2-Schulaltag-2

18.5K 422 45
                                    


Marjas Sicht

Es ist Donnerstag und ich mache mich gerade fertig für die Schule. Meine Schmerzen von meinem Vater sind schon fast weg, nur ein paar blaue Flecke sind noch zu erkennen.

Ich überschminke mir meine tiefen Augenringe und zog mir eine, schwarzen Hotpants und ein weißen top an. Danach fuhr ich auch schon los zur Schule, mit meinem Motorrad.
Ich weiß echt nicht warum ich überhaupt gemobbt werde, aber irgendeinen trifft es eh immer..Leider
Naja ich sehe eigentlich ganz gut aus, bin schlank habe braun blonde harre, die mir bis zur Brust gehen und meine Brille halt aber die trage ich nur in der Schule.

Sahra wartet schon vor dem Schulhof auf mich, wir haben jetzt Sport zusammen. Worauf ich mich so mäßig freue, denn Sport am frühen Morgen? Ich hasse es.
Wir ziehen uns gerade um als Caro und ihre Freunde hereinkamen, sie ist befreundet mit Milo deswegen kriege ich auch oft von ihr Sprüche an den Kopf geworfen "na Brillenschlange du solltest mal weniger essen man sieht dein Bauchspeck zu doll, das ekelt mich an!" Sagte sie hochnäsig
Dann schau doch nicht hin, du dumme Kuh sagte ich im Gedanken zu ihr.
Ich würde das nie laut sagen, das wäre der Tod für mich, aber ich kann damit leben. Ich mache mir noch schnell ein Zopf und ging dann zusammen mit Sahra in die Turnhalle. Dort saßen alle schon im Kreis und warteten auf uns und Caro. Auch Milo saß da, ich konnte förmlich sehen wie er mich anstarrte und einen dummen Spruch bringen wollte doch der Lehrer saß schon da also traute er sich nicht, weil er ja der liebe brave Schüler bleiben möchte.

Wir spielten Volleyball und machten zwei Teams Sahra und ich sind in ein Team mit Milo, also mussten wir nicht viel machen, er macht nämlich immer alles alleine und wenn wir ihm im Wegstehen schubste er uns weg auf den Boden. Doch es war aushaltbar, denn ich habe mich schon dran gewöhnen so behandelt zu werden.
Nach Sport hatten wir große Pause, wo wir uns auf unseren Stamm Platz setzten und Assen. Nach dem Klingeln hatten wir wieder getrennt Unterricht, Ich musste noch zu meinen spinnt, also ging ich schon mal vor.
Ich holte gerade meine Deutsch Sachen heraus, als ich neben mir jemanden bemerkte. Automatisch bewegte ich mich schneller, da wurde ich schon gegen den spinnt gedrückt. "Na-na nicht so schnell meine liebe", sagte Milo. Er starrte mich mit seinen grünen Augen an, die echt hübsch sind, aber sein Charakter ist echt hässlich. Die anderen im Gang sind stehen geblieben und starrten uns an, sie sind gespannt was passiert doch natürlich half mir keiner. "Hausaufgaben!" Ich schaute ihn böse an.
Das kann er vergessen!
"Das kannst du vergessen" sprach ich meine Gedanken aus. Ich weiß auch nicht, warum ich so dumm war. Er nahm mein Handgelenk und wiederholte sich nochmal, diesmal etwas wütender.
Ich blieb stur.
Doch auf einmal erhält sich sein Blick.

_____

So mein zweites Kapitel hoffe es gefällt euch

Aus Hass wird Liebe✅Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt