34-Kontrolle-34

5.8K 169 5
                                    

Marjas Sicht:

Ich merke wie Milo auf einmal nervös wird und mit seinen Fingern spielt. "Alles okay bei dir?" Fragte ich und schaue in seine fast dunklen Augen. "0:00Uhr, ich bin jetzt 18", sagte er nur abgehackt und schaut mich intensiv an.
Wieso ist er auf einmal so komisch?

"Na dann, alles Gute" wünschte ich ihn und wollte ihn umarmen, doch wir wurden unterbrochen

_____

Milos Sicht:

Ich musste mich echt zusammen reißen sie nicht auf der Stelle zu beißen fuck? Wieso sie? Ich bin nicht gut genug für sie..

"Milo, alles Gute mein Freund" kam mein bester Freund Mika auf mich zu, ich fing an zu Knurren (unabsichtlich) doch als er in meine Augen blickte, sah er was Sache ist.

Sie ist es, oder?

Fragte er per Mindlink.
Ich nickte nur zur Antwort

Moan darf Marja zu mir kommen? Fragte er diesmal meinen inneren Wolf direkt.

Nein sie gehört mir schrie Moan, doch ich zwang ihn leise zu sein.

Ich muss es aushalten können, sonst wird das nichts mit uns.  Also nickte ich wieder etwas verkrampft.

"Marja. Komm bitte zu mir und stell dich hinter mich"
"Wieso das den? Was zum Henker ist hier los? Ihr benehmt euch so komisch?" gab sie das Wiederwort

"Geh." Zwang ich mich zu sagen, doch es kam nur stockend aus mir raus.

Im Augenwinkel bekam ich mit wie sie sich doch bewegte, ich versuchte nur auf die Baumkronen vor mir zu schauen, ich muss mich kontrollieren. Dann spürte  ich das nasse Gras unter mir und wie ich mich fest dort rein krallte.

"Kann mich jetzt endlich mal einer aufklären?" schnaufte Marja genervt, ich hasste es das sie meinetwegen wütend ist.
Mika begann an zu erklären was hier abgeht. "Du bist sein Mate Marja, Milo ist dein Seelenverwandter. Er hat es schwer sich zu konzentrieren da er eigentlich ja ein Alpha ist, sie wollen ihre Mate am liebsten sofort beißen oder markieren, nimm ihm das nicht übel.."  

"Oh..jeh" ich glaube meine kleine konnte es noch nicht ganz glauben, naja genauso wenig wie ich.

"Hey Mika, ich hab das Blut" hörte ich Antonio, der gerade zu uns rannte. Anscheinend hat Mika ihn per Mindlink befohlen hier herzukommen. Er schmiss mir das Blut hin.
Sofort drehte ich mich um und trank es aus.. Ich hasste es einfach, aber leider überlebe ich ohne nicht.
Ich beruhigte mich langsam wieder und stand wieder auf.
Ich hatte mich jetzt halbwegs unter Kontrolle, deswegen traute ich mir zu Marja zu umarmen, was ich auch tat. Sie war zwar kurz erschrocken und ich spürte wie Mika und Antonio angriffsbereit sind, zum einschreiten, wenn ich die Kontrolle verlieren würde. Ich roch den schönen Geruch von Marja, den ich sonst nie wahrnahm, es fühlte sich gut an.
Ich spürte, wie sich meine kleine auch entspannte
"das wird noch ein langer weg", flüsterte sie mir ins Ohr so, das ich schnurren musste.

"Bro lass uns heimgehen" unterbrach uns Mika. Ich löste mich von ihm und er kam auf mich zu "Happy Birthday" er umarmte mich und schlug mir auf den Rücken "Danke"
"von mir auch Milo" kam es von Antonio und ich musste schmunzeln sagte aber trotzdem Danke.

Also gingen wir heim, dort wo immer noch viele Probleme auf uns warteten.

______

Neues Kapitel! Ja, es ist glaube gerade nich so spannend, aber hoffe ihr lest noch fleißig<3

Ps: danke für 5k🤯

Aus Hass wird Liebe✅Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt