Kapitel 55 (Was wird aus ihm?) ⚡🌶

1.5K 71 20
                                    

*Aus Y/N Sicht*
"Du meinst all die Todesser kennenlernen?" stottere ich unsicher. Werde sofort schrecklich nervös.
"Wenn es dir zu früh ist oder du dich unwohl fühlst musst du nicht bleiben." fügt mein Vater sofort an.

"Bleibst du auch hier?" mein Blick geht zu Draco. "Ich würde dich niemals allein lassen!" sein Griff an meinem Oberschenkel verstärkt sich.
"Was denkst du?" ich sehe zu Albus, der mir gegenübersitzt. "Sie hat hier doch nichts zu befürchten?" dieser sieht zu meinem Vater.
"Selbstverständlich nicht! In meinem Haus ist meine Tochter sicher. Außer mir, passen auch Nagini und Cole auf sie auf. Und wie ich bereits raus höre, wird auch Draco auf sie achten. Nur kann ich es nicht zulassen das auch ein Albus Dumbledore hierbleibt".

"Nun gut. Y/N Kleines, möchtest du denn hierbleiben?" wie meistens versucht Albus mir die Entscheidung selbst zu überlassen.
"Ich bin mir nicht sicher. Kann ich bis Morgenfrüh darüber nachdenken?" mein Vater nickt und wir essen weiter. Doch mein Appetit hat sich schon wieder verabschiedet. Plötzlich wird mir schlecht.
"Ich würde mich gern zurückziehen. Schlaft gut. Kommst du Schatz?" ich stehe auf und Draco folgt mir sofort. Legt seinen Arm um meine Schulter und gemeinsam gehen wir in mein Zimmer. Davor liegt Nagini und schläft.

"Meinst du sie bleibt die ganze Nacht hier?"
"Ich schätze schon. Tom meinte doch, dass auch sie auf dich aufpassen wird." ich nicke und setze mich auf mein Bett.
"Darling wollen wir schlafen gehen? Du hattest einen harten Tag und ein wenig Schlaf würde uns beiden bestimmt gut tun" Draco beugt sich zu mir und presst seine Lippen sanft auf meine.

*Aus Dracos Sicht*
Wir liegen im Bett. Y/N in meinen Armen und ihr Kopf auf meiner Brust. "Darling ich bin so unglaublich stolz auf dich." Sanft streichle ich über ihren Rücken. Sie hebt ihren Kopf und sieht mich fragend an.
"Das du allein in den Keller zu ihm gegangen bist. Deine Meinung gesagt hast und jetzt sogar darüber nachdenkst vor all die Todesser zu treten." erkläre ich.
Y/N legt ihren Kopf wieder ab "Ohne dich würde ich nichts davon schaffen". Gerührt streichle ich über ihre Haare und greife an ihre Taille um sie mehr auf mich zu ziehen.

Y/N kichert und stützt sich auf meiner Brust ab, während sie sich aufsetzt und nun auf meinem Schritt sitzt.
"Draco, du weißt du bist mein Leben oder?" ihr Blick lässt mein Herz schmelzen. Auch ich setze mich auf und lege meine Stirn gegen ihre "Und du bist meins! Du bist alles für mich!".

Sie geht mit ihrem Kopf ein wenig zurück und sieht mich für den Bruchteil einer Sekunde an. Nur um im nächsten Moment ihre Lippen fest auf meine zu pressen. Sofort öffnet sie ihren Mund und unsere Zungen umschlingen sich. Tanzen miteinander, während sie ihre Hände unter mein Shirt wandern lässt. Sanft fahren ihre Finger über meinen Bauch zu meiner Brust.
"Ich brauche dich!" nuschelt sie in den Kuss.
Das lasse ich mir nicht nochmal sagen. Schnell hebe ich sie von mir runter und beuge mich über sie. Ihre Haare streiche ich ihr aus dem Gesicht. Während sich mein Körper immer stärker gegen ihren drückt.
Meine Hand wandert zu ihrem Schritt und unter ihren String. Sofort entweicht ihr ein leises Stöhnen.

"Y/N, Kleines schläfst du schon?" das ist die Stimme von Dumbledore. Y/N reißt ihre Augen auf und hält sich die Hand vor den Mund.
Ich springe auf und geh zur Tür. Diese öffne ich nur einen Spalt und erkenne ihn vor der Türe.
"Tut mir leid, Y/N schläft bereits. Der Tag war wohl ziemlich anstrengend" versuche ich ihn loszuwerden.
"Ich verstehe, dass ist verständlich. Ich werde morgen gegen frühen Mittag abreisen. Bis dahin müsste ich wissen ob sie hierbleiben möchte. Falls ja, werde ich euch morgen Abend wieder holen und mit nach Hogwarts nehmen" erklärt er und geht bereits in Richtung der Treppen.
"Ich werde es Y/N morgen sagen. Schlafen Sie gut"
"Sie auch" endlich verschwindet er wieder.

Schnell schließe ich die Türe und drehe mich wieder um. Doch Y/N liegt nicht mehr im Bett.
"Darling?"
"Ich komme gleich" ruft sie aus dem Badezimmer.
Somit setze ich mich wieder aufs Bett und warte auf sie. Tolles Timing Dumbledore...

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt