69

28.7K 1.1K 18

Oh Gott dieses Kribbeln wurde immer stärker… ich liebte ihn so sehr… ich hatte ihm inzwischen alles verziehen… 

Er sah mich immer noch an und sagte dann: "ich liebe dich wirklich Alica.".

Ich sah, dass er mich nicht küssen würde. Anscheinend hatte er Angst, dass ich immer noch nicht bereit war oder er mich damit verletzten würde.

"Und sorry nochmal wegen Amber und so und dass ich mich so scheisse benommen hab…".

"Pussy", sagte ich lächelnd und beugte mich vor und küsste ihn. Erst ohne Zunge. Dann mit. Wir bewegten uns im Rhythmus und er führte seine Hand zu meinem Nacken. Er zog mich leicht zu sich. Unsere Zungen spielten miteinander und dieses Kribbeln wurde immer stärker. Ich lächelte in den Kuss hinein und war einfach glücklich…

Aber dann löste er sich von mir und schubste mich einfach ins Wasser. Ich tauchte erschrocken auf und er sprang hinterher.

"Arschloch!", schrie ih ihn an und er lachte. Wir gingen halb aus dem Wasser und als wir dann nur noch bis zu den Oberschenkeln im Wasser standen, küsste er mich nochmal. Er hatte seine Hände an meiner Taille und ich meine um seinen Nacken. 

Es war so schön… 

Überglücklich ging ich in mein Zelt und schlief sofort ein…

Am nächsten Morgen wurde ich von Geräuschen geweckt- die meisten waren schon wach und saßen draußen... 

Joice war auch nicht mehr da. Ich zog das Outfit an, welches ich auch am Tag zuvor anhatte, holte meinen Spiegel raus, kämmte meine Haare und lies sie offen. Dann schminkte ich mich und ging raus zu den Anderen.

Joice saß da mit Aramis und Niko saß zwischen Milas und Tom. Ich setzte mich neben Kyle und dann kam die Lehrerin und sagte: "ok also wir werden in einer Stunde uns wieder auf den Weg machen also beeilt euch, packt eure Sachen und baut die Zelte wieder ab ok ?".

Ich ging zurück ins Zelt und suchte meinen Kram zusammen. Joice kam nach und packte ihre Sachen auch zusammen und dann bauten wir unser Zelt ab.

Wir waren relativ schnell fertig und chillten noch ein bisschen rum. Niko schien mich irgendwie nicht zu sehen. Naja, es war mir auch lieber, wenn die anderen es noch nicht wussten, ich hatte es nicht mal Joice erzählt.

Als dann alle fertig waren machten wir uns auf den Weg zurück. Ich sah noch ein letztes Mal zum Felsen und  es fing wieder an so zu kribbeln... Ich lächelte und sah dann Niko. Er folgte meinem Blick zum Felsen und lächelte ganz leicht. Dann widmete er sich wieder Milas und ich mich Joice.

Badboy...Right?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!