Epilog

12.2K 413 29
                                    

Zwei Jahre später...

Ich atmete tief durch und wartete ab, hinter mir standen Tyler, Luke und Drake, auf der anderen Seite Abby, Liz und Sam.

Wir warteten alle darauf das die Türen sich öffneten und die Musik anfing zu spielen.
Mein Vater und die Eltern von Katy mit unserem Sohn Caleb auf dem Schoß in der ersten Reihe. Freunde und Verwandte saßen auf den Plätzen dahinter und warteten gespannt auf die Braut, genauso wie ich.

Und dann öffneten sich die Türen, die Musik begann zu spielen, die Gäste erhebten sich und Katy trat mit ihrem wunderschönen weißen Kleid hervor.

Sie war nervös und ihre Wangen färbten sich leicht rosa. Ich musterte sie, sie sah so wunderschön aus.

Sie lächelte mich an und ich sie, ihre Augen funkelten wie Diamanten und ich konnte kaum erwarten das wir uns das ‚Ja- Wort' geben.

Dann stand sie direkt vor mir und die Zeremonie begann.

~ später ~

"Du bist so süß errötet", grinste ich und küsste ihre Wange, während wir weiter zur Musik tanzten.

Katy lachte, "du weißt gar nicht, wie nervös ich war", sie musterte mein Gesicht, "ich hatte die ganze Zeit Angst hinzufliegen"

Ich lachte auf, "bist du aber nicht", ich sah kurz zur Seite wo Liz mit Caleb saß und ihm was zu essen gab.

"Ich habe alte Baby Bilder von dir gesehen", sagte Katy plötzlich und musterte unseren Sohn, "er sieht eins zu eins wie du damals aus", dann sah sie zu mir, "das einzige was er von mir hat, sind seine blauen Augen"

Ich lächelte, "dafür kann ich nichts", das war mir schon aufgefallen als er zur Welt kam, doch ich wollte es Katy nicht unter die Nase reiben, "vielleicht wird Baby Nummer zwei aussehen wie du?", vielsagend sah ich sie an.

Sie fing wieder an zu grinsend und ihre Wangen wurden wieder rot, "ich muss dir da was zeigen", sagte sie dann, nahm meine Hand und zog mich an unseren Tisch.

Verwirrt folgte ich ihr und sah zu, wie sie von Liz einen kleinen Umschlag bekam. Dann drehte sich Katy zu mir und gab mir den Umschlag, "öffne ihn", bat sie mich.

Kurz sah ich sie verwirrt an, dann öffnete ich ihn und holte die kleinen quadratischen Bilder raus. Es waren Ultraschall Bilder. Ich wollte fragen, warum sie noch Ultraschall Bilder von Caleb hat, außer halt die, die schon in Foto Alben drinnen sind, doch dann sah ich das Datum und erkannte das es vor zwei Wochen war. Warte...

"Du bist schwanger?", fragte ich geschockt und glücklich.

Sie nickte grinsend, "sieh genauer hin"

Ich musterte erneut die Bilder und erkannte nicht nur ein Baby, sondern zwei, "Zwillinge", murmelte ich schockiert und überrascht.

"Ich hab von meiner Mutter erfahren, dass meine leibliche Großmutter, also die Mutter von meinem leiblichen Vater, einen Zwilling hatte", murmelte sie nachdenklich und musterte die Bilder, "es ist ein Mädchen und ein Junge", lächelte sie.

Ich war überrascht und glücklich zu gleich, ich schloß sie sofort in eine Umarmung, "Ich liebe dich"

"Ich liebe dich auch."

~~~

Das ist das Ende Leute, ich weiß es ist sehr kurz gehalten, aber so ist es nun mal.

Ein Riesen Dankeschön an die, die von Anfang bis Ende hier mitgelesen haben.

Danke für jeden Vote.

Danke für jedes Kommentar.

Danke für eure Unterstützung und einfach Danke für alles.

Ich hoffe ich sehe euch bei der nächsten Geschichte von mir, die ich heute veröffentlicht habe. Gleich kommt eine kurze Info zu der neuen Geschichte, es würde mich freuen euch zu sehen.

Also, Tschüss und bis zum nächsten mal,
Ciaooo.❤️❤️❤️

Mr. EiskaltWo Geschichten leben. Entdecke jetzt