17

2.1K 196 52

Wie gewohnt schlenderten Tae und ich nach der Schule zu den Wohnblöcken, bogen in unsere Zone ein und huschten an der Pforte die Treppen zu unserem Stock rauf.

An dieser Pforte saß eigentlich selten jemand.
Hauptsächlich in der Nacht, da das Internat sogar Leute anstellte, die in in den Wohnheimen für Recht und Ordung in den Nächten sorgen sollten.

Betonung liegt auf sollten.

Meistens pennten diese gewissen Leute auf ihrem Stuhl hinter der Glasscheibe ein und bekamen somit kein Stück mit, was wir Jugendlichen trieben.
Außer halt wir veranstalten eine halbe Abrissparty, dann konnte es durchaus möglich sein, dass wir bemerkt wurden.

Ansonsten aber eher nicht.

Taehyung und ich wurden bis heute ja noch kein einziges Mal beim Ausbrechen nachts erwischt, also von dem her.

"Wann hast du es dir denn mit Jennie ausgemacht?", fragte ich, als wir in unserem Stock ankamen und den Gang entlang gingen.

"Um fünf Uhr", antwortete er und überrascht blieb ich stehen.

"So früh schon?!", hob ich meine Brauen und er stoppte ebenfalls sein Gehen, nickte dabei.

"Damit wir genug Zeit haben. Du weißt ja, dass um zehn Uhr alle auf ihre Zimmer sein müssen", erklärte er und nun fiel es mir wieder ein.

"Ah, okay stimmt", murmelte ich und wir kamen unseren Wohnungstüren immer näher.

"Ich glaub, ich schreib dann Lisa an und frag sie, ob sie heute auch Zeit hat", legte ich spontan fest und kramte schon den Haustürschlüssel hervor, während Tae leicht lachte.

"Wir müssen immer das tun, was der andere auch macht, ist dir das schon mal aufgefallen?".
Sofort grinste ich und legte meine Hand an die Türklinke, drehte mich dabei zu Tae.

"Irgendwie ja. Du hast recht", entgegnete ich und als wir beide unsere Wohnungen aufsperrten, drehten wir uns wieder zueinander.

"Ich geh dann mal", wollte ich mich schon verabschieden, als aber plötzlich mein bester Freund seine Hände an meine Schultern schlug und mich gegen sich drückte.

"Ich hätte das schon früher machen sollen aber...", fing er an und total überrumpelt weitete ich die Augen, als er seine Arme um mich schlang und sein Kinn auf meiner Schulter ruhen ließ.

"... danke dass am Samstag für mich da warst und allgemein eigentlich immer wenn es mir schlecht geht. Wer weiß, was ohne dich mit mir passieren würde".

Sogleich umspielte meine Lippen ein breites Grinsen und ohne noch länger zu zögern, legte ich auch meine Arme um seinen Rücken, tätschelte diesen brüderlich.

"Ist ja gut. Wofür hast du denn mich?", scherzte ich leicht und kurz genoss ich diesen Moment und schloss meine Augen.

Es war so angenehm in seinen Armen zu liegen und brachte mein Herz zum klopfen.

Warte.

Was?

Sofort riss ich die Augen wieder auf und löste mich etwas, machte somit Platz zwischen uns und räusperte mich enorm.

"Äh.. ja also dann... Schreib mir wie's mit Jennie war", brachte ich etwas zu hastig aus mir und das schien Tae deutlich zu verwundern.

Jedoch sagte er nichts mehr, sondern nickte vielsagend und lächelte dabei, ehe wir in unsere jeweiligen Zimmer verschwanden.

Was war das das gerade bitte für eine Reaktion von mir?!

Written by jeoonssi

boyslove [taekook]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt