54:Harry

754 39 0


Heute besuchen wir Lia das erste mal seit Monaten wieder. Liam hatte uns gewarnt das es uns nicht gefallen wird wenn wir zu ihr gehen. Wir wissen das sie launisch ist, dass sie derzeit Physisch überhaupt nicht zurechnungsfähig ist.

Weshalb Louis, Niall und ich ohne Freundinnen oder Kinder auftauchen. Einfach weil die Kleinen es nicht verstehen und unsere Freundinnen Lia noch nicht so gut kennen. 

Leise klopfen wir an, als ich die Tür aufmache liegt Lia auf den Boden. Arme ausgestreckt, die Augen geschlossen. Die Musik dröhnt aus den Kopfhörern. Sie sieht aus als wäre sie ans Kreuz genagelt worden.

Als ich aufschaue, trifft mich der Schlag, die ganzen Wände voller Bilder, Zeichnungen, Songs, Gemälden. Leinwände liegen auf dem Boden herum, Farbe ist an ihren Händen, im Gesicht, auf ihren Klamotten. 

Niall läuft zur ihrem Bett, auch darauf liegen Leinwände. Als ich genauer hinschaue ist es das Wembley Stadium. Es sieht so aus als wäre es fotografiert worden, dabei ist es gemalt. Ein Bild von uns Jungs weckt meine Aufmerksamkeit. 

Es sind Solo Auftritte von uns, aber sie hat es als Gruppenbild gemalt und es ist der Wahnsinn. Ein Bild von ihren Freunden steht hinter dem Schrank. Louis legt sich neben Lia und hört bei ihrer Musik mit. 

Ich schaue mir die Songs an, lese sie zum Teil durch und kann sehr gut nachvollziehen wie sie das meint was sie da schreibt. "Wie lang wollt ihr eigentlich schweigen?"

Ich springe auf und Niall fängt an zu kreischen. "Himmel Herr Gott, soll ich ins Koma fallen?" Fragt Niall und Louis lacht sich halb Tod.

Lia schaut ihn stumm an. "Sorry, ich vergesse manchmal das du im Koma gelegen hast." Lia nickt bloß und schaut auf ihre Bilder. Sie wirkt irgendwie traurig. "Wir wollten eigentlich ein wenig mit dir raus. Liam kann heute nicht, er muss mit Cheryl zum Anwalt."

Sie nickt bloß. "Wieso wirkst du so traurig?" Fragt Louis. "All diese Bilder werden verkauft. Irgendwie hat es spaß gemacht an ihnen zu arbeiten. 

Sie jetzt wegzugeben tut weh und ich habe keine Chance sie ein letztes mal zu sehen. Ich war nie auf der Heart vs. Heart spenden Gala. Ich wollte sie unbedingt mal in einer Gallery oder einem Museum sehen."

Ich kann sie da verstehen. Sie gibt sich so viel mühe und dann kann sie sie nicht mal bewundern und hier sind wirklich wunderbare Kunstwerke dabei, nicht nur das Wembley, sondern auch unglaubliche Szenen für abstrakte Kunst. 

"Kannst du nicht ein paar Bilder behalten?" Fragt Niall. "Klar, aber ich könnte mich nicht entscheiden. Somit gehen alle in die Ausstellung." Es klopft an der Tür. Ein Mann im Anzug kommt rein. 

"Hallo Lia." Sie winkt bloß. "Welche Bilder sollen den jetzt in die Ausstellung?" Fragt er und sie zeigt durch den ganzen Raum. "Alle die sie hier sehen." Der Mann schaut sich um.

 "Ähm...okay." Er schaut sich die Bilder an. "Du hast wirklich Talent. Ich werde sie abholen lassen und verpacken, damit sie den Transport überstehen."

Sie nickt und schaut sich jedes Bild nochmal an. Dann steht sie auf. "Kommt Jungs, ich habe Hunger." Damit laufen wir raus und erst jetzt merke ich wie kaputt sie ist. Sie wirkt niedergeschlagen und erschöpft. 

Als wir unten in der Cafeteria sind, setzt sich Lia direkt an einen Tisch. Sie legt ihre Arme auf den Tisch und legt die Stirn drauf. Wir Jungs holen uns etwas zu essen und ich hole Lia gleich was mit. Dazu noch eine menge Café und dann setzten wir uns zu ihr.

Ich schiebe ihr das Stück Obsttorte hin und einen großen Becher Kaffee. Sie schaut auf. "Danke." Ich nicke. "Also, was wollt ihr hier?" Niall grinst. 

"Dich besuchen, schauen wie es dir geht. Außerdem brauchst du ja ein wenig Abwechslung. Liam kann nicht kommen, was ihn nervt, aber der Anwalt hatte heute nur den Termin frei."

Ich nicke. "Er hat ja auch ein Leben." Louis verschluckt sich an seinem Schokoladenkuchen. "Ja, mit dir und Bear, in seinem Haus. Glaub ja nicht, dass er dich im stich lässt. Dafür ist sein Ehrgeiz zu groß und unsere mühe zu hart gewesen."

Lia isst schweigend. Sobald wir alle fertig sind, gehen wir ein wenig in den Park, schaukeln oder sitzen einfach im Sand und lassen uns einfach treiben sind in Gedanken oder spielen, wie Louis, mit dem Sand.

Als es langsam dunkel wird, begleiten wir noch Lia auf ihr Zimmer. Die ganzen Bilder wurden weggebracht. Jetzt hängen nur noch die Songs an den Wänden. Schweigend machen wir uns auf den Rückweg und lassen Lia allein.

Ich verabschiede mich von den Jungs vor der Klinik. Da es anfängt zu regnen, eile ich zu meinem Wagen und setzte mich rein. Bevor ich aber heim fahre, hole ich mir noch eine Pizza und dann geht es heim. 

Als ich aus den nassen Klamotten bin und mich in bequeme Klamotten umgezogen habe, setzte ich mich auf die Couch und esse meine Pizza. Ich schaue ein wenig fern, als die Promi News kommen. 

"One Direction Star Liam Payne neue Freundin? Schon seit Wochen wird spekuliert ob Liam Payne eine neue Freundin hat. Nun traf man Cheryl Cole auf der Straße und fragte nach. Ihre Antwort war klar. 

Liam ist derzeit vergeben, an wen weiß ich nicht. Ich will es auch nicht wissen, sie soll nur wissen das mein Sohn mir wichtig ist. Wenn sie ihn gut behandelt haben wir kein Problem miteinander. 

Klare Ansage an die neue Freundin von Liam Payne. Wer nun die glückliche ist weiß keiner. Vor einigen Wochen sind Bilder aufgetaucht, die Liam mit einer Bunthaarigen Schönheit zeigen. 

Wie nun aber die Wish Foundation Magic Happy in einem Statement klarstellt ist dies die Brieffreundin von Liam, beide haben sich getroffen. 

Somit ist auch Liam erraten worden. Wer die Dame nun ist oder unter welcher Krankheit sie leidet ist nicht verraten worden. Man kann nur spekulieren, wer die neue Freundin an Paynes Seite ist."

Ich schalte einfach um. Sowas kann ja echt nicht wahr sein. Liam hat auch die Klappe gehalten was Cheryls neuen Freund angeht, da kann sie doch auch stillschweigen bewahren. Ich verstehe so ein verhalten einfach nicht. 

Ich schalte den Fernseher aus, starre einfach ins dunkel. All die Zeit die ich hier verbracht habe, die ich mein Leben genieße und auf der Bühne stehe, stelle ich jetzt in Frage. 

Lia ist das komplette Gegenteil von uns allen. Sie hat nie ein Leben gehabt und dennoch lebt sie. 

Ich vergesse nicht den Moment wo wir am Meer waren und sie einfach da stand und frei war. Sie war frei und hat in diesem Moment so lebendig wie noch nie ausgesehen.

Wie sie bei Liam war. Die beiden werden die schönste Liebesgeschichte haben die ich Persönlich miterleben werde, darauf verwette ich mein Leben.


Briefe von Liam PayneWhere stories live. Discover now