Teil 27

2K 65 0

Marco kam langsam auf mich zu und ziehte mich auf den Rasen. Ich versuchte mich zu währen aber er War stärker und nahm mich über die Schulter und trug mich zu Lana und den Spielern. " so vany spielt jetzt auch mit" gab marco frech zu Lana. Zusammen spielten wir Fußball. Ich hatte das Gefühl das marco mich die ganze zeit beobachtet. Aber das War bestimmt nur eine Vorstellung. Nach einer Stunde fuhr ich mit Lana nachhause. Sie schaute fern während ich etwas kochte, als es an der Tür klingelte. "Lana machst du bitte auf" "jaha" ich hörte die stimme von erik marco und mats. Sie kamen alle rein und gingen mit Lana auf die couch. "Da fühlt sich aber die Lana wohl mit so viele Herren" sagte ich lachend. Marco schaute mich von der Seite an aber ich ignorierte es und ging wieder in die Küche. Plötzlich spürte ich Wie sich zwei starke arme sich um meinen Bauch schlingten. Ich drehte mich um und bevor ich realisierte das es marco war lagen seine Lippen auf meinen. Wir küssten uns eine ewig bis  der Topf mit den Nudeln Überlief. Blitzschnell entfernten wir uns wieder und Marco begann den tisch zudecken als alle gegessen haben war es bereits abends. Lana fragte was wir morgen  machen würden und ich schlug vor in einen freizeitpark zugehen. Sie wollte unbedingt das viele aus der Mannschaft mitkommen und Marco fragte einfach. Marco und Lana gingen auf die couch und schauten fern. Mats und erik halfen mit den Geschirr. Als wir im Wohnzimmer wieder ankamen lag Marco neben Lana sie schliefen beide. Ich machte ein Bild und stellte es in instagram hoch. So süß die zwei schrieb ich drunter. Mats in erik mussten dann auch gehen und ich machte mich Bett fertig. Ich tippte noch einbisschen auf Meinem Handy rum bis ich es weg legte und anfing zu überlegen.

Ich dachte an Marco. Ja ich glaub ich bin wirklich verliebt in ihn aber ich wollte einfach niemanden davon wissen lassen. Es war mir auch einbisschen peinlich weil er ist ein Profifußballer jeder kennt ihn und  ich ? Ich nur ein normales Mädchen das keiner will. Man hört sich das depri an. Ich hab beschlossen niemand etwas von meine Geheimnis zusagen. Mit diesem Gedanke schlief ich ein.

Just friends (Marco reus)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!