64

1.4K 140 16


Jungkook PoV.

Ich stand schnell auf, richtete meine Klamotten und öffnete auch schon die Tür. „Hi Jin, was gibt's?" Doch anstatt zu antworten, schob dieser mich zur Seite und lief in meine kleine, aber feine Wohnung. „Ihr seid gar nicht krank! Was fällt euch ein?" Jimin kam mit ein paar Büchern in das Zimmer getrottet und legte den Kopf schief. „Jin, beruhige dich doch Mal. Der Lehrer meinte das ganz sicher nicht ernst." „Oh doch! Sonst hätte er mir und Namjoon so eine wichtige Angelegenheit nicht persönlich mitgeteilt! Du bist genauso Schuld!"

„Ich?!", rief Jimin entsetzt und hielt sich eine Hand ans Herz. „Was habe ich denn jetzt schon wieder gemacht?" „Du hast die Beiden unterstützt, obwohl du wusstest, dass sie nicht krank sind!" „Schau dir Tae doch Mal an, wie der mit verstrubbelten Haaren hier auf der Couch liegt! Er ist wirklich krank!" Ich grinste ein wenig zu Tae, der Jimin nur missmutig ansah, doch Jin lachte nur auf.

„Jimin, ich weiß du siehst in allen Menschen immer nur das gute und deswegen will ich dir das jetzt mal ganz ehrlich sagen. So sehe ich immer aus, wenn ich mit Namjoon einen gemeinsamen Abend hatte, wenn du verstehst." „Ehrlich gesagt... OHH! Warte, seid ihr zusammen?!", wendete der Kleinste im Raum sich nun an uns und sah misstrauisch von mir zu Tae.

Um ganz ehrlich zu sein... ich hatte keine Ahnung, aber Freundschaft war unsere Situation nicht mehr. „Ich... wir...", fing ich an, doch Jin schnaubte. „Derzeit ist das wohl das Unwichtigste. Ihr setzt euch jetzt Mal hin."

Wie befohlen saßen Tae und ich keine zwei Sekunden später nebeneinander, während Jin und Jimin sich vor uns aufstellten. „Ich habe vorhin mit Herr Wang sprechen dürfen. Er hat mir offenbart, wie viele Fehlstunden ihr beide habt." Erwartungsvoll sah er uns an. Ich sah schnell zu Tae und dann wieder zu ihm. „Was willst du damit sagen? Das sind doch höchstens zehn Fehlstunden oder so." „ZEHN?! Ich könnte lachen! Ihr geht auf die vierzig oder fünfzig Fehlstunden zu und wenn das so weitergeht, fliegt ihr! Herr Wang meinte, ich soll euch schön ins Gewissen reden. Also seid euch der Tatsache bewusst, dass ihr nicht mehr so schnell auf eine gemeinsame Schule geht, wenn ihr hier erstmal weg seid!"

„Was bedeutet das jetzt?", fragte Tae nun kleinlaut und sah zu Jin auf. „Ihr müsst ein oder zwei Strafarbeiten nachholen und ab sofort immer den Unterricht besuchen. Die Lehrer beobachten euch zwei und sind derzeit nicht sehr gut auf euch anzusprechen und Jungs, mal ehrlich: Ich will, dass wir alle befreundet bleiben können und nicht wegen solcher Kleinigkeiten getrennt werden, ja?" „Ja, Jin.", murmelten wir beide und wurden sofort von ihm kurz umarmt. „Sehr schön. So und jetzt macht ihr eure Hausaufgaben und dann räumt ihr Mal hier auf, das kann ich mir ja nicht ansehen. Bis nachher! Ich bin bei Namjoon." Lächelnd wie ein Engel verschwand Jin aus meiner kleinen und ordentlichen Wohnung, nur so, als Info, und ließ mich, Jimin und Tae allein. „Ich werde hier garantiert nicht extra aufräumen! Das ist meine Wohnung!", beschloss ich und ließ mich unmotiviert, über diese schlechten Nachrichten auf meine Couch fallen, als sich die Tür erneut öffnete. „In Zwei Stunden komme ich wieder und kontrolliere alles!", rief Jin von dort und ließ mich die Augen verdrehen. Wer ist er? Meine Mutter eigentlich ja nicht. Früher war er doch sonst nicht so!

Tae grinste und begann meine Schultern sanft zu massieren. „Kookieeee komm! Wir machen jetzt Hausaufgaben und dann helfe ich dir beim Aufräumen, wie klingt das?" Ich sah nach oben und sah, wie Taehyung hinter meinem Kopf kniete. Sanft lächelte er mich an. „Okay, Deal."

Als ich mich erneut an Jimins Existenz in meinem Zimmer erinnert sah ich zu ihm und sah schon seinen kritischen Gesichtsausdruck. „Ich mach dann Mal los. Eure Hausaufgaben lasse ich euch hier. Bis später!" Er lächelte und verschwand dann ebenfalls nach draußen und ehe ich mich versah, lagen Taes Lippen, die für mich so langsam Suchtpotential hatten, auf meinen. Sanft erwiderte ich den Druck und lächelte. Es ist schön so, wie es gerade war.



Sooo Kapitel zwei für heute! Ich hoffe es hat euch gefallen und wünsche euch viel Spaß beim nächsten Kapitel! :)

boyslove [taekook]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt