Kapitel 49 (Eine Belastung)⚡🌶

1.5K 82 33
                                    

*Aus Dracos Sicht*
"Ich wünschte ich wäre über diese Klippe gesprungen".

Augenblick zieht sich mein Herz schmerzhaft zusammen. Ich setze mich auf und seh zu Y/N. Sie drückt ihr Gesicht ins Kissen und ich höre ihr leises Schluchzen.

Ich weiß nicht was ich machen soll.
Will sie gerade an der Schulter greifen und zu mir ziehen.
Doch sie setzt sich auf und steht auf. Sie geht ans Fenster und ich folge ihr. Bleibe jedoch ein Stück hinter ihr stehen.
Traue mich nicht sie zu berühren.

"Kannst du bitte ehrlich zu mir sein?" wimmert sie.
"Natürlich" was meint sie nur?
"Bin ich eine Belastung für die Menschen in meinem Leben?" sie dreht sich zu mir und sieht mich ängstlich und zugleich verletzt an.

"Darling ne..." sie schüttelt den Kopf.
"Sei ehrlich! Es geht doch immer nur um mich. Y/N traut sich nicht zu anderen. Y/N wird beinahe vergewaltigt. Y/N verletzt sich durch ein Fluch. Y/N wird verzaubert. Y/N flüchtet und wird entführt... Es nervt mich selbst, doch es ist mein Leben. Aber ich könnte dieses Leben von meinen Mitmenschen fernhalten. Ihr müsst es mir nur sagen" Tränen strömen über ihre Wangen.

Ich drücke sie ein Stück zurück und bringe sie somit dazu, sich auf die Fensterbank zu setzen. Ich knie vor ihr und nehme ihre Hände.

"Y/N hör mir bitte zu und lass mich ausreden" sie nickt schwach und sieht mich stumm an.

"Du bist die Tochter von Tom Riddle. Ein Mann der nicht geliebt, sondern nur gefürchtet wird. Er dachte jahrelang seine Tochter, der einzige Mensch den er liebt, sei tot. Doch er hat dich zurückbekommen und du hast ihm gezeigt was es bedeutet von einem Menschen nicht gefürchtet sondern geliebt zu werden.

Außerdem bist du auch für Albus Dumbledore ein Teil seiner Familie. Hast ihm die Familie gegeben die er nicht hatte. Durch dich hat er jemanden der sich auch mal um ihn sorgt. Mit dem er reden kann. Für den er nicht nur Hogwarts Schulleiter ist.

Pansy hast du eine beste Freundin geschenkt. Sie liebt dich wie eine Schwester genießt jede Minute mit dir.

Mattheo hat in dir eine Art kleine Schwester gefunden. Er zählt dich zu seiner Familie. Er hat alles getan um dich wieder glücklich zu machen. Um uns wieder zusammen zu bringen.

Blaise geht es genauso. Er hat sich während der Zeit deines Verschwindens nur damit beschäftigt dich zurück zu holen.

Ebenso Fred und George. Die beiden kennen dein Geheimnis. Und trotzdem hast du es geschafft, dass ihre Freundschaft zu dir mehr zählt.

Meine Eltern haben dich innerhalb von nur einem Wochenende in ihr Herz geschlossen.
Sie fragen in jedem Ihrer Briefe nach dir.

Und ich...
Y/N du bist alles für mich! Du hast mir gezeigt wie es ist geliebt zu werden. Hast mich zu einem Teil deiner Familie und deines Lebens gemacht. Ich liebe dich mehr als mein Leben! Ich würde jedes Opfer bringen um dich glücklich zu sehen! Ich würde mein Leben geben um deins zu retten! Würde alles tun um dich bei mir zu haben. Ich vergöttere dich!
Alles was du den Menschen um dich herum gibst, gibst du auch mir!
Du gibst mir so viel!

Bitte denke niemals wieder du seist eine Belastung für irgendjemanden."

*Aus Y/N Sicht*
Sprachlos seh ich zu Draco.
Ich rutsche von der Fensterbank runter und klettere auf seinen Schoß. Bin jedoch nicht in der Lage etwas zu sagen.
Noch immer laufen Tränen über meine Wangen. Ich vergrabe mein Gesicht an seinem Hals, während er seine Arme um mich schlingt und mit mir im Arm aufsteht.

Er legt mich auf dem Bett ab und kommt zu mir. Legt die Decke über uns und zieht mich in seine Arme.
Minutenlang noch, weine ich und presse mich gegen ihn.
Langsam trocknen meine Tränen und ich löse mich ein wenig von Draco.

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt