Kapitel 56 (Gnade?)⚡

1.3K 69 29
                                    

*Aus Dracos Sicht*
Y/N wird kreidebleich und versucht aufzustehen. Doch ihre Beine geben nach und sie kippt nach hinten. Auch ihr Vater springt auf und fängt sie, gemeinsam mit mir, auf.
Sein Blick geht zu mir "Was ist mit ihr?". Er sieht wirklich verängstigt aus.
Y/N zittert stark und ich weiß genau was jetzt kommt. "Sie wird gleich einen Anfall bekommen" flüstere ich und versuche sie festzuhalten.

"Raus! ALLE RAUS!" brüllt er und bringt damit all seine Anhänger dazu aufzustehen und schnell den Raum zu verlassen. Nur Cole und Nagini bleiben im Raum. Ebenso dieser Thiago.
Vorsichtig lege ich Y/N auf den Boden und halte ihre Hände fest in meinen.

"Y/N Darling, schließ deine Augen" sie folgt meinem Wunsch und drückt ihre Fingernägel in meine Haut.
"Atme tief ein und wieder aus" sage ich ruhig und merke wie mich alle beobachten.
"Zähle von 10 rückwärts" ihre Lippen bewegen sich kaum merkbar.
"Sag es" fordere ich liebevoll.
"Das ist nur ein Gefühl" sie öffnet ihre Augen und lockert ihren Griff an meinen Händen.

Vorsichtig helfe ich ihr hoch und ihr Blick geht durch den Raum. Als sie auf den Tisch blickt zittert sie wieder stärker. "Darling sieh mich an" fordere ich und dreh ihren Kopf in meine Richtung. Sie sieht mich an und wird augenblicklich ruhiger.

"Mein Kind wie geht es dir?" Tom greift an ihre Schulter und bringt sie somit dazu sich zu ihm zu drehen.
"Entschuldige, ich bin nicht so stark wie ihr. Ich bin schwach" wimmert sie verängstigt.
Coles Blick geht zu mir und er scheint Mitleid mit ihr zu haben.
"Du bist nicht schwach" er streichelt ihren Arm, doch sie geht einige Schritte zurück.
"Doch bin ich. Du meintest ich soll keine Schwäche zeigen aber das kann ich nicht. Ja er hat mir furchtbares angetan, aber ich will das nicht. Ich will nicht, dass er gefoltert wird. Das er leidet, weil er mich mag! Ich kann das nicht! Ich... Ich..."

Fuck nein! Sofort geh ich zu ihr und ziehe sie in meine Arme. "Shhh... Darling es wird alles wieder gut. Komm ich bring dich hier raus" ich hebe sie in meine Arme und sehe zu den anderen beiden.
"Es war ein Fehler sie dem hier auszusetzen. Sie kann so etwas nicht ertragen. Doch nicht, weil sie schwach ist, sondern weil sie ein reines Herz hat. Wenn ihr ihn töten wollt tut es ohne ihr Beisein und erzählt ihr niemals davon!" bestimme ich und verlasse den Raum. Im Moment ist es mir egal was sie von mir denken. Es geht nur um mein Mädchen und ihre Sicherheit, sowie ihr Wohlbefinden.

Ich bringe sie in ihr Zimmer und lege mich mit ihr aufs Bett. Schnell wickle ich die Decke um uns und ziehe sie nah an mich.
"Ruh dich aus Darling. Ich bin bei dir" flüstere ich ihr zu. Sie nickt und vergräbt ihr Gesicht an meinem Hals, während sie mir einige Küsse auf die Haut gibt.

*Aus Voldemorts Sicht*
Draco trägt meine Tochter aus dem Raum und ich sehe ihnen kurz hinterher. Anschließend geht mein Blick auf den Tisch. Das Blut dieses Verräters tropft bereits auf den Boden und Nagini liegt eingerollt daneben. Hinter mir steht noch immer Cole und ich weiß zum ersten Mal nicht, was ich tun soll. Wenn ich ihn verschone mache ich meine Tochter glücklich, doch verliere das Ansehen vor meinen Anhängern.
Töte ich ihn verliere womöglich Y/Ns Vertrauen.

"Was ist meiner Tochter da gerade passiert?"
"Mein Lord, ich glaube sie hatte eine Panikattacke" antwortet Cole. "Wenn Sie erlauben hätte ich eine Idee" fügt er hinzu.
Ich deute ihm fortzufahren.
"In den Keller kommt niemand außer Ihnen, Lucius Malfoy und mir. Sie können Thiago dort bis zu dessen Tod gefangen halten. Und um das Ansehen vor Ihren Gefolgsleuten nicht zu verlieren kann ich Nagini etwas anderes holen. So sieht es für alle aus, als hätte sie ihn gefressen."
Ich überlege kurz doch Stimme seinem Vorschlag zu. So holt er eine Ziege, die Nagini auch sofort tötet und frisst und versorgt die Wunden des Verräters, bevor er ihn zurück in dessen Zelle bringt.

Ich selbst gehe nach oben und klopfe an der Türe von Y/Ns Zimmer. Da ich keine Reaktion erhalte öffne ich die Türe und erkenne meine Y/N in den Armen ihres Freundes.
"Schläft sie?" erkundige ich mich bei ihm. "Noch nicht. Darling dein Vater ist hier" er gibt ihr ein Kuss auf die Stirn und sie hebt ihren Kopf.
"Y/N ich wollte dir nicht zu viel zumuten. Meine Anhänger denken nun Thiago sei tot. Doch er verbleibt vorerst hier in seiner Zelle. Cole hat sich um alles gekümmert. Ruh dich nun aus. Dumbledore hat eine Eule geschickt. Er wird euch morgen holen und zurück nach Hogwarts bringen" ich geh wieder zur Türe, doch merke wie mich jemand festhält.
Y/N fällt mir in die Arme und weint. "Danke" flüstert sie und gibt mir ein Kuss auf die Wange.
Ich nicke und verlasse ihr Zimmer.

Your Secret is my SecretWo Geschichten leben. Entdecke jetzt