> Chapter 15 <

2.4K 136 2

Tomas bezahlte gerade wärend Casper und Ich schon zum Auto gingen. Es war wirklich bitter kalt. Von Judith bekam ich manchmal so komische Blick - aber soll sie doch denken was sie will. Mir egal. Solange Cas nicht sagt wir sind zusammen. "Danke das du heut da warst"

unterbrach er dir Stille. "Kein Problem, hab ich gern gemacht" lächelte ich ehrlich. "Willst du noch mit zu mir oder soll ich dich nach Haus bringen?" Wir kamen am Auto an als ich überlegte. "Ich komm noch mit, ich fahr später." Er nickte und wir warteten noch auf seine Mum. "Tee kommt noch mit" darauf nickte sie und wir stiegen ein.

Er startete den Motor und parkte aus, danach fuhr er zu sich nach Hause. Dort stiegen wir aus und betraten das Haus der Familie. Ich zog Schuhe und Jacke aus und ging mit Casper in sein Zimmer wo wir uns aufs Bett setzten. "Tomas ist nett" schnitt ich ein neues Thema an. "Ja find ich auch und er macht meine Mama glücklich" lächelte Casper. Er war echt glücklich. Es klopfte und nach einem "Herein" von Casper öffnete sich die Tür. Judith. "Ich wollt nicht stören a-" "Du hast nicht gestört" unterbrach Casper sie. "Aber ich wollt ein Kakao bringen. Mit Sahne und Maschmallows(?)" sie hielt uns ein Tablett mit zwei Tassen hin.

Ich nahm eine und lächelte sie dankend an. Casper nahm die andere und darauf verließ Judith das Zimmer. "Sie denkt echt zwischen uns wär was" sagte Cas leicht genervt. "Ach mach dir nichts draus. Was hättest du denn gedacht wenn du deinen Sohn und seine beste Freundin beim rumknutschen erwischst" lachte ich leicht. "Naja ok aber ich habs ihr tausend Mal erklärt, sie könnte es auch mal kapieren." Er stand auf und ging auf den Balkon.

Sein Handy klingelte weshalb ich es in die Hand nahm um es ihm zu bringen. Ich schaute auf den Bildschirm und las Kian ich kenne nur einen Kian und der ist in Ysec's Clique. Warte was? Was haben denn Cas und die Clique meines Bruders gemeinsam zu tun? Ich stand auf und brachte Casper das Telefon raus. Er ging sofort rein in den Flur und weg war er. Telefonieren. Ich stand ganz alleine auf dem Balkon und frierte mir den allerwärtesten ab!

Eine Stimme in seinem Zimmer machte mich neugierig. Er telefonierte noch immer. "Jaja ich komm... Ja egal... Ich komm!... Bis gleich..Jaja tschau... Ja-ha" er legte auf und kam zu Balkon weshalb ich mich schnell umdrehte. "Teece sry aber ich muss noch wohin. Ich bring dich jetzt nach Haus, pk?" "Ja okay. Wo musst du noch hin?" harkte ich unwissend nach. "Egal jetzt. Komm" er ging vor und ich ihm hinterher. Ich zog mir Schuhe und Jacke an und Cas rief seine Mum zu dass er noch weg muss. Wir gingen zu seinem Auto, achso falls ihr euch fragt warum er schon mit 17 fahren darf.

Er hat nächste Woche Geburtstag und wird dann, logisch, 18 haha. Also wir stiegen ein und fuhren los. Als wir bei mir ankam verabschiedete ich mich und er fuhr schnell weiter. Mich würde es nur zu sehr interessieren was die zutun haben. Nicht das Casper was mit der Scheiße von Ysec und seiner Clique zu tun hat? Ich schloss die Tür auf und sofort kroch mir der Geruch von Alkohol und Zigaretten in dir Nase. Außerdem hörte ich Musik aus dem Wohnzimmer in das ich mich dann begab. Beezes und ihr Bitches sowie Kiera, ich darf sie ja nicht mehr so nennen, und irgendwelche Jungs unserer Schule saßen da und spielten wahrscheinlich Flaschedrehen.

Schlampendrehen- wie ich es gerne sagte. Nach dem Anblick ging ich gleich in mein Zimmer und zog mich um. Im Bad schminkte ich mich ab bli bla blub und legte mich ins Bett. Ich schloss mein Handy an und sah dass ich eine Nachricht von Bella hatte. Ich entsperrte mein Smartphone und klickte auf die Nachricht

Hallo Teece :) Morgen um halb 4 an der Halle und bring Gute Laune eine schöne Stimme mit ;) Ich hab dem Kurs erzählt du singst uns morgen was vor, hoffe es ist ok.

Ok sehen uns morgen, Bella x

Ich weitete meine Augen und packte mein Handy weg. Ich hab eine ganz okay-ie Stimme aber ich mag es nicht vor Leuten zu singen, und schon garnicht vor welchen die ich noch nicht kenne. Naja ich werde es irgendwie überleben. Probieren geht über studieren ~Mein Dad und meine Mum. Ich drehte mich auf die Seite und dachte noch etwas über Casper und seine Art heut Abend nach. Wie seltsam er auf einmal war...

Ein Badboy, meine Geschwister und IchLies diese Geschichte KOSTENLOS!