49

2.4K 218 48

Taehyung PoV.

Ich war kurz davor in Mr. Wangs Unterricht einzuschlafen, als mich ein Zettel am Kopf traf. Wütend wollte ich mich umdrehen und den Verursacher mal die Leviten lesen, als Jimin mich aus der letzten Reihe angrinste. Leicht schmunzelnd rollte ich mit meinen Augen und drehte mich wieder nach vorne. Grinsend schüttelte ich den Kopf umd starrte auf meine Bank. Dieser kleine Idiot! Das kriegt er schon noch zurück!

Ich legte meinen Kopf auf die Bank und starrte aus dem Fenster. Glücklicher Weise saß ich nicht in der ersten Reihe sondern in der dritten und zusätzlich auch noch am Fenster, sodass unsere Lehrer nicht so schnell bemerkten, wenn ich mal nicht aufpasste.

Still sah ich aus dem Fenster und beobachtete die Blätter eines Kastanienbaumes, wie sie im vobeiwehenden Wind tanzten. Einige Vögel saßen auf den Ästen und zwitscherten vor sich hin, während der mächtige Baum sich sanft im Wind hin und her wiegte. Ein sehr idyllisches Bild.

Meine kleinen Träumereien wurden jedoch von einem weiterem Papierball unterbrochen. Dieser landete direkt vor mir auf dem Tisch. Verwirrt blickte ich durch die Klasse und suchte den Werfer und ich würde fündig. Hoseok lächelte mich unschuldig an, deutete mir jedoch den Zettel auf zu falten. Vermutlich wollte er mir irgend etwas mitteilen und da der Unterricht sowieso stinklangweilig war, entschied ich mich dazu, seine Nachricht zu lesen.

Somit faltete ich das Stück Papier auseinander und las.

Lass nach der Schule mit Jimin, Yoongi, Namjoon und Jin treffen. Wir wollen mal endlich wieder was zusammen unternehmen :)

Kopfschülternd grinste ich vor mich hin, drehte mich aber nochmal zu Hoseok um und nickte ihm kurz zu.

Warum kann dieser Idiot mir das nicht auch im der Pause sagen?

Leicht schmunzelnd sah ich erneut aus dem Fenster und beobachtete erneut das bunte Treiben draußen bis es endlich zur Pause klingelte.

Nach der Schule:

Boah, endlich Schulschluss!

Ich hatte keine Lust mehr auf diese gefühlten zehntausend Mathestunden in der Woche. Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren und Dividieren ist ja alles noch schön und gut..aber niemand brauch diese dämlichen Integralrechnungen! Niemand!

Froh darüber endlich "nach Hause" gehen zu können machte ich mich auf den Weg zum Internat. Kurz bevor ich jedoch angekommen war, fiel mir ein, dass ich mich heute noch mit den Jungs verabredet hatte. Ein wenig freute ich mich schon alle endlich wieder zu sehen. Ok, was heißt ein wenig...Ich freute um ehrlich zu sein sehr auf unser Treffen. Die letzte Woche hatte ich nämlich damit zugebracht in Selbstmitleid zu ertrinken und mich über mein Herz zu ärgern, da es sich ja ausgerechnet Jungkook aussuchen musste.

Mittlerweile hatte ich mich aber einigermaßen beruhigt. Und für heute konnte ich auf die Verabredung freuen.

Eilig schmiss ich meinen Rucksack auf mein Bett, nachdem ich mein Zimmer aufgeschlossen hatte, schnappte ich mir mein Handy und den Zimmerschlüsser lief eilig zum Park, da ich ein wenig knapp in der Zeit war. Schließlich wollte ich meine Freunde doch nicht warten lassen.

Von weitem konnte ich sie schon sehen. Sie lächelten als sie mich erblickten und wanken mir zu. Ich fing nun auch an zu grinsen. Bei ihnen angekommen, holte ich erst einmal tief Luft um nicht zu ersticken.

Ich sollte dringend mal meine Ausdauer trainieren.

"Hey, Alter! Schön dich zu sehen!", rief Jimin und schlug mit mir ein. Ich begrüßte alle anderen natürlich auch mit einen Handschlag. "Es war dringend notwendig dich mal aus deiner Bude zu locken. Du wärst da drin noch vergammelt, wenn du auch nicht zum Unterricht gekommen wärst.", sagte Jin.

"Jaja..", erwiderte ich nur," aber jetzt bin ich ja hier! Es außerdem echt schön mit euch mal wieder was zu unternehmen, Leute." Ich lächelte in die Runde.

"Wir hatten gedacht, dass wir vielleicht zum Bowling Center gehen würden.", meinte Namjoon zu mir. "Super! Na dann lasst uns mal losgehen!", sagte ich, voller Enthusiasmus. Auf einmal jedoch änderte sich der Ausdruck meiner Freunde. Sie wirkten nun etwas nervös. Mich verwirrte dies sehr.

Ich wollte gerade nachfragen, was denn los sei als Hoseok mir zuvor kam. " Also eigentlich..warten wir noch auf jemanden." Überrascht sah ich ihn an.

"Ach echt? Wer denn?", fragte ich verwirrt. "Das äh-" "Leute!", unterbrach auf einmal jemand meine Kumpel. Ich drehte mich um, damit ich sehen konnte, wer denn nach uns gerufen hatte. Als ich aber die Person erblickte, setzte mein Herz aus nur um danach doppelt so schnell weiter zu schlagen.

Fuck..was will denn Jungkook hier?

Völlig perplex starrte ich ihn an. Er stand mittlerweile direkt vor uns und versuchte seinen Atem unter Kontrolle zu bringen. Jungkook hatte schon immer mehr Ausdauer als ich gehabt und war auch viel sportlicher gewesen, weswegen dies auch nicht so lange dauerte, wie bei mir.

Mein Blick wurde direkt eiskalt als er auf uns zu kam und jeden zur Begrüßung anlächelte. Mich sah er jedoch sehr verunsichert und auch etwas traurig an als er meinen Blick bemerkte. Er fasste sich jedoch schnell wieder und fragte: "So wollen wir endlich los?"

Vollkommen entsetzt von seinem glücklichen Verhalten, meckerte ich ihn an. "Da fragst du noch, du Vollpfosten? Mit dir gehe ich ganz sicher nirgendwo hin!"

Toll..ich dachte, ich könnte mal gemütlich was mit meinen Freunden unternehmen und Jungkook vergessen, aber Nein! Mr. Herzensbrecher muss natürlich auch mitkommen!

Und ich dachte, ich hätte mich beruhigt. Bullshit! Mein Herz raste nur so in seiner Nähe und ich könnte direkt wieder anfangen zu heulen. "Zum Glück" saß der Schmerz sehr tief, denn dies verursachte, dass ich eiskalt war. Zu jedem. Egal, ob dieser nun Jungkook hieß oder nicht.

Written by sweet_like_bangtan

boyslove [taekook]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt