17

38.3K 1.4K 63

Ja, er war extrem heiß, wie schon gesagt. Naja, er setzte sich an die Bettkante, zog sich eine kurze Schwarze Adidas Hose an und ein weißes t-Shirt. Ich musste mich zusammenreißen, um nicht nein zu Rufen... Ich konnte sein sixlack nicht mehr sehen.
Dann zog er sich Socken und Schwarze Air max an. Er ging

Ja... Er ging einfach raus?!? Hallo?!?

Ich nahm schnell mein Handy und zog mir meine Schuhe an. Dann flitzte ich auf die Toilette und kämmte mir schnell meine Haare mit seiner Haarbürste durch.
Jetzt machte ich die Tür auf und wusste nicht wo ich hin sollte. Ich ging den Flur entlang, bis ich eine Treppe fand. Ich ging sie hinunter und an der Tür stand zum Glück Niko. Er schaute mich etwas verwirrt an fragte mich dann aber:

"Willst du gehen?"

Ich wusste nicht was ich noch anderes sagen sollte also sagte ich einfach mal ja.

"Ja, aber ich weiß nicht wo du wohnst, nur wie's innen aussieht. Ich hab kein Plan, wie ich nach Hause komme."

"Ich bring dich nach Hause."

Wir gingen raus, gingen aber nicht zu seinem Audi r8, sondern zu einem Porsche im Ferrari style. Ich stieg ein und er fuhr mal wieder viel zu schnell. Es dauerte wirklich nicht langen, bis wir bei mir zu Hause ankamen.

"Danke, wegen gestern und das ich bei dir Pennen konnte."

"Kein Ding."

"Doch" ich wartete gar keine Antwort mehr ab, sonder stieg einfach aus. Er fuhr sofort weg und so schnell sah ich ihn auch nicht wieder.

Zu Hause angekommen ging nicht viel ab. Die ganze Woche war nicht viel. Keine Jungs waren bei uns, okay, Kyle war auch immer outside. Ich traf mich ein par mal mit Joice, aber mehr war da einfach nicht. Niko sah ich auch nicht.
Die Woche verging jedenfalls ziemlich schnell und schon war es der Abend vor meinem und Kalesche Geburtstag.

Freitag Abend, 1 Tag vor meinem Geburtstag.

Es war schon ziemlich spät und ich beschloss ins Bett zu gehen. Ich wusste nicht, ob wir unseren Geburtstag überhaupt feiern oder nicht. Es wusste sowieso keiner, dachte ich

Ich ging also ins Bett und wachte morgens auf. Ich ging sofort in kyles Zimmer. Er war schon wach und freute sich sofort über meinen Geburtstag. Wir nahmen uns in den Arm und gratulierten uns gegenseitig, mein Dad war heute früh noch da, also gingen Kyle und ich wie früher ins Schlafzimmer und sprangen auf sein. Bett.
Sichtlich überrascht gratulierte uns auch unser Vater, aber dann musste er kurzer zeit Wieder weg.

Ich beschloss mich fertig zu machen.

Ich ging duschen.

Führte und glättete meine Haare.

Zog ein hellblaues Strandkleid-artiges-Kleid an und weiße chucks.

Schminkte mich wie immer.

Ging runter und bekam einen Anruf von meiner bf., dass ich ganz kurzfristig mit ihr Schoppen gehen würde. Natürlich hatte sie mir davor gratuliert, aber das war das zweite was sie mir sagt. Meine wirkliche beste Freundin heißt Skylynn und die hab ich noch von früher.

Ich machte mich also auf den Weg mit ihr zum schoppen. Ihr Geschenk an mich war, dass ich mir etwas in der Stadt aussuchen durfte. Wir hatten echt Mega viel Spaß zusammen, wie früher. Kyle war auch schon wieder längst irgendwohin gegangen.
Um etwa 17:30 Uhr und wir beschlossen nach Hause zu gehen.

Um ca. 17:50 waren wir bei mir angekommen. Wir stiegen aus und ich steckte den Schlüssel ins Schloss. Dann machte ich die Tür auf und stand vor einer menge von Leuten in meinem Alter, die ich schon richtig vermisst hatte. Im Chor schrieen sie :

"Happy Birthday"

Total erschrocken und überrascht ging ich zu ihnen hin und bekam von jedem persönlich eine Umarmung und einen Glückwunsch. Dann kam auch schon laute Musik und wir begingen zu tanzen. Der Alkohol floss in Mengen und die Stimmung wurde immer besser und besser.

Gegen 10 Uhr kam Kyle rein, gefolgt von seinen ganzen Bros und Niko zum Schluss.

Doch keiner bemerkte sie so recht, weil es einfach richtig voll und ziemlich laut war. Gerade kam das Lied :"Africans Want to be free" und ich ging einfach die ganze zeit leicht mit der Musik mit, währenddessen ich mich mit ein par Leute von früher gegen die extrem laute Musik unterhielt.

Doch dann wurde ich plötzlich von hinten hoch genommen und durch die Luft gewirbelt. Tom sagte alles gute und und reichte mich weiter, an die ganze Sippschaft. Außer Niko. Niko hatte sich auf die Couch gesetzt und redete gerade mit Kyle und Justin. Ich dachte mir, dass er mir wenigstens zum Geburtstag gratulieren sollte, aber ich würde jetzt ganz beistimmt nicht auf ihn zugehen und ich förmlich darum bitten. Ich gesellte mich wieder zu den anderen von früher und wir redeten weiter. Niko vergaß ich in diesem Moment bis.....


Hoffe es gefällt ❤️

Badboy...Right?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!