Kapitel 22 (Ich liebe Harry) ⚡

3K 113 69
                                    

*Aus Y/N Sicht*
Draco und ich haben heute leider kein gemeinsamen Unterricht gehabt. Also haben wir uns im Innenhof verabredet um mit unseren Freunden nach Hogsmeade zu gehen. Ich bin gerade auf dem Weg dorthin als mich jemand in einen Raum zieht.

Ich drehe mich um und erkenne Harry. Sofort bekomme ich Angst und sehe mich im Raum um. Doch es gibt nur die Türe hinter ihm.
"Was willst du von mir?" zische ich unsicher. "Y/N, Draco ist nicht gut genug für dich! Er ist ein dummes, verlogenes Arschloch. Ich bin besser als er!" während er das sagt kommt er immer näher. Ich hole aus und schlag ihm ins Gesicht "Rede nicht so von ihm!" schreie ich.

"Y/N wenn du nicht auf mich hören willst werde ich dich auf eine andere Art dazu bekommen mit mir statt mit ihm zusammen zu sein!" Er nimmt eine Viole und trinkt daraus. Danach hält er mich fest und drückt seine Lippen auf meine. Ich versuche mich loszureißen doch habe nicht genug Kraft. Plötzlich spüre ich eine kalte Flüssigkeit in meinem Mund und er lässt von mir ab.

Ich versuche es auszuspucken doch habe schon ein Teil geschluckt. "Sag mal spinnst du was war das?" zische ich und wische mir den Mund ab. Schnell geh ich an ihm vorbei und will aus dem Raum gehen. "Y/N es tut mir leid aber bitte sieh mich noch einmal an". Genervt drehe ich mich zu ihm und schaue ihm in die Augen.

Seine Augen sind eigentlich ganz schön. Er ist eigentlich auch echt gutaussehend. Warum ist mir das bisher nicht aufgefallen? Er kommt auf mich zu und greift nach meiner Wange. "Y/N, Draco ist nicht gut genug für dich! Ich bin besser als er!". Er hat recht. Wenn ich doch ihn haben kann, warum bin ich dann mit Draco zusammen?
Ich nicke und lege meine Lippen auf seine. Er erwidert den Kuss und drängt mich an die Wand. Seine Finger fahren über meine Schenkel und schieben meinen Rock nach oben.

Doch die Tür geht auf und er schreckt zurück "Mister Potter, Miss Dumbledore" Professor Mc Gonagall sieht uns eindringlich an. Er nimmt meine Hand und stürmt mit mir aus dem Zimmer. "Süße, machst du mit Draco für mich Schluss?" ich nicke.

Gemeinsam gehen wir zum Innenhof wo Draco bereits mit Blaise, Pansy und Mattheo sitzt.
Ich gehe geradewegs auf ihn zu. "Pottah, lass mein Mädchen los!" schreit Draco.

"Ich bin nicht dein Mädchen!" zische ich. Mein Blick geht zu Harry, der mich anlächelt. "Ich gehöre Harry. Ich liebe ihn!" gebe ich von mir.

*Aus Dracos Sicht*
"Ich gehöre Harry. Ich liebe ihn!" sagt sie völlig emotionslos. Potters Grinsen würde ich ihm am liebsten aus dem Gesicht schlagen. Ich greife nach ihrer Hand doch sie zieht sie zurück. "Rühr mich nicht an! Du hast mich schon lang genug benutzt!".
"Y/N was redest du da? Draco und du gehört zusammen." Mattheo geht auf sie zu und bleibt kurz vor ihr stehen. Potter zieht sie hinter sich und schaut Mattheo grimmig an "Verpiss dich! Sie braucht euch nicht mehr!".
"Potter würdest du sie bitte mal loslassen? Sie kann doch auch für sich selbst reden oder?" sagt Mattheo ruhig.
Y/N lächelt Potter an. Sie schenkt ihm dieses lächeln? Mein Bauch zieht sich zusammen und mein Herz bricht.

"Kleines, du bist dir sicher? Ist es das was du willst?" Mattheo nimmt Y/Ns Hand. Sie sieht unsicher aus. Ihr Blick wandert immer wieder zu mir und sie scheint nachzudenken. Doch Potter packt sie am Arm und zieht sie zu sich. Damit ändert sich auch ihr Gesichtsausdruck und sie sieht mich kalt an. "Ja ich bin mir sicher. Ich liebe Harry!"
Sie gehen und Potter wirft mir ein triumphierendes Grinsen zu.

"Was war das denn bitte? Das war doch nicht unsere Y/N!" Pansy läuft aufgebracht hin und her. Ich sacke auf der Bank zusammen. "Draco bitte gib sie nicht auf! Das ist niemals Y/Ns Wille. Der muss irgendwas gemacht haben!" Blaise greift nach meiner Schulter und setzt sich neben mich.
"Was wenn er sie anfasst? Wenn er mit ihr schläft?" flüstere ich. "Ich habe eine Idee!" Mattheo springt auf und rennt weg.

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt