25:Lia

786 56 1


Ich bin auf dem Ball. Die letzten Tage ging es mir einfach beschissen. Der Druck auf der Brust tut einfach weh, jeder Schritt schmerzt, aber ich wollte endlich raus aus der Klinik. Cole und Alex mussten mit und ich darf mich nicht aufregen. Von tanzen mal ganz zu schweigen. 

Als wir endlich da sind und die Treppen hinter uns gelassen haben, sitze ich auf Coles Schoß. Ich schaue auf die Bühne und dann kommt Louisa Johnson auf mich zu. "Hey Lia." Ich schaue sie an und sie geht vor mir in die Knie. 

"Ich wollte mich mal Persönlich vorstellen und dir sagen das du ein unglaubliches Talent hast. Dein Song Glorious hat unglaublich viel Spaß gemacht. Wenn ich ihn singe ist es wirklich ein tolles Gefühl. Stormzy ist heute nicht hier, aber ich soll dir von ihm ausrichten das es eine Ehre war ihn für dich zu spielen."

"Danke. Hat mich gefreut euch ein wenig zu helfen." Louisa nickt. "Darf ich ein Foto mit dir machen?" Ich nicke und damit hilft mir Cole auf und ich schaue in die Kamera.

 "Du bist ein wunderbarer Mensch, ich bete für dich das du wieder Gesund wirst. Wenn du irgendwann mal Hilfe brauchst, sag bescheid oder wenn du einen Song hast der gehört werden soll, lass es mich wissen."  

Ich nicke und sie umarmt mich. Dann setze ich mich wieder zu Cole. Er streichelt über meinen Rücken. Während Alex am essen ist. "Willst du was essen?" Fragt mich Cole doch ich schüttle bloß den Kopf. 

Ich schaue mich ein wenig um und sehe Harry Styles. Er sitzt bei seinen Band Kollegen. Niall und Louis sind am Essen, während Liam auf die Bühne sieht und Harry unterhält sich mit Ed Sheeran. "Und hast du schon deinen Traummann gesehen?" Fragt Alex und setzt sich mit einem Stückkuchen vor meine Nase.

Ich schüttle den Kopf. "Gleich kommt Little Mix auf die Bühne." Sagt Cole und ich nicke. Damit hilft mir Alex auf und langsam laufen wir zur Bühne. Die Mädchen kommen auf die Bühne und ich spreche im meinem Kopf jeden Song mit. 

Neben mich stellt sich Harry Styles. "Hey." Ich lächle leicht. Bis mir einfällt er kann es ja gar nicht sehen. Ich hebe leicht die Hand und er nickt. "Dein Lächeln habe ich schon gesehen." Ich nicke leicht und schaue zur Bühne. 

Little Mix singt Shout Out to my Ex und so ziemlich jeder singt mit. Mich macht es traurig das ich nicht mit singen kann. Dennoch versuche ich ruhig zu bleiben, ich will nicht gerade auffallen, in dem der Krankenwagen kommen muss. 

Ich schaue zu Perrie und lächle leicht, sie hat eine unglaubliche Stimme. "Cole steht schon mit seinem Handy da und filmt die Mädchen." Ich halte einen Daumen nach oben. Harry summt leise mit. Ich schaue ihn von der Seite aus an und kann nicht glauben das er neben mir steht. 

Er lächelt mich an und ich schaue schnell wieder zur Bühne. Ich bin wahrscheinlich Knallrot im Gesicht. "Ich komme gleich wieder. Kannst du kurz auf sie aufpassen?" Fragt Alex und Harry nickt. Somit läuft Alex zu den Toiletten. 

Harry legt einen Arm um mich und hält mich fest. Ich atme ruhig weiter und schaue einfach auf die Bühne. "Wann seid ihr dran?" Frage ich und Harry schaut auf sein Handy. "In einer Stunde." Ich nicke. Somit muss ich noch Zwei Stunden durchhalten. 

"Danke für meine Haare." Er lächelt mich an. "Gern geschehen, stehen dir übrigens sehr gut. Lässt deine Augen mehr zu geltung kommen." Ich nicke und dann singen die Mädchen meinen Lieblings Song von ihnen. Secret Love Song. 

Alle Vier Damen stehen am Bühnenrand und ich halte mich an Harry fest. "Alles gut?" Ich nicke. "Sie spielen meinen Lieblings Song." Er nickt und lächelt. "War das eingentlich ernst gemeint das du mich Besuchen kommst?"

Harry grinst. "Das ist mein voller ernst. Ich komme dich auch noch Besuchen, aber derzeit ist dafür zu wenig Zeit. Ich brauche dafür mehr Zeit, die habe ich aber nicht. Das ärgert mich sehr. 

Denn du hast wirklich viel Talent und ich will mir die Zeit nehmen dir fragen zu beantworten und dich auch kennenlernen und das geht nicht in Zwanzig Minuten." Ich nicke. "Nett das du dir Zeit nimmst." 

"Du hast nicht anderes Verdient. Manchmal da ruft mich L. an und sagt ich soll vorbeikommen und dann spricht er über alte Zeiten. Du lässt ihn ruhiger werden und manchmal träumt er richtig. 

Kurz vor Weihnachten war ich bei ihm und er sprach von alten Zeiten und träumte richtig von dir. Er hat die ganze Zeit gezittert, irgendwann hat er dich dann gesehen und seine Reaktion war, er starrt dich an. Er kann nicht klar denken wenn er dich sieht, ist richtig verrückt."  

"Nicht verraten wer er ist." Harry lacht. "Von mir erfährst du nichts. Eins muss ich dir aber sagen, er ist mächtig Stolz auf dich." Ich nicke. Damit kommt Alex wieder und die Mädchen von Little Mix verlassen die Bühne und Louisa Johnson kommt auf die Bühne. 

Sie singt meinen Song und winkt mir zu. Ich winke kurz zurück und laufe dann langsam zurück zu meinem Platz und höre ihr einfach zu. Alex hat mich auf seinem Schoß. Ich spüre die Schmerzen deutlich, dennoch will ich nicht gehen. 

Ich will noch One Direction hören, dann kann ich gehen, aber vorher gebe ich mich nicht geschalgen. Ich bin so nah dran die Jungs live zu hören, dass lasse ich mir jetzt nicht nehmen. Da muss mein Herz mal still sein und das machen was ich will.

Ich habe die Chance die Jungs zu sehen und Live spielen zu hören. Den Teufel tue ich jetzt und gebe auf. Die Mädchen von Little Mix kommen zu mir. "Hi Lia." Sagt Jade und ich mache großen Augen. "Wir haben gerade von Harry erfahren das du ein großer Fan von uns bist." Ich nicke. 

"Ich liebe eure Songs, die helfen mir immer durch eine schwere Zeit." Leigh-Ann wischt sich die Tränen weg. "Wir haben auch gesagt bekommen das du die älteste bist und schon Elf Jahre wartest, auf ein Spenderherz." Ich nicke.

Jesy geht in die Knie. "Du bist die stärkste Person die ich jemals gesehen habe. So eine Persönlichkeit wie dich gibt es sehr selten auf dieser Welt und wir sind sehr stolz das du ein Fan von uns bist und uns mit durch deine Reise nimmst." 

Ich nicke und Alex wischt mir die Tränen weg. "Ich gebe dir jetzt ein Versprechen. Wenn du soweit Fit bist werde ich dafür sorgen das du auf Eins unser Konzerte kommen kannst und wir nehmen und extra viel Zeit für dich.

 Ich habe mir deine Songs angehört und wenn du irgendwann ein Song hast, dann sind wir bereit ihn für dich aufzunehmen und ich verspreche dir, du wirst gehört. Deine Geschichte berührt Menschen auf der ganzen Welt. Wir sind stolz auf dich und kämpfen mit dir."  

Ich zittere. Jesy nimmt mich in den Arm. "Vielen Dank. Das bedeutet mir sehr viel, dass du das sagst." Damit stehe ich langsam auf und nehme jeden in den Arm. Wir machen auch ein Bild zusammen. Ich bin gerade sehr glücklich. 

Alex streichelt mir über den Rücken und ich setze mich langsam wieder hin. Die Mädchen verabschieden sich und ich zittere. "Ganz ruhig. Alles ist gut." Ich nicke. Ich atme tief durch und dann kommt One Direction auf die Bühne.

Briefe von Liam PayneWhere stories live. Discover now