39

30.9K 1.2K 17

Ich ging an ihr vorbei ins Haus.

Man sah direkt ins Wohnzimmer, wo die anderen schon warteten. 

Ich setzte mich neben Louis. Die anderen beiden Jungs hießen übrigens Max und Alex. 

Amber kam zu uns und sagte: "Gehen wir jetzt zum Strand ? Alex, denk an die Kamera."

Wir standen auf und liefen zum Strand, der nur 10 Minuten entfernt lag. 

Als wir ankamen, zog Amber sich alles bis auf einen roten Bikini aus und dann ließ sie ihre Haare im Wind wehen. 

Dabei schaute sie verführerisch in die Kamera, die Max in der Hand hielt. Sie poste total rum und räkelte sich dann irgendwie auf dem Sand rum.

Also für mich war das keine Haar-Werbung sondern eher ein Porno! Sie ließ ihre Haare nochmal wehen und poste dann im Wasser weiter. 

Zu Ambers Freude konnten Louis, Max und Alex ihre Blicke nicht von ihr abwenden. 

Zum Schluss machte Amber dann einen Kopfsprung und beim rauskommen aus dem Wasser wackelte sie extrem mit ihrem Arsch und stich sich ihre Haare nach hinten. 

"Und Jungs, wie war ich ?", fragte sie verführerisch. "Gut", sagte Alex und wurde leicht rot, weil sie nur ein paar Zentimeter von ihm entfernt stand. 

Als sie an mir vorbei ging, lächelte sie gehässig und sagte dann: "Ich gewinne diesen Wettbewerb auf jeden Fall!". Ich verdrehte die Augen und checkte mein Handy. 

Ich ging nochmal auf Nikos Facebookprofil und sein Profilbild sah so heiß aus *-*. 

Ich bemerkte gar nicht, dass mir Tracy über die Schulter sah. "Haha, träum weiter Schätzchen.", sagte sie und lachte spöttisch. Wenn die wüsste... 

Naja ich beschloss sie zu ignorieren und als Amber sich abgetrocknet und angezogen hatte, gingen wir alle wieder zu ihr nach Hause. 

"Ok Alex du schneidest den Film mit Louis zusammen und Max du legst da ein geiles Lied drüber."

Die Jungs nickten Amber nur zu und widersprachen ihr nicht. 

Wir verabredeten uns für den nächsten Tag bei mir und dann ging ich nach Hause.

Unterwegs änderte ich das Hintergrundbild von meinem Handy- ich nahm Nikos Profilbild. 

Als ich vor meiner Haustür stand sah es nochmal an und musste lächeln.

Genau in diesem Moment fassten mich zwei starke Arme von hinten an der Taille an. 

Ich drehte mich um und sah in Nikos Gesicht. Schnell steckte ich mein Handy in die Hosentasche und küsste ihn kurz.

Dann zog ich ihn an der Hand hoch in mein Zimmer. Ich ging kurz ins Bad und lies Wasser. 

Als ich wieder rauskam...

Badboy...Right?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!