Kapitel 45 (Ich habe sie gefunden)⚡

1K 86 98
                                    

*Aus Dracos Sicht*
"Y/N?"

"Draco?"

"Y/N? Ich hatte einen furchtbaren Traum" wimmere ich. Ich taste auf dem Bett nach ihr. Merke aber das es nicht unser Bett ist.
"Y/N?"

"Draco ganz ruhig" ich erkenne die Stimme.
"Blaise?"
"Ja. Bitte bleib liegen und ganz ruhig" seine Stimme klingt anders.
"Ich seh alles nur verschwommen" er reicht mir seine Hand. Schnell greife ich danach und beruhige mich kurz.
"Blaise, wo ist Y/N?" langsam seh ich klarer, erkenne ihn vor mir auf einem Stuhl.

Schnell seh ich mich um. Ich bin im Krankenflügel. Doch nur er ist mit mir hier.
"Blaise wo ist Y/N?" überfordert steht er auf und dreht sich zur Tür. "Madame Pomfrey" ruft er und sie betritt den Raum.

"Mister Malfoy! Endlich!" sie kommt an mein Bett und zieht die Decke runter.
Zum Vorschein kommt ein Verband, der mein ganzen Oberkörper bedeckt.
"Was ist... wo ist Y/N?"
"Ganz ruhig Mister Malfoy, das wird schon wieder" lächelt sie zuversichtlich.
Warum weicht denn jeder meiner Frage aus?

"Pansy! Mattheo!" die beiden kommen in den Krankenflügel und Pansy schlingt ihre Arme um mich "Du bist wach! Endlich haben wir dich wieder! Jetzt fehlt nur..."
Blaise räuspert sich und sie verstummt.
"Was soll das? Warum sagt mir keiner wo Y/N ist?" verzweifelt sehe ich sie alle an. Doch keiner von ihnen antwortet mir.

"Gut, dann finde ich es eben allein raus!" schnell versuche ich aufzustehen, doch meine Beine geben nach.
Blaise und Mattheo fangen mich auf und legen mich wieder auf die Matratze.
"Bitte, ich will sie doch nur sehen!" wimmere ich.

"Draco..." wir alle sehen zur Tür. Dort stehen Dumbledore und Snape. Sie beide kommen zu mir.
"Es freut mich, dass Sie wieder wach und wohlauf sind." erklärt Dumbledore.
Was ist los mit ihm? Er sieht furchtbar aus.

"Draco, was ist das letzte woran du dich erinnerst?" fragt mich Snape.
Ich überlege "Wir waren am See... Y/N ist aufgestanden und... und..." dann fällt es mir wieder ein.
Wie er Y/N gepackt hat... Ich zu ihr rennen wollte, aber er mich angegriffen hat... Ihr verzweifelter Schrei...
"Er hat sie..." flüstere ich.

"Es tut mir leid! Wir können sie nicht finden" Blaise sieht mich bemitleidend an.
"Wie lange?"
"Draco..."
"WIE LANGE!"
"29 Tage..."
Tränen laufen über meine Wangen.

"Er hat mein Mädchen seit 29 Tagen? 29 Tage in denen ich einfach hier lag?" mein Herz zieht sich schmerzhaft zusammen. Es fühlt sich an als würde es reißen.
"Ich muss sie finden!" wieder will ich aufstehen, doch werde von Blaise und Snape zurück gehalten.
"Ihr versteht das nicht! Ich brauche sie! Ohne sie kann ich nicht leben!".
Snape hält mich fest.

Madame Pomfrey flößt mir eine Tinktur ein und ich merke wie mein ganzer Körper träge wird. Ich meine Augen nicht mehr offenhalten kann und erneut in ein schwarzes Loch falle.

*Aus Blaises Sicht*
"War das wirklich nötig? Er ist doch gerade erst aufgewacht!" zische ich und sehe die Professoren an.
"Mister Malfoys Zustand ist kritisch. Er darf sich nicht aufregen, sich nicht bewegen. Die Nähte könnten reißen. Er könnte verbluten" erklärt Madame Pomfrey.

Ich setze mich wieder neben sein Bett und Pansy kommt auf meinen Schoß.
"Blaise, Draco wird zu uns zurückkommen. Dann werden wir auch Y/N finden und können wieder zusammen hier sein" ich höre es an ihrer Tonlage. Sie selbst glaubt nicht mehr daran.

Y/N ist schon beinahe einen Monat verschwunden. Nicht einmal Albus Dumbledore kann sie finden. Ich versuche alles, helfe wo ich kann. Ich will Draco sein Mädchen zurückgeben können, doch innerlich bezweifle ich, dass wir sie finden können.

Stunden sind vergangen und es ist dunkel. Pansy schläft auf meinem Schoß und Mattheo liest ein Buch. Die Professoren sind schon vor längerer Zeit gegangen. Beschäftigen sich wieder mit der Suche nach Y/N.

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt