Als ich wach wurde lag Justin immer noch mit seinem Kopf auf meiner Brust.

Ich guckte auf meinen Uhr die 14:56 anzeigte und fuhr mit meiner Hand durch Justins haare.

Wie kann man so weiche haare haben?

Plötzlich bewegte sich sein Kopf und seine braunen Augen sahen müde in meine.

'Bin ich auch eingeschlafen?' Fragte er mich müde und gähnte.

Ich nickte nur und Justins Blick blieb auf meiner Uhr hängen.

'Fast drei Uhr.' Murmelte er und ließ seinen Kopf wieder auf meine Brust fallen.

'Gutes kopfkissen?' Fragte ich ihn lachend.

Von Justin bekam ich nur ein nicken und wieder einmal gähnte er.

'Was hast du denn die Nacht gemacht ,das du jetzt so müde bist?' Flüsterte ich und strich ihm mal wieder durch seine weichen haare. 'Ich konnte nicht schlafen.' Murmelte er und legte seine Hand auf meine Hüfte.

'Aber du musstes auch ziemlich müde gewesen sein.' Nuschelte er ,ich nickte einfach nur.

Auch wenn ich die ganze Nacht geschlafen hatte ,ich konnte immer schlafen.

Schlafen war für mich wie Essen ,denn Essen konnte ich auch immer.

'Willst du heute noch was machen?' Fragte mich Justin leise ,worauf ich nur den Kopf schüttelte.

Ich hatte heute echt keine Lust mich fertig zu machen.

'Ok.' Sagte Justin und richtete sich auf.

Seine Augen sahen immer noch ziemlich müde aus.

Er hatte die Nacht wohl echt kein schlaf bekommen.

Justin beugte sich vor und ich dachte schon er würde mich küssen doch Anstatt mich zu küssen legte er sich fast auf mich und vergrub sein Gesicht in meiner halsbeuge.

Auch da hinterließ er keine küsse sondern atmete einfach ruhig ein und aus.

Auch wenn er ziemlich schwer war genoss ich diesen Moment.

Wann hatte man solch einen Moment schon.

Um es noch intensiver zu machen legte ich eine Hand auf seinen nackten rücken und die andere fuhr seinen arm auf und ab.

Was er wohl ziemlich genoss denn er entspannte sich noch mehr und ließ sich jetzt ganz auf mich fallen.

'Ich habe dich echt vermisst ,auch wenn ich es eigentlich nicht wollte.' Gab ich endlich mit Mut zu.

Ich hörte Justin leise in meine halsbeuge lachen ,was mir eine Gänsehaut bereitete ,da sein Warner Atem meine haut streifte.

'Ich habe dich auch vermisst.' Hörte ich ihn leise ,fast schüchtern flüstern.

'Schämst du dich etwa mir zu sagen das du mich vermisst hast?' Lachte ich laut.

Justin seufzte nur laut und darauf folgte ein lachen was mein lachen noch lauter werden ließ.

'Ich schäme mich für nichts.' Gab er hochnäsig zu immer noch mit seinem Gesicht in meiner halsbeuge.

'Nein? Auch einmal als wir das sechste mal hintereinander Sex haben wollten und du dann einfach nicht mehr konntest?' Erinnerte ich mich an den Tag und ich wusste genau das Justin dies mega peinliche gewesen war.

Was man aber auch verstehen kann wenn man fünf mal hintereinander Sex hat das man dann einfach nicht mehr kann ,es war ja schließlich auch kein blümchen Sex.

Watch | | j.b.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!