Das Kapitel geht an @FealDeadInside ,hoffe es ist so richtig habe nicht nachgeschaut.

Lots of love mein bienchen  <3

See you monday with Eni :-*

#Freust du dich auf 2015?

Jaa, vorallem auf den 13.06.2015 :-)

#Welche Schule?

Ich gehe auf die Realschule ;-)

#Aus welchem Bundesland kommst du?

Ich komme aus NRW, genauso wie bieberismyboy (Leonie) :-)


Wütend rannte ich aus dem großem Gebäude wo vor 5 Minuten noch meine Arbeitsstelle war. Ich fühle mich befreit. Es war also doch eine gute Idee dort zu kündigen. Jetzt musste ich nur so schnell wie moglich etwas neues finden. Immer noch ziemlich gereizt machte ich mich auf den weg zu meiner Wohnung. Da meine Wohnung eigentlich nicht weit weg war, war ich schon nach einigen Minuten fast da. Schon von weitem sah ich das eine mir bekannte Person vor meinem wohnungsblock stand. Eine mir sehr bekannte Person. Innerlich freute ich mich mega ihn wieder zu sehen. Nach unserem Gespräch das wir letztens geführt hatten lief es immer besser zwischen uns. Inzwischen sind wir sogar kurz davor eine ernsthafte Beziehung einzugehen obwohl wir uns eigentlich schon so benehmen als wären wir schon in einer Beziehung. Aber es lief und darüber war ich sichtlich froh, so dass mir schon jetzt ein kleines lächeln auf meinem Gesicht erschien als ich erkannte das er wieder unverschämt gut aussah. Ich konnte mich glücklich schätzen das Michael trotz der ganzen scheisse mit Justin noch bei mir blieb und ernsthaft an mir interessiert war, ohne mich in irgendeiner Weise zu etwas zu zwingen. Lächelnd sah ich Michael vor mir an wie er seine arme für mich ausbreitete und ich lachend in sie hinein lief und seinen unwiderstehlichen Geruch in mir aufsaugte. Feste drückte er mich an sich und vergrub seinen Kopf in meiner halsbeuge. 'Wie geht's dir honey?' Flüsterte er. Langsam entfernte ich mich von ihm, hielt aber eine seiner Hände in meiner Hand.'Eigentlich gut. Außer das ich gerade gekündigt habe.' Sagte ich schulterzuckend. Michael weitete seine Augen und kurz darauf runzelte er seine Stirn.'Wieso hast du gekündigt? Hat Justin irgendwas gemacht?' Fragte er sofort. Unwillkürlich musste ich lächeln.'Nein, lass uns erstmal reingehen. Ich erklär dir oben alles.' Michael nickte und schon machten wir uns auf den weg die Treppen hoch zu steigen, bis wir schließlich an meiner Haustür standen. Nachdem wir uns dann unsere jacken und Schuhe ausgezogen haben, machten wir es uns auf meiner Couch bequem. Leicht lehnte ich meinen Kopf an seiner Schulter an.'Also wieso hast du jetzt gekündigt?' Fragte Michael mich nach kurzer Zeit. Kurz seufzte ich als ich an den Vorfall zwischen Justin und mir dachte. Dieses arschloch war mal mein Freund und Chef. Kaum zu glauben.'Er hat mit skylar geschlafen und ich wollte wissen wieso er das gemacht hat und natürlich dachte er sofort ich sei eifersüchtig, dann habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe einfach von jetzt auf gleich gekündigt.' Kurz sah mich Michael an.'Warst du denn eifersüchtig?' Sagte er leise, ich hatte es gerade so verstanden. Sofort sah ich ihn an und schüttelte energische den Kopf.'Nein, natürlich nicht. Ich habe dich und Justin ist mir egal!' Sagte ich sofort.'Wieso wolltest du dann wissen wieso er mit ihr geschlafen hat?'-' Ich wollte es wissen weil skylar nie im Leben sein Typ ist und eigentlich wollte ich nur hören ob es wirklich stimmt.' Okay das war dumm. Aber ehrlich gesagt wusste ich den richtigen Grund wieso ich Justin gefragt hatte nicht. Michael nickte.'Wirklich. Ich will von Justin nichts wissen. Ich habe dich!' Sagte ich klar und deutlich und zeigte auf ihn. Sofort entstand ein kleines lächeln auf seinem Gesicht. 'Jetzt muss ich nur noch so schnell wie möglich einen neuen Job finden. Sonst bin ich bald obdachlos.' Sagte ich halb lachend. Es war zwar ein ernstes Thema aber ehrlich gesagt konnte ich noch nicht glauben das ich jetzt schon wieder keinen Job habe. Ich hätte früher Justins Angebot nicht annehmen sollen, dann hätte ich diesen mist jetzt nicht!

'Ich wollte auch noch über etwas wichtiges mit dir reden!' Sagte Michael plötzlich ganz ernst. Verstehend nickte ich und ließ ihn verstehen das er weiter reden soll. 'Du weißt ja das meine Firma wo ich arbeite vor hat einen zweitsitz aufzubauen oder?!' Wieder nickte ich und strich mir meine haare aus meinem Gesicht.'Irgendeiner muss dort den Vorsitz übernehmen und mein Chef hat mich ausgewählt.'-'Aber das ist doch toll!' Sagte ich sofort und freute mich wirklich für ihn. 'Ich weiß, ich habe mich auch wirklich gefreut nur das eigentliche Problem daran ist, dass die Zweigstelle in Kanada ist.' Am Ende wurde er immer leiser. Jetzt weiß ich wieso er sich nicht so freut. Er würde mich verlassen. Einfach nach Kanada gehen. 'Du denkst jetzt das ist toll oder sonst was aber ich will dich hier auf keinen Fall alleine lassen und will Montag deswegen das Angebot ablehnen.' Sofort drehte ich meinen Kopf zu ihm. Er will dieses gute Angebot wegen mir absagen? 'Wieso willst du es ablehnen?'-'Wir sind kurz davor etwas festes einzugehen und das will ich nicht wegwerfen, nicht jetzt. Ich mag dich. Sehr.' Unwillkürlich musste ich schmunzeln.'Aber das ist so ein gutes Angebot das kannst du nicht einfach für mich wegwerfen.' Michael sah mich ungläubig an. Bis sich plötzlich seine Augen weiteten und kurz darauf ein kleines lächeln auf seinem Gesicht erschien.

'Komm mit mir. Zieh mit mir nach Kanada!'

#Euer lieblingsfilm?

#Namen eurer besten Freundinnen oder Freunden?

#Wie war euer Silvester?

#Habt ihr Silvester getrunken?(Leonie *pedogrinsen*)

#5 seconds of summer?

#Lieblingsyoutuber?

Hey penusses,

Wie ihr seht *hoff ich* hatte ich am Anfang noch relativ viel Motivation. Doch dann habe ich ein Tag vergessen weiter zu schreiben und Leo eigentlich gesagt das es gestern raus kommen soll aber naja dann kommt es halt jetzt raus um 00:40 aber egal. Wie man halt sieht habe ich denn Schluss dann relativ schnell und lustlos geschrieben also sorry. Lolz

Peace , ann_kathrien

P.s. ich habe meinen Namen geändert und heiße jetzt uptousa :-)

Watch | | j.b.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!