Teil 48

1.7K 56 2

Ich War wie in einem Schock Zustand. Ich spürte wie es langsam schwarz vor meinen Augen wurde.
Als ich wieder aufwachte lag ich in einem Zimmer. Ich schaute mich um und merke das ich in Marcos Zimmer lag. Ich richtete mich langsam auf und ging aus dem Zimmer. Es roch nach frischen Brötchen. Ich lief in die Küche und sah Marco. Er schaute mir ins Gesicht und sofort fing ich wieder an zu weinen. Er nahm mich in den arm und ich beruhigte mich wieder ein bisschen wir aßen zusammen und marco machte sich fertig.
Er musste ins Training und ich beschloss zu meine Wohnung zu fahren um ein paar Sachen zu holen.

Als ich die Wohnung aufschloss fühlte ich mich wie in einer fremden Wohnung. Alles lag immernoch auf den Boden. Ich packte Sachen und fuhr zum Training der jungs. Sofort kamen die Spielerfrauen und fragte wie es mir geht. Ich wollte nicht antworten, also sagte ich einfach gar nix.
Marco kam nach dem Training zu mir "alles klar kleine ?" Doch bevor ich antworten konnte kam Kevin und machte wieder irgendwelche faxen.
Ich und marco beschlossen in die Stadt zu gehen. Ich ging in den Zara um mir wieder neue Klamotten zu kaufen. Ich wollte die Sachen anprobieren. Ich nahm ein top das Bauch frei war und eine high waisted. Ich zeigte die Sachen marco. "Na sehen die Sachen gut aus" Marco stand mit offenem Mund da. Ich ging zu ihm und küsste ihn Gefühls voll.  Marco schob mich langsam in die Umkleidekabine und schloss den Vorhang. Unsere küsse wurden wilder.
Das verlangen nach ihm immer größer. Ja ich wollte es jetzt. Mein erstes mal mit Marco. Aber ich wollte es nicht hier in der Umkleidekabine sofort entfernte ich mich wieder und marco schaute mich mit einem Hunde Blick an.
Ich flüsterte ihm ins Ohr " nicht hier Baby" er ging aus der Kabine raus damit ich mich umziehen konnte.  Wir bezahlten und liefen weiter. Im Auto angekommen klingelte mein handy

Hallo?
Ich hörte nur ein leichtes atmen.  Dann legte die Person wieder auf

Just friends (Marco reus)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!