Trent Alexander-Arnold x Dominik Szoboszlai

808 40 13
                                    

TW: Panikattacke.

27.08.2023

,,Hey, Trent, gut gespielt." Eine Stimme hinter dem Angesprochenen ließ ihn neugierig den Kopf über die linke Schulter werfen. Dort blickte Trent in das strahlende Gesicht seines besten Freundes Andrew. Dieser schmiss lässig einen Arm um den Nacken des Engländers und begleitete ihn einige Meter. Trent wusste auf Andy's Worte keine Antwort, weshalb er lediglich ein trockenes Lächeln zustande brachte und anschließend seinen Kopf baumeln ließ.

Erst, als die beiden Freunde die bereits volle Umkleide betraten, schüttelte Trent den lästigen Arm von seiner Schulter.

Er hasste körperlichen Kontakt.

Nein, falsch. Eigentlich sehnte er sich nach nichts weiter, als körperlicher Nähe, Umarmungen und Wärme. Besonders nach solchen Tagen wie der heutige. Er wünschte sich nichts mehr, als in den Armen eines Menschen zu liegen, den er liebte. Er wollte seine wehleidige Visage tief in die Brust jener Person vergraben, dieser Person sein Herz und seine Seele ausschütten und über alles reden, was ihm seit Anfang der neuen Saison erneut auf den Schultern lastete.

Aber diese gewisse Person kannte Trent nicht. Er hatte niemanden, mit dem er über all seine Sorgen und Ängste reden konnte. Er hatte niemanden, der ihn verstand. Er hatte niemanden, der für ihn da war und ihn hielt. Er war allein und einsam, musste mit seinen Gefühlen selbst eine Vereinbarung schaffen, damit beide miteinander auskamen. Es war wie Konkurrenz unter Wildtieren: der stärkere würde früher oder später gewinnen.

Tränen stiegen in seine Augen, stachen wie kleine Nadeln hinter den Lidern. ,,Oh, nein, bitte nicht jetzt", dachte sich Trent und versuchte gegen das drückende Gefühl anzukämpfen, indem er etliche Male blinzelte.

Natürlich wusste Trent, dass er sein Herz auch einfach Andy ausschütten könnte. Dieser würde ihm zuhören, ihm Ratschläge geben und ihn aufmuntern, aber irgendeine Stimme, tief in Trents Unterbewusstsein, sagte ihm, dass Andy zu wenig Verständnis und Empathie für ihn aufbringen würde. Nicht falsch verstehen, Trent schätzte seinen Kumpel mehr wert als Gold, und er könnte nicht glücklicher sein, Andy - und den Rest der Liverpooler Mannschaft - in seinem Leben zu haben, jedoch waren sie nicht die richtigen Menschen mit denen er über solch sensible Themen kommunizieren konnte.

Angespannt zog Trent seine Schultern hoch und atmete tief ein, als er sich auf seinen Platz fallen ließ. Seine Augen schlossen sich wie von selbst, nachdem er seinen Hinterkopf an den Spind hinter ihm gelehnt hatte. Erst dann kam ein langes Schnaufen aus seiner Nase, woraufhin seine Schultern wieder schlaff nach unten sackten.

Seine Knochen waren schwer wie Blei und seine Muskeln brannten wie Feuer unter seiner kühlen Haut. Seine Ohren schmerzten aufgrund des Gebrülls des Trainers sowie seines Teams. Ebenfalls hallten die Gesänge der Newcastle-Anhänger an den Wänden seines Hirns wider, ebenso wie das hohle Gelächter und die plumpen Beleidigungen, die er nach seinem Fehler in der ersten Hälfte hatte ertragen müssen.

Je mehr Trent versuchte, die vielen unterschiedlichen Stimmen in seinem Kopf auszuschalten, desto lauter wurden diese. Er konnte nun einzelne Wörter aussortieren, die von den Rängen an ihm abgeprallt waren. Es waren die kreativsten Arten von Beschimpfungen gewesen, welche alles andere als neu für ihn gewesen waren. Trent war sie gewohnt, schließlich war es nicht das erste Mal in seiner Karriere gewesen, dass er von den Fans des generischen Teams angepöbelt wurde. Mittlerweile fiel sowas sogar unter die Abteilung „Alltagssituationen". Dennoch war er immer wieder erstaunt darüber, wie abartig Menschen im 21. Jahrhundert sein konnten.

,,Hey." Trent spürte, wie sich jemand neben ihn auf die Bank setzte. Er wollte zwar wissen, wer sich das Recht nahm, ihn in seiner Gedankenwelt zu stören, aber er war zu faul, um seine Augen zu öffnen. Also blieb er, mit verkreuzten Armen vor der Brust und geschlossenen Augen, in seiner Position, hoffte, derjenige würde in den nächsten Sekunden von selbst das Weite suchen.

Fußball Oneshots (BxB)Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt