Teil 18

2.1K 79 3

Aber es kam kein Kuss es kam nur ein

"Ciao komm gut nachhause"

"Ja Tschüß "

Ich lief zur Bushaltestelle und machte mir die Kopfhörer in die Ohren rein. Als ich im bus auf meine Platz saß lehnte ich mich mit dem Kopf an die Scheibe und dachte an die vergangene Nacht mit Marco. Was war mit ihm los wieso war er heute morgen so komisch. Ich hab irgendwas falsch gemacht, ich hab alles kaputt gemacht. Mir stiegen die Tränen in den Augen und ich fing an zu weinen.

Zuhause beruhigte ich mich etwas. Aber meine Gedanken waren immer noch bei ihm und was los sei.

Ich beschloss mich einfach nicht mehr bei ihm zu melden.

Ich lernte noch einbischen für die Uni um mich abzulenken aber das klappt einfach nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte.

Die Tage vergingen Marco meldete sich natürlich über whats app aber ich ignorierte es einfach. Ich wusste einfach nicht mehr weiter und schrieb erik an um mit ihm irgendetwas zu unternehmen. Wir gingen ins Café und ich erzählte ihm alles er lachte mich nur aus . Echt toll Danke erik. Aber danach merkte er das es mich belastet und meinte ich sollte mit marco reden.

Ich schreib ihm auf whatsapp:

V: hey marco ähm hast du mal wieder zeit ?:)

M: ähm eher imoment nicht aber nächste Woche vielleicht ich sag dir dann einfach Bescheid okey ?

V: okey

Die Jungs hatten heute ein Spiel das ich mir im TV anguckt

Dortmund gegen Schalke an die Jungs verlierten. Ich will ja nicht böse sein aber die habens verdient also besser gesagt marco hats verdient zu verlieren. Ich guckte auf mein Handy und die whatsapp Gruppe eskalierte komplett. Ich legte mein Handy weg. Und ging schlafen.

Die Woche verging marco meldete sich nicht also tat ich es und fragte nochmal aber wieder kam eine Absage. Was hab ich denn gemacht das er so eiskalt zu mir ist.

Just friends (Marco reus)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!