Kapitel 14 (Mehr Besuch bei den Weasleys) 🌶

3.6K 115 47
                                    

*Aus Dracos Sicht*
Unser Kuss wird schnell leidenschaftlicher. Y/N stöhnt in meinen Mund "Draco sie werden uns hören".
Ich greife ihren Zauberstab vom Nachttisch "Muffliato".
"Jetzt nicht mehr!" und erneut ziehe ich sie zu mir und wieder verschmelzen unsere Lippen. Y/Ns Hand wandert unter meine Boxershort und sie umgreift mein Glied. Mit schnellen Bewegungen bin ich innerhalb von Sekunden komplett hart.

Unser Kuss nimmt kein Ende. Nun fahre ich auch mit meiner Hand zwischen ihre Beine. Langsam schiebe ich ihren Tanga auf die Seite und beginne ihre Klit zu reiben.
Y/N beendet unseren Kuss und drückt ihre Stirn gegen meine. Sie hält ihre Augen geschlossen und stöhnt.

Fuck... wie sehr ich es liebe!
Ihre Handbewegungen werden stockiger je schneller ich meine bewege. "Dra... Draco..."
Ich drehe sie auf den Rücken und sie nimmt ihre Hand aus meiner Short. Sofort ziehe ich ihr den Tanga aus und lasse zwei Finger in sie gleiten. Ihr Kopf drückt sich zurück ins Kissen und sie stöhnt erneut meinen Namen.

Zusätzlich zu meinen Fingern lecke ich sie. Schnell beginnen ihre Beine zu zittern.
Sie greift nach meinen Haaren und drückt mich näher an sich.
"Fuck... Draco... ich..."
Und schon hab ich sie soweit und sie kommt.

Sie will sich aufsetzen um an meine Short zu kommen doch ich drücke sie zurück in die Matratze.

*Aus Y/N Sicht*
Draco drückt mich zurück und zieht sich seine Boxershort selbst aus. Schnell stößt er sich in mich und mein Stöhnen vermischt sich mit einem überraschten Schrei.
Kurz schmerzt es aber diese Art von Schmerz gefällt mir.

Er greift meine Oberschenkel und drückt meine Beine immer weiter zurück. Damit wandern seine Hände auch immer weiter rauf. Er hält mich an meinen Kniegelenken und stößt sich somit immer tiefer in mich.
Schon spüre ich erneut wie ich kurz davor bin zu kommen. Er lässt sich davon nicht beirren und wird schneller.

Ich komme erneut und halte mir die Hand vor den Mund um nicht noch lauter zu werden.
Er lässt meine Beine los und beugt sich zu mir. Fuck... er behält sein Tempo bei und die Stöße werden von mal zu mal härter. Wie kann er es so lang durchhalten? Ich versuche sein Körper festzuhalten, um ihn langsamer werden zu lassen, doch habe kaum noch Kraft.

Mein ganzer Körper zittert und ich spüre erneut dieses Gefühl. Doch jetzt vermischt es sich mehr mit Schmerz. "Draco..." ich kneife meine Augen zusammen und versuche mich nicht auf den Schmerz zu konzentrieren.
Er scheint es zu merken und hört sofort auf sich zu bewegen. "Darling alles in Ordnung?"
Ich zittere und versuche meine Atmung sowie mein Herz zu beruhigen anstatt ihm zu antworten.
"War es zuviel?" er atmet stockig und sieht mich besorgt an. "Tut mir leid ich habe noch nicht so viel Erfahrung und bin noch nie so schnell mehrfach zum Orgasmus gekommen." wimmer ich.

Draco hebt sein Becken an und legt sich neben mich. Er küsst meine Stirn "Entschuldige, ich wollte dir nicht wehtun".
Ich versuche mich aufzusetzen aber merke schnell wie stark meine Beine doch noch zittern. "Draco du bist nicht gekommen."
"Das macht doch nichts."
"Doch! Bitte mach weiter."
Er sieht mich verunsichert an. Man spürt seine Bedenken. "Bist... bist du sicher?"
Ich nicke und versuche ihn wieder auf mich zu ziehen. Mittlerweile haben sich auch mein Herz und meine Atmung wieder normalisiert.

Draco setzt sich wieder zwischen meine Beine. "Du bist dir sicher?"
Ich nicke und er lässt sich langsam wieder in mich gleiten. Schnell übernimmt jedoch die Lust wieder die Oberhand und seine Bewegungen werden schneller.
Auch ich spüre schon wieder diese Lust auf ihn!

Draco vergräbt sein Gesicht an meinem Hals und beginnt küsse darauf zu verteilen.
Schließlich treffen sich unsere Lippen wieder und unsere Zungen umschlingen sich.

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt