94:Harry

548 38 0


Wir sind auf dem weg mit dem Bus von Sydney nach Brisbane. Ich stehe in einer Tankstelle und überall wo Lia drauf nur mit Wort zu lesen ist kaufe ich mir. In der letzten Woche hatte sie unzählige Interviews mit Namenhaften Zeitschriften, TV Shows. 

Ich habe sieben Zeitschriften und nehme die Achte noch bevor ich zur Kasse gehe. Da wir gerade eine Kleine pause machen damit die Busfahrer durch atmen können, habe ich mich in die Tankstelle geschlichen. 

Ich verlasse mit den Heften die Tankstelle und steige wieder in den Bus. Niall und Louis sind am schlafen, Liam pfeift sich Harry Potter rein. Ich lege mich in mein Bett und fange an das Interview zu lesen. 

Lia wird viel gefragt was sie jetzt für ein Leben führt. Ich bekomme eine Nachricht von Tristan das es ein Live Interview mit Lia gibt. Ich springe aus dem Bett und laufe zum Fernseher. Ich schalte auf den Kanal. 

Ich reiße Liam die Kopfhörer runter und ziehe ihm zum Fernseher. Louis und Niall stehen im vorderen Bereich und pflanzen sich auf die Couch. Ich stelle den Ton an. "Meine Damen und Herrn Live heute hier beim Fan Interview für uns Lia Hathaway." 

Liam schaut auf. Damit kommt Lia in einer dunklen Jeans und einem grauen T-Shirt auf die Bühne. Sie winkt und setzt sich dann in die Runde. "Lia, vielen Dank das du heute hier Live bei uns in Brisbane bist. Es ist dein erstes mal in Australien." 

Sie nickt. "Ich freue mich hier zu und ja es ist mein erstes mal hier in Australien." Die Dame nickt. "Ich erkläre dir mal wie das jetzt mit dem Fan Interview funktioniert. 

Wir haben Fans eingeladen, welche die dich mögen und welche nicht. Die Fragen müssen ehrlich beantwortet werden und es ist eine Art Podiumsdiskussion." 

Lia nickt und damit kommt der erste Fan rein. "Hi ich bin Josie und ehrlich gesagt finde ich du bist nicht gerade die Höflichkeit in Person."

Lia nickt. "Okay. Kann ich ändern, warum sollte ich es aber tun?" Josie schaut sie an. "Nun ja weil es Liam vielleicht damit auch nicht so gut geht." Lia lacht. "Und das willst du woher wissen? Versuch doch mal Liam zu sehen wie er wäre wenn er nicht auf der Bühne ist. Ich sehe da einen sehr große Unterschied."

"Nun ja, du wirkst aber auch mit Liam nicht sehr freundlich. Du siehst aus wie eine Puppe die nichts kann." Mir klappt der Mund auf. "Ich sage dir mal etwas Josie, Ich habe einen Abschluss. 

Liam hat die Schule nur beendet. Manchmal da kommt er ins Wohnzimmer und fragt mich wie das Wort geschrieben wird. Ich denke mir dann auch alles klar.

Mag sein das ich durch Liam ein Gesicht bekommen habe, aber ich habe davor auch sehr erfolgreich meine Kunstwerke versteigert bekommen und beim besten willen ist Liam mein Freund und nicht mein Bankautomat. Ich bin nicht auf ihn angewiesen. Ich kann es nicht leiden wenn er mir etwas schenkt. Da kriege ich die Krise."

Ein weitere Fan kommt rein. "Hi ich bin Sara und ich bin ein sehr großer Fan von dir." Lia nickt. Josie sieht sie nur komisch an. "Wie kann man sie mögen?" Fragt sie und Sara schaut sie an. "In dem du siehst was sie alles macht. Wenn du wirklich jemand kennenlernen willst musst du auf die Person schon zu gehen." 

Lia nickt. "Ich wollte aber eigentlich nur fragen wie das jetzt ist, was ist derzeit dein größtes Problem?" Lia sieht ziemlich entspannt aus. Es kommen weitere Fans dazu und Lia hört und schaut einfach zu. Ab und zu grinst sie. 

"Also, jetzt mal ganz langsam." Kommt es von Lia. "Erstens setzt ihr euch mal ordentlich hin und Zweitens sind Beschimpfungen hier ja nicht mal die Lösung. Euer Problem ist einfach das ich Existiere.

Teile von euch mögen mich nicht. Fangen wir also damit an mal die Gerücht aufzuräumen. Nein, ich bin nicht verheiratet mit Liam. Das Bild was du so toll herumzeigst ist die Hochzeit von meinem Dad und meiner Stiefmutter gewesen. Liam ist dafür extra aus Sydney gekommen. 

Bei den meisten Auftritten laufe ich mit Absicht hinter Liam, damit er im Vordergrund bleibt und ich gebe auch nicht wirklich Autogramme weil es sinnlos ist. Du fragt deinen Lehrer ja auch nicht darum das er dir dein Shirt unterschreibt, der wird dich höchsten anschauen und sagen du hast einen Knall.

Des weiteren bin ich kein Mensch der gerne in der Öffentlichkeit steht. Ich mochte es das niemand wusste wie ich aussehe, aber einige von euch sind der Meinung ich wäre Hässlich und Fett. Ich wiege übrigens 52 Kg auf einer Größe von 1.75m. Ihr könnt euch also denken das dass nicht Gesund ist. 

Was ihr als schön bezeichnet das ist alles nur nicht normal. Das einzige was ihr habt ist eine verdreht Wahrnehmung! Kein Mensch auf dieser Welt der Normal auf die Welt gekommen ist, wird aussehen wie ein Victoria Secret Model. Dafür musst du hart arbeiten und Rückschläge einstecken können. 

Außerdem ist es lächerlich wie ich euch anschreit. Ich hatte vor Liam ein Leben und werde auch eins mit oder nach ihm haben. Es ist klar das wenn man mit einer Bekannten Person eine Beziehung eingeht das man bekannter wird. Aber ihr habt mich ja zu Staatsfeind Nummer 1 ernannt."

Die Fans schauen Lia an. Ich sehe zu Liam, der grinst wie so ein Pfosten. "Mein Mädchen!" Sagt er und wir allen müssen lachen. "Du ruhst dich auf deiner Krankheit aus." Lia lacht. 

"Nein, ihr stellt das nur so da. Ich habe nie meinen Herzfehler als Ausrede benutzt und werde es auch nicht machen. 

Ihr puscht das ganze nur hoch. Ich habe mein Buch rausgebracht und auch schon davor gab es nur Skandale. Liam wir er mir hilft zu laufen, ihr seid ausgerastet. 

Dann erinnere ich mich noch gut daran, wie ihr alle dachtet Harry und ich sind zusammen. Ich habe mich vor lachen nicht mehr ein bekommen.

Das beste was ich aber jemals über mich gelesen habe, war das ich Liam betrogen habe. Ich muss euch enttäuschen der Junge auf dem Bild ist Schwul und verheiratet. Sorry!

Mehr als die hälfte was ihr über mich lesen könnt ist komplett Gelogen. Vielleicht solltet ihr mal vorher nachdenken und dann euren Senf dazu geben. Es würde Liam wirklich helfen." Das war einen Backpfeife und zwar einen die sehr schmerzhaft ist.

Das Interview endet damit und ich schalte den Fernseher aus. Ich fange schallend an zu lachen. "Gott die Gesichter waren einfach nur geil." Liam grinst und lehnt sich zurück. Für ihn ist das wohl das größte Geschenk. Mein Handy klingelt und Tristan schickt mir ein Bild von Brisbane.

Harry: Bist du etwa auch in Brisbane?

Tristan: Klar. Ich habe Urlaub!

Harry: Wieso hast du nichts gesagt?

Tristan: Weil ich am Strand liege und mir meine Vampirhaut bräune und du in einem stickigen Bus sitzt. Außerdem muss Lia arbeiten. Wir bleiben nur bis morgen. 

Harry: Wie viele Termine hat Lia noch im Ausland?

Tristan: Zwölf oder so. Sie kommt ein paar Tage früher wieder zurück nach London als ihr. 

Harry: Kann ich dich sehen wenn wir angekommen sind?

Tristan: Kein Plan. Lia wird gleich auch kommen, dann geht es was essen und dann schauen wir uns die Stadt an. 

Harry: Ich schreibe dir wenn wir angekommen sind und wenn ich im Hotel bin. 

Tristan: Okay. 





Briefe von Liam PayneWhere stories live. Discover now