28

2.2K 219 14

28

Min Yoongi
Ganz einfach. Ihr müsst miteinander reden
_______

Mal wieder seufzte ich und zählte dabei schon garnicht mehr mit, das wie vielte Mal ich dies heute schon tat.

Yoongi hatte natürlich recht, wie immer.

Als mich Taehyung die ganze Woche alleine auf der letzten Bank der Aula sitzen ließ, kam irgendwann eben dieser blondhaarige Junge auf mich zu, hockte sich neben mich, musterte mich genau, sagte aber kein Wort.
Ich tat dies daraufhin auch nicht, stoppte erstmal an meinem Bananenshake zu schlürfen und starrte ihn etwas verwirrt an, doch irgendwann schien der Junge, den ich zuvor nur flüchtig immer durch die Gänge huschen sah, wieder seine Stimme gefunden zu haben.

"Na, was guckst du so eifersüchtig auf das Pärchen dort drüben?", fragte er und erst wollte ich mit einem Augenrollen einfach abzischen, doch andererseits wollte ich mich wirklich mal über Taehyung auskotzen, egal ob bei einem Freund oder bei einem Fremden.
Somit tat ich das bei dem Blondhaarigen, dessen Name eben Min Yoongi war.

Mit einem Ruck erhob ich mich von meinem Bett und trat zu dem großen dünnen Spiegel an der Wand bei dem kleinen Vorhäuschen meiner winzigen Wohnung.

Meine Haare waren komplett zersaust, nur mit Mühe und Not bekam ich sie einigermaßen wieder da hin, wo sie hingehörten und fragte mich aber dann, für was ich mich eigentlich hübsch machte.

Ich lag ja eh nur tatenlos in meinem Bett herum und hatte selbst mit mir zu kämpfen, Taehyung nun anzurufen oder nicht.

Doch noch bevor ich weiter herumüberleten konnte, hämmerte es aufeinmal lautstark gegen meine Tür, sodass es mich erneut aus den Feder riss, als ich mich gerade eigentlich wieder hinlegen wollte.

Mir wurde ja nicht mal Zeit gelassen, vom Bett aufzustehen, da wurde zum zweiten Mal gegen die Holztüre gedroschen.

"Ja doch!", rief ich gereizt zurück, fuhr mir schnell durch die Haare und stolperte über die paar Sachen, die bei mir am Boden lagen, ehe ich nach der Türklinke griff und diese zu mir zog.

"Was gibt.... Ah.. du".
Sofort verstummte ich, als der Silberschopf vor meiner Nase stand und tief Luft holte.

"Wir müssen reden", meinte Taehyung kurz und knapp, trat ohne meine Erlaubnis in meine Wohnung ein und ließ mich ihm verwirrt nachsehen.

"Ach tatsächlich?", murmelte ich in einem ironischen Ton mehr oder weniger zu mir selbst, machte die Tür wieder zu und drehte mich zu meinem besten Freund, der direkt vor mir stand und ziemlich ernst aussah, insofern ich in diesem Moment seinen Gesichtsausdruck richtig deutete, denn so sicher war ich mir dabei auch nicht.

"Jungkook...", fing er an und warf beide Hände an meine Schultern, sah mir tief in die Augen, was mich von jetzt auf gleich unwohl fühlen ließ.

Eine kurze, unangenehme Stille zog zwischen uns.

"W-Was ist denn?!", brach ich dieses Schweigen etwas nervös und erneut holte er tief Luft.

"... ich hatte gerade Sex mit Jennie und irgendwie ist mir da was aufgefallen, über das ich mit dir reden muss".

Und sofort wich jegliche Nervösität aus meinem Körper, sowie auch der Ausdurck auf meinem Gesicht verloren ging und ich glatt emotionslos in eine Leere blickte.

Ernsthaft?

Das war sein einziges Problem?

Written by jeoonssi

Mal ernsthaft! Hasst jemand hier Linienbusse auch so sehr wie ich?

boyslove [taekook]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt