9-Filmabend-9

13.2K 334 33
                                    

Marjas Sicht

"Oh nein wieso kann man die den nicht auseinander schieben?" verzweifelt versuche  ich das Doppelbett auseinander zu ziehen, aber ich kriege es einfach nicht hin. "haha, was machst du denn da marja?"

Oh Fuck ich dachte Milo wäre duschen?

Ich drehte mich langsam zu um und da stand er, im Türrahmen, nur mit Jogginghose und Oberkörper frei. Nah toll, wieso muss mein scheiße Mobber auch so heiß sein, mit seinen Tattoos und allem°~°

"ehmm. Ich versuche das Bett auseinander zu schieben, denn ich möchte ungern mit dir in einem Bett schlafen", sagte ich zu ihm, "wieso? Bin ich zu heiß dafür?" Wie kann er nur so frech sein! Ich nahm mir das nächst beste Kissen und schmiss ihn damit ab "Heh!?" Sagte er beleidigt und hob das Kissen auf. "nagut, man kann ja nichts machen. Also ich schlafe rechts und du ganz links und da bleibst du auch, verstanden?" Wechselte ich wieder das Thema "oh, seid wann bist du den so selbstbewusst und redest so viel mit mir?" sagte er verschmitzt und legte das Kissen wieder aufs Bett. Scheiße stimmt. Aber wieso ist er auch so 'nett' zu mir?

*pling*

Mein Handy, ich hab eine Nachricht bekommen von Sahra
Hey, die Lehrer sagen wir dürfen nicht mehr raus und sollen die Zeit mit unserer Gast Familie verbringen, also sehen wir uns erst morgen:( 

"Arg" Nein bitte nicht, ich hatte echt gehofft wir können uns noch treffen bevor es dunkel wird. "Was ist denn los?", fragte Milo neugierig. "Wir müssen den restlichen Tag mit unserem Partner und der Gastfamilie verbringen", sagte ich frustriert, " Och nee"  maulte Milo rum und schmiss sich auf das Bett. In der Zeit schrieb ich schnell Sahra zurück.

Oh nein ich alleine mit Milo? Horror und dann müssen wir uns auch noch ein Bett teilen!

S: du arme:( 

Es klopfte an der Tür "Ja?"
"Es gibt essen und danach wollten wir einen Filmabend machen", sagte Mia fröhlich, "oh super, wir kommen" sagte ich lächelnd zurück und ging ihr hinterher, natürlich kam Milo auch hinterher getakelt.

Nach dem Essen, was echt lecker war. Haben wir uns alle auf die Couch gesetzt. Unsere Gastfamilie ist einfach so nett, Ich bin echt froh, denn ich habe von Sahra erfahren das ihre mega streng sind, die arme. "können wir bitttee Barbie schauen?", flehte Mia ihre Eltern förmlich an, "Schatzi, ich denke nicht das unsere Gäste gerne Barbie schauen möchten" da zog Mia eine große traurige Schnute, also antworte ich schnell "also von mir aus können wir gerne Barbie schauen, früher hab ich die Filme geliebt" lächelte ich sie an. "Ja von mir aus, wenn die Damen dann glücklich sind", brummte Milo und lehnte sich locker nach hinten. "Yey wir schauen Barbie!" zappelte Mia und sprang auf und ab, so das wir alle lachen mussten. Sabine und Thobi (die Gasteltern) saßen auf einer separaten Couch und schauten uns zu.

Es wurde langsam echt spät.. Wir schauten nun schon den zweiten Film, da sich Mia beschwert hat, weil wir beim ersten nur geredet haben. Ihre Eltern sind schon ins Bett, also waren es nur noch wir drei. Doch Mia wurde immer müder und schlief schließlich auf meinen Schoß ein. Da wurde ich auch langsam müde, es war ein anstrengender Tag.. "Hey Marja, lass uns Mia ins Bett bringen", flüstert mir Milo zu, "Ja, ich bin auch schön sehr müde" sagte ich nur, also standen wir auf. Milo hob Mia hoch und brachte sie in ihr Zimmer. Ich ging schon mal vor in unser Zimmer, um mich umzuziehen. 

______

Next Chapter <3

Aus Hass wird Liebe✅Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt