>Chapter 18<

1.8K 124 6

Channing stützte mich zur Tür und klingelte. "Danke den Rest schaff ich" lächelte ich. "Okay dann bi-" "Teece wo kommst du her!" schrie mein Vater als Begrüßung. "Dad ich war bei Freunden. Tschüss Channing" er nickte und ging zu seinem Auto. Ich wendete mich wieder meinem Vater und meiner Mutter, die gerade dazu gekommen war, zu. "Teece White! Wo warst du? Es ist kurz nach elf!" meckerte auch meine Mutter, aber wenigstens schrie sie nicht so wie Dad.

Ich ging an ihnen vorbei und blieb an der Treppr stehen. "Mum. Dad. Ich freue mich auch riesig euch wieder zu sehen aber meinet wegen könnt ihr wieder gehen. Ich brauch euch eh nicht!" Mein Vater rief noch etwas wie "Teece bleib sofort stehen wir haben was zu klären" aber ich ging weiter und sperrte hinter mir das Zimmer zu. Könnt ihr jetzt verstehen warum ich insbesondere meinen Dad so hasse. Naja ich ging ins Bad und legte meine Kleidung ab sowie auch meine Schminke. Im Zimmer stieg ich einfach in Unterwäsche ins Bett und schlief gleich ein.

>Freitag

Mein aller liebster Lieblings Wecker spielte laute Musik und weckte mich so. Ich schlug meine Augen auf und haute gefühlte tausend Mal auf das schreckliche Ding bis es keinen Ton mehr von sich gab. Ich setzte mich in eine senkrechte Position und schaute nach der Uhrzeit. 6:32 Uhr. Meine Beine schwang ich über die Bettkante und lief zum Kleiderschrank.

Ich nahm eine Thermoleggings, einen schwarzen engen kurzen (nicht schlampigen) Rock und zog unter diesen ein weißes Spitzenoberteil. Noch einen schwarzen Cardigan drüber und meine weißen Allstar an, tadaa fertig. Im Bad machte ich meine Morgenrutine und ließ meine Haare offen über meine Schultern fallen.

Unten nahm ich ein Brot mit Nutella was wahrscheinlich meine Mutter gemacht hat bevor sie zur Arbeit gefahren ist. Noch eine Wasserflasche und alles in meine Tasche. Ich zog eine Mütze und meine Jacke an und ging zu Sam. "Guten Morgen" begrüßte er mich als ich zu ihm stieg. "Morgen" gähnte ich zurück und musste lachen. "Wie geht's?" fragte ich als er los fuhr. "Müde du?" "Auch" lachte ich wieder. "Na was hast du wieder die ganze Nacht getrieben?" "Ich war mit Chloe und Liliana noch bisschen weg" erklärte ich.

"Und du?" "Ich war mit paar Leuten auf einer Party. Wieso konnte dein Bro eigentlich nicht kommen?" fragte er mich. "Meine Eltern kamen gestern" sagte ich wenig begeistert. "Oh da klingt ja eine sehr freudig darüber" lächelte er. "Ja danke. Kein Kommentar" sagte ich ernst. "Okay Okay" hob er unschuldig seine Hände. "Mach deine Hände ans Steuer!" rief ich. Wir fuhren auf den Parkplatz der Schule und hielten. "Heute Mittag nach der 6. hier?" fragte er und stieg aus. "Jap" ich lächelte noch und ging zu Chloe und Lil. "Morgen" lächelten sie. Ich umarmte beide und schaute sie leicht genervt an. "Was passiert?" fragte Chloe sofort.

''Meine Eltern ist passiert!" sagte ich genervt und lief mit ihnen zum Kunst Unterricht. "Was ist mit ihnen? Sind sie wieder da?" fragte Lil. Ich hab ihnen mal so ein bisschen was erzählt über meine Eltern aber, naja nicht alles und nicht die schlimmen Sachen. Die behalt ich besser für mich. Ich möchte nicht wissen ob sie dann noch meine Freunde sind wenn sie manche Dinge wissen.

Aber egal jetzt, ein anderes Thema.

Wir saßen im Raum als Channing und mein Bruder den Raum betraten. Hä was macht der denn hier? "Jo bis später" gab Ysec ihm einen Handschlag und ging. Nicht noch einer den meinen Bruder runter zieht mit seiner Clique. Unsere Lehrerin kam und fing mit dem Unterricht an. Alle bekamen eine Postkarte und mussten diese aufs Papier überbringen. Ich bekam ein Bild wo ein Strandhaus und Meer drauf war.

Nach zwei Schulstunden klingelte es endlich und wir hatten Pause. Wir gingen ins Forum und setzten uns dort auf eine Bank. Ich nahm mein Brot raus und erntete erschrocken Blicke meiner beiden Gegenüber. "Was?" fragte ich verwirrt. "Dein Brot" sagte Lil als wäre es das unnormalste der Welt ein Nutellabrot in der Schule zu essen. "Ja das ist ein Brot mit Nutella und jetzt?" fragte ich und biss endlich hinein. "Du hast immer einen Apfel oder nichts mit, wie kommts zu einem Brot?" fragte Chloe und erklärte mir die sehr seltsame Situation.

"Ja hat meine Mum wahrscheinlich gemacht" sagte ich und aß mein Brot zu ende. Als es klingelte verabschiedeten wir Lil da sie zum Arzt musste und wir zwei gingen zu Mathe. Mit Mr. Tombs. Wir setzten uns hin und machten diese blöden Aufgaben. Naja ich versuchte er zumindest da ich keine Ahnung hatte wie dieses komische Bruch-Wurzeln-Halbmal-Teilen oder was auch immer funktioniert.

Nachdem ich irgendeinen Mist darauf gekritzelt hatte legte ich es weg und beobachtete Channing beim flirten mit Sara einem leicht schlampig gekleideten Mädchen unsrer Klasse.

Ich stupste Chloe an und deutete auf die beiden. "Nicht das du denkst das sie flirten" lachte Chloe und schüttelte den Kopf. Ja genau das habe ich gerade gedacht, liebe Chloe. "Das ist Channings Halbcousine" lachte sie. Uuuups. "Haha und ich dachte im Ernst er will dir fremdgehen" lachte auch ich. Unser Lehrer verschwand und wir hatten noch drei weitere Stunden. Nach denen ging ich zum Parkplatz und begrüßte Sam.

"Teece!" rief jemand meinen Namen. Ich drehte mich um und sah Casper. Ich spürte sofort ein Stich in meine linke Brusthälfte und drehte mich weg. "Lass uns fahren" sagte ich zu Sam und ging zur Beifahrerseite. "Teece bitte warte!" rief Casper und stand nun vor mir. Ich dürfte ihm nicht zuhören weil ich ihm dann um den Hals fallen wür- Nein was laber ich da. Ich habe keine Gefühle für Casper.

Oder doch?

*****

♡♡♡OMG DANKE FÜR 102K READS BEI MEINER VORGESCHICHTE VON DIESEM BUCH!!!♡♡♡

♡♡♡AHHHHHH DANKE! ♡♡♡

♡♡L.G. ANNI ❤ ♡♡

Ein Badboy, meine Geschwister und IchLies diese Geschichte KOSTENLOS!