Kapitel 22

17K 594 53
                                    

~ Samstag ~


"Okay, weißt du schon welche Farbe dein Kleid haben wird?", fragte Abby, als wir im Bus saßen, "oder wie lang dein Kleid sein sollte, oder- hast du überhaupt ein Date?", jetzt sah sie mich an.

Ich nickte, "mein Kleid soll schwarz sein, Boden lang und ja hab ich", antwortete ich auf ihre Fragen.

"Wer ist es?", fragte sie, "Oh mein Gott, es ist Ian richtig? Ihr wart in den letzten Paar tagen unzertrennlich"

Ich lächelte bei den Gedanken an Ian und nickte.

In den letzten tagen waren Ian und ich wirklich unzertrennlich. Nach der Schule, kam er entweder zu mir oder ich ging zu ihm.

Wenn ich bei ihm war, dann kochte er auch und Leute- der kann besser kochen als meine Mutter.

Ich fand es ja gut das wir soviel Zeit miteinander verbringen, aber so mehr Zeit ich mit ihm verbrachte, desto mehr verliebte ich mich in ihn.

Und das war nicht gut.

"Hallo?", Abby schnipste mit ihren Fingern vor meinem Gesicht.

"Ja?", schreckte ich auf und sah sie an?

"Du warst gerade in Gedanken und ich hoffe für dich, dass du nicht im Bus, neben mir einen kleinen versauten Gedanken an Ian hattest", sagte sie.

Ich lachte, "nein, du idiotin", ich fuhr mir durch die Haare, "war nur kurz in meinen Gedanken"

"Das habe ich gemerkt", sagte sie und zog die Augenbrauen zusammen, "Also, du hast eindeutig über Ian nachgedacht, würdest du mir sagen was du über ihn gedacht hast?"

Ich verdrehte die Augen, "Gar nicht, ich habe über das Kleid gedacht"

"Na klar."

~ Ein paar Stunden später ~

"Ich habe keine Lust mehr", schmollte ich und ließ mich erschöpft in den Sessel fallen, "Wir suchen schon seit Stunden, für mich war kein einziges dabei"

Und das stimmt auch. Meine Figur hat alles kaputt gemacht.

Zu dünn, zu dick, zu schmal, zu breit, zu.... zu hässlich! Ugh, ich kriege Aggressionen bei sowas.

"Komm, wir finden bestimmt noch ein Kleid", murmelte Abby aufmunternd und legte ihre Hand auf meine Schulter.

"Ich bin einfach zu hässlich", seufzte ich.

Sie schlug mir auf den Hinterkopf, "bist du bescheuert? Der nächste Laden wird es, versprochen"

Ich seufzte, "ab zum nächsten Laden"

~ Ein paar Minuten später ~

"Oh mein Gott! Abby!", quickte ich erfreut, "Ich hab ein Kleid gefunden"

Sie riss die 'Gardine' auf, sie musterte mich, "Girl, du wirst dieses Kleid kaufen oder ich hacke dir den Kopf ab", sie musterte mich erneut, "Das sieht fast wie mein Kleid aus", meinte sie nachdenklich, "nur in schwarz"

Mr. EiskaltWo Geschichten leben. Entdecke jetzt