19-die Fahrt nach Haus-19

8.2K 228 9
                                    


Marjas Sicht:

Scheiße soll ich ihm das wirklich erzählen?
Fragte ich mich und schaute in seine Augen, sie sahen so ehrlich und vertraut aus.

Seit Wann? Was ist nur los mit mir..?

"Ich habe über meinen Dad geträumt" nuschelte ich zu Milo, in der Hoffnung das er es nicht gehört hat. Ich weiß nicht, wieso ich es ihm sage, aber es tut gut darüber zu sprechen.. "Und was war daran so schlimm, wenn ich fragen darf?" Sagte er. Mir lief wieder eine einzelne Träne über die Wange.
Man bin ich peinlich.
Ich erzählte weiter "Naja seid dem.. Unfall ist er anders. Er trinkt viel und, er.. er tut mir weh. Doch wenn er nüchtern ist weiß er nichts mehr davon und ich sage, das waren die in der Schule und meine Mum weiß auch nichts davon. Er hat gesagt das ich eine Schlampe bin und ich besser gestorben wehre anstatt Antonio", ratterte ich schnell runter und ich fing wieder an zu zittern.
"Oh Gott Marja", sagte Milo und zog mich in seine Arme. Ich spürte das er nicht genau wusste, was er sagen sollte, aber diese Umarmung reichte mir schon um zu zeigen, dass er alles ernst meinte, was er sagte. Und wer weiß? Vielleicht werden wir ja doch noch irgendwie Freunde..

"Bitte stellt das Gepäck vor den Bus und setzt euch, wir werden gleich losfahren." Befahl uns unsere Lehrerin. Also gingen Sahra und ich gemeinsam rein und setzten uns auf unseren Stamm Platz in die Mitte. Milo saß mit seinen Leuten schon ganz hinten in der rammel. Es ist nicht mehr viel passiert außer das wir Arm in Arm eingeschlafen sind und heute Morgen fast verpennt hätten. Er lächelte mir zu, es war eine schöne Geste. Er meinte er findet ein weg das ich nicht mehr gemobbt werde, aber wir müssen trotzdem vorsichtig sein, da sein halb Bruder mehrere versteckte 'Spione' hat, wo Milo selbst noch nicht weiß, wer genau dahinter steckt.

"Hast du jetzt eigentlich mal mit Ben geschrieben?" Fragte ich Sahra, als wir losfuhren. " ehm ja, wir haben uns kurz getroffen und da hat sich herausgestellt das er mich auch relativ gerne mag" "wasss und das hast du mir nicht erzählt!" sagte ich etwas zu laut, so das Sahra ihre Hand auf mein Mund schlug. Mit bösen Augen schaute sie mich an. "Schrei doch nicht so! Und ja habe ich nicht, wir haben uns erst heute Abend getroffen und ich wollte dich nicht wecken" erklärte sie. Eigentlich  sollte ich sie auch Informieren, das ich und Milo uns vertragen haben, aber das ist alles so kompliziert.. Ich lasse es erstmal lieber.
"Und, habt ihr euch den schon geküsst?" grinste ich, daraufhin verdrehte sie die Augen. "Nein Marja, wir haben nur geredet", sagte sie, worauf hin ich ein Schmollmund zog und wir anfingen zu lachen.

Ich wartete jetzt schon, seit 20 Minuten und mein Vater hat mich immer noch nicht abgeholt. Mom ist auf Geschäftsreise, also muss er mich abholen. Nach weiteren 10Minuten gebe ich auf und rufe mir ein Taxi, da es schon Abends war und kein Bus mehr fährt.

_____

Danke für 200 reads <3

Was denkt ihr werden Milo und Marja  noch Freunde oder sogar mehr..?

Aus Hass wird Liebe✅Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt