64

28.5K 1.1K 3

Er stand jetzt vor mir und ich schaute ihn nur ängstlich an. Dann rannte ich mit ihm an der Hand unbemerkt auf die andere Seite. Er zog echt wie ein Hund, aber da musste ich jetzt durch. Als ich mich umdrehte, sah ich nur nich, wie die Hunde vor den anderen beiden verrückt spielen und die Polizisten Pistolen auf sie hielten. Dann nahmen sie die Jungs in Handschellen und führten sie ab. Ich war erleichtert, wusste aber, dass wir jetzt ganz schnell hier weg ins Hotel mussten. Ich ging in einem zügigen schnellen Schritt in Richtung Hotel. Zum Glück waren hier keine Bullen mehr. Wir gingen an der Lobby vorbei in den Aufzug und dann in unser Zimmer. Dort angekommen schmiss er sich aufs Bett und sagte:

"Komm her schatz!"

"Ganz sicher nicht du verficktes arschloch."

Er antwortete nicht mehr, er war eingeschlafen. Ich kümmerte mich nicht mehr um ihn und legte mich dann auf die kleine Couch, die wir in unserem Zimmer hatten und schlief ein.

Am nächsten Morgen wachte ich auf und checkte als erstes mein Handy. Nach ein par Minuten wachte dann auch Niko auf. Er blickte um sich und war seitlich verwirrt.

"Warum hast du nicht bei mir geschlafen?"

Ich sah ihn nur kurz an und widmete mich dann wieder meinem Handy.

"Alica, was ist los?"

"Sei einfach leise ok?!?"

"Was ist dein Problem?"

"Ganz einfach, du warst gestern High und wärst fast von den Bullen mitgenommen worden!"

"Was?"

"Sei ein Fach leise und lass mich in ruhe."

Er stand auf und wankte rum. Er verlor das Gleichgewicht und konnte sich grad nich so an der Wan festhalten. Dann sah ich wie ihm über wurde und er kotze in den Mülleimer, der vor ihm stand. Richtig eklig. Er wankte zurück zum Bett und hielt sich den Kopf...

"Was ist los?"

"Ich habe gerade gekotzt!"

"Ach echt? Hab ich nicht GEHÖRT!"

"Okay."

Er war Irgendwie total perplex...

"Hast du Kopfschmerzen?"

"Mir gehts gut."

Ich griff nach meiner Tasche und kramte die Tabletten raus und warf sie ihm dann zu. Er nahm sie und schluckte eine dann runter.

"Ich weiß, das ich dich verletzt hab!" Er lag mittlerweile wieder und hatte die Augen zu.

"Herzlichen Glückwunsch!"

"Danke!"

"Bitte!"

"Jetzt mal im ernst... Sorry Alica"

"Danke"

"Bitte...

Das sind meine alten Freunde... Mit denen mach ich das immer.... Ich weiß ich hätte wegen dir nein sagen sollen, konnte ich aber nicht...."

"...."

"Alica, ich meins ernst!"

"ich auch!"

"Was meinst du ernst,?"

"Du bist echt krank!"

"Ich weiß, du auch!"

"Halt's maul." Ich schmiss ein Kissen nach ihm.

"Magst du much jetzt wieder?"

"Geht..."

Er stand auf und wankte zu mir und ließ sich dann aufs Sofa fallen. Dann nahm er mich in den Arm. Er stark echt übelst....

Badboy...Right?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!