136

22.1K 794 37

Wir starten gerade mal was neues :) also weil wir das lieben, wenn das Geschichten machen:

Immer ein Lied zu einem Kapitel schreiben, was ihr passend dazu hören könnt. Ich finde das geil, weil wenn dann zum Beispiel mal eine traurige Szene kommt und dann auch noch ein trauriges Lied.... Dann muss man erst recht weinen. Wir hoffen, dass das auch in eurem Interesse ist.

Okay, zu diesem Kapitel könnt ihr: ka, zu diesem Kapitel habe ich kein gutes Lied :'D... Bei schreiben habe ich Traum von cro gehört... Also wenn ihr wollt ne ;)

Die Stimmung war mehr als Mega. Das ganze Stadion war außer sich, Niko war auch in der Startaufstellung. Jaman, MIEN Freund. Ich war richtig stolz, gerade weil auch mein Geburtstag war. Ja das wahr perfekt hier mit meinen Besten, aller besten Freunden und mein Freund Starfußballer.

Das Spiel war, muss ich im ernst sagen, ziemlich langweilig. Es passierte echt wenig, wenig angriff von beiden Seiten. -.-
Auch die zweite Halbzeit verlief nicht anders. Die 90. ste Minute fing an und ich dacht ich sterbe hier vor Langeweile. Dich dann hatte plötzlich mein Freund den Ball. Er dribbelte alleine aufs Tor und stand nun vor dem Torwart. Er schoss und Tor. MIEN Freund haste das siegtor in der letzte Sekunde geschossen, denn kurz nach dem Schuss pfiff der Schiri ab. Das Stadion tobte vor Freude. Niko lief einmal zur Fankurve und ließ sich mit den anderen Spielern feiern. Doch nur wenig später lief er in meine Richtung. Vor meiner Trebühne blieb er stehen. Machte einen Sprung über die Bande und lief die Sitze zu mir hoch. Auf uns zu. Dann hob er mich hoch und wir küssten uns leidenschaftlich. Als ich meine Augen wieder öffnete konnte ich mich in dem riesigen Bildschirm des Stadions sehen. Na toll. Ich versuchte es zu ignorier und in dem Moment sagte Niko:

"Wir gehen gleich feiern ok Baby?"

"Ja,zieh dich erst mal in Ruhe um!"

Er ließ mich runter und sagte dann aber: "ich beeil mich." Bevor er runter ging gab er mir noch einen schnellen Kuss und ging sich dann umziehen.

Ich wartete mit der Sippschaft draußen. Sie saßen schon in ihrem Autos, da ich aber mit Niko fahren wollte und der seinen Schlüssel noch selbst hatte, wartete ich vor seinem Auto. Die Sonne ging langsam aber sicher runter. Es war ein echt perfekter Tag. Nur schade, dass Niko morgen nicht mit zur Show konnte, denn er fuhr auf ein einwöchiges Trainingslager mit seiner Mannschaft nach Deutschland... Ich vermisste ihn jetzt schon.

Nach 20 Minuten kam er dann endlich, stellte seine Tasche im Kofferraum ab und entschuldigte sich, dass er mir nicht seinen Autoschlüssel gegeben hatte.

Nach 10 Minuten waren wir an einem Strandclub angekommen und wir gingen rein. Die Musik dröhnte in meinen Ohren, ich war schon lang nicht mehr feiern. Aber okay. Jeder Typ, an dem ich vorbeilief, glotze mich frech an und alle Mädchen glotzten nur auf meine Kette mit dem stein dran, die mir Niko heute geschenkt hatte. Sie war traumhaft schön und ein echter hingucker.

Unsere Gruppe tanzte zusammen und ich Tanzte eigentlich größtenteils mit Joice und unterhielt mich mit ihr am laufenden Band. Der Alkohol floss in Maßen. Doch eins erschreckte mich etwas. Niko trank heute unnormal viel und das merkte man ihm an. Er war ziemlich naja, wie soll ich sagen, besoffen. Ich machte mir sorgen um ihn, deswegen hörte ich auf zu trinken, um ein Auge auf ihn werfen zu können. Irgendwann verlor ich ihn jedoch aus den Augen. Mein Herz schlug schneller. Ich hatte Angst, dass er etwas unüberlegtes oder gefährliches tat... Das kannte ich nur zu gut von ihm...


((((Ok ab hier könnt ihr Wat anderes hören... Wird jetzt unangenehm. Ich könnte Reptide von Vance Joy ))))


Ich setzte mich also in Begegnung ihn zu suchen. Ich bahnte mir einen Weg durch die Menge. Zuerst sah ich ihn nicht. Links war irgendwie keine Menschenseele. Und rechts alles so voll. Also beschloss ich nach rechts weiterzugehen. Ich hielt Ausschau und auf einmal stockte mir der Atem. Ich hatte ihn gefunden, aber nicht alleine. Er stand in mitten von tussen mit minnikleider. Er hielt eine Bierflasche in der Hand und sah amüsiert auf ihre Titten und Ärsche. Und als ob das nich nicht genug wäre, tanzten diese Frauen um ihn herum und die ein oder andere tanzte ihn wirklich die ganze Zeit an. Das gab mir einen Stich. Was sollte das? Hallo? Niko? Heute ist mein Geburtstag? Hallo? Mir kamen tränen in die Augen. Hallo.?

Doch dann glaubte ich nicht richtig zu sehen. Er zog die eine an sich ran und sie küssten sich wild. Zu wild. Die andere zig er auch näher an und hielt sie weiter am Arsch fest. Sie grinsten dreckig und die anderen tussen machten auch keine Anstalten zu gehen. Sie berührten Niko nur so wie es geht.

Das gab mir den Rest. Meine tränen beherrschten mein Gesicht. Wenn man betrunken ist und sich mal küsst ist das eine Sache. Ich weiß was passieren kann, wenn man zu viel trinkt. Aber auch wenn man betrunken ist, wird man nicht zur schlampe und übertreibt auch nicht so.

Ich sah weiter zu. Jetzt küsste er die andere. Was sollte das? Hör auf!

Doch dann stand er auf und packte die eine schwarzhaarige an ihrem Arsch und drückte sie and wand. Dort begann er ihre Titten zu kneten.

Ok das reicht. Das wars. Ich kann nicht mehr. Tränenüberfüllt stürmte ich mit Joice zum Ausgang. Wir machten uns zu mir nach Hause. In dem Zustand, in dem Niko war, würde er wahrscheinlich heute eh nicht nach Hause kommen. Ich war so sauer, enttäuscht und verletzt. Mit Joice setzte ich mich aufs Sofa und heulte mich bei ihr extrem aus, wie redeten und entschieden, was ich jetzt tun sollte. Er hat maßlos übertrieben und mich verletzt wie noch nie. Ich wusste nicht wie es weitergehen sollte.

Unter tränen schlief ich in Joice' Armen ein. Ich träumte schlecht. Ich wälzte mich oft. Doch auf einmal hörte ich mitten und der Nacht ein Gepolter und die Tür zu Knallen und schreckte auf.

Ich hörte Niko's lachen und....

Das lachen zweier Frauen/ Mädchen. Ich glaubte es nicht.

Er sah mich nicht, weil alles dunkle war und was machte er?

Er lief mit beiden Händen an den Ärschen beider tussen in unser Schlafzimmer an mir vorbei.

In mir drehte sich alles. Hallo? Was ist hier los? Was? Das kann dich nicht.. Einfach nicht sein...

Doch plötzlich hörte ich das Bett knarren, rumgestöhne und schreiende Mädchen. In diesem Moment brach alles in mir zusammen. Ich begann laut aufzuheulen... Ich heulte mir die Seele aus dem Hals... Joice weckte ich damit augenblicklich und....

Hey ihr geilen Leute, was glaubt ihr macht Alica? Wir sie Schluss machen? Bringt die beiden das auseinander? Freu mich über eure Gedanken,,,,

Und hier noch ein persönlicher Tip von uns . Wenn ihr so geile Storys wie ich lesen wollt dann lest euch doch diese Mega süße durch: "you call me a ritch bitch"

Ein guter Top ;)

Wir lieben euch <3

Badboy...Right?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!