Teil 38

1.8K 65 1

*weist du noch wer ich bin? Ich bin die, die du nie verlieren wolltest!*

Scheiße man meint sie mich Nein oder. Was hab ich nur gemacht ich hab sie verloren. Wahrscheinlich ist sie jetzt mit Marcel zusammen. Aber nach 1 tag?

Wieso hab ich Marcel nicht erzählt das ich sie kenn und sehr gerne mag etwas zu sehr mag als geplant. Jetzt ist es zu spät. Er ist mein beste Freund ich kann doch mit allem über ihn reden. Am besten fahr ich zu ihm. Aber jetzt schlaf ich erstmal damit ich mich ablenken kann von dem beschissenen thema. Es war eine unruhige Nacht. Ich wachte alle 5 Minuten auf uns dachte an vany und Marcel.

Am Morgen mache ich mich frisch um mich auf dem weg zu Marcel zu machen. Ich hielt vor seinem Haus und schaute zu seiner Eingangstür. Da sah Ich sie. Vanessa und Marcel zusammen. Es sah so aus als ob sie sich grade verabschiedeten. Meine Blick folgte Vanessa sie lief zu ihrem Auto. Hä wie ist des den her gekommen sie ist doch wohl nicht mit Alkohol im Blut gefahren. Was wäre wenn sie ein Unfall gehabt hätte. Egal sie muss wissen was richtig ist. Ich stieg aus dem Auto als Vanessa aus dem Blickfeld verschwunden war.

Ich klingelte an der Tür und Marcel machte auf er stand nur in boxershorts da.

Gespräch mit Marcel und marco:

Marcel: Hey bro alles klar oder wieso warst du gestern auf einmal weg?

Marco: du warst ja mit was anderem beschäftigt, ich dachte das wir zusammen irgendwie im club was machen oder so.

Marcel: " du warst doch bei dieser Blondine"

Marco:" Was soll ich mit so einer hoe die mir einen blowen wollte und sich dann irgendwo verplappert. Nein danke"

Marcel : " und jetzt hättest dich zu uns setzten können oder warst du eifersüchtig?" Sagte er lachend

Marco: " ja! "

Marcel:" wie ?"

Marco: " Verdammt ich kenn das Mädchen schon übelst lange 3 bis 4 Monate. Ich War schon bei ihren Eltern und mit ihr in München bei Mario und dann haben wir uns gestritten weil sie wissen wollte was mit Wechsel ist. Ich bin aber ausgerastet weil ich dieses Thema nicht mehr hören kann und hab sie angeschrien. Und jetzt, jetzt hab ich gemerkt wie viel sie mir bedeutet. Ich liebe sie und ich kann ihren Verlust nicht verkraften. Sie ist das einzigste Mädchen bei dem ich mir immer Gedanke darüber mach was sie gerade macht oder wo sie ist . Bei anderen wärs mir so egal aber bei ihr net sie ist etwas besonderes.

Marcel: " scheiße bist du verliebt"

Marco :" ich weiß" sagte ich mit trauriger stimme.

Wir gingen in die Wohnung aber so recht wollte niemand von uns reden. Ich wusste auch keine Lösung oder ich wusste nicht mal was hier heute Nacht in diesem Haus alles passiert ist. Schweigend saßen wir nebeneinander. Meine Kopf war voller Gedanke aber ich wusste einfach nicht wohin damit. Ware es besser wenn ich Vanessa sage was ich fühle?

Ich fuhr wieder nachhause es war schon spät abends und ich schaute noch einbisschen fern und legte mich anschließend ins bett. Aber ich konnte nicht schlafen andauernd drehte ich mich auf eine andere Seite. Ich schaute auf mein Handy. Es war 2 Uhr nachts. Ich ging auf den Chats von Vanessa und las unsere vergangen Chats als noch alles perfekt war.

Mir stiegen die Tränen in die Augen weil ich bemerkte was für eine wundervolle Person sie ist und wie ich sie vermisse.

Ich schaute ihr Bild an und fing an eine Nachricht an sie zu schreiben was mich die halbe macht gekostet hat...

Derbysiger, Derbysiger, Derbysiger  hey hey hey ❤❤❤

Just friends (Marco reus)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!