WICHTIG BITTE UNTEN AN LESEN:-)

Durch Sonnenstrahlen die in mein Gesicht schienen wurde ich geweckt.

Langsam und qualvoll öffnete ich meine Augen was ich sofort wieder bereute denn ich hatte einen echt mächtigen Kater.

Doch als ich meine Umgebung musterte fielen mir fast die Augen aus.

Ich lag am Strand und nicht in meinem hotelbett und neben mir lag ein halbnackter Justin.

Als ich an mir runter guckte fielen mir fast nochmal die Augen aus.

Ich hatte nur ein tshirt an was wahrscheinlich Justin gehörte denn der lag nur in boxershort neben mir.

Was hatten wir gestern bitteschön gemacht?

Leicht rüttelte ich an Justin und versuchte ihn zu wecken doch er grummelte und drehte seinen Körper in die andere Richtung.

Wie kann der am Strand so fest schlafen?

Wie viel hatten wir nur getrunken?

'Justin.Man steh endlich auf.' sagte ich und rüttelte weiter an ihm rum.

'Lass mich weiter schlafen.' sagte er genervt.

'Du willst am Strand weiter schlafen? Wenn uns die Polizei erwischt und sieht das wir hier geschlafen haben bringen die uns um.' und plötzlich saß Justin kerzengerade neben mir.

'Ich habe einen mega filmriss ,sag mir was wir hier machen?' ich sah Justin vorwurfsvoll an.

'Ich denke wir haben gestern miteinander geschlafen.' sagte er leise und wieder ein Moment wo mir meine Augen raus fallen könnten.

'Wir haben was?' schrie ich und zog mir schnell meine Sachen an und warf Justin sein Shirt entgegen.

Justin sah mich komisch an ,zog sich dann aber auch an.

'Was ist?' fragte er doch ich ignorierte seine Frage und lief Richtung Hotel.

'Avery. Was ist so schlimm daran? Ist ja nicht das erstemal das wir miteinander geschlafen haben.' sagte er und lief neben mir her.

'Es ist aber das erstemal das du es ausnutzt das ich betrunken bin.' schrie ich ihn an.

'Das stimmt doch nicht ,du wolltest es genauso wie ich.' schrie er zurück.

Ich schnaubte nur und lief weiter zum Hotel.

Schnell lief ich hoch zu unserem Zimmer und schloss die Tür auf.

'Sei doch jetzt nicht sauer. Dann haben wir halt miteinander geschlafen ,na und?' sprach er mit mir und ließ sich auf das bett fallen.

Ich guckte ihn nur verständnislos an.

Ich dachte wir wollten es schaffen nur Freunde zu sein aber nach der Aktion würde das dann noch klappen?

Es war ja eigentlich nur ein Ausrutscher weil wir betrunken waren und ohne Gefühle wie sonst auch immer.

'Komm schon lass es uns einfach vergessen.' forderte er mich auf und kam auf mich zu.

Ich wollte gerade was sagen doch Justin schloss mich einfach in seine arme.

Ich genoss das Gefühl den bei Justin fühlte ich mich wohl eigentlich ist Justin die einzigste Person bei der ich mich wohl fühle.

Hatte das etwas zu bedeuten?

'Wir vergessen das einfach ok?' flüsterte er mir ins Ohr und küsste meinen Kopf.

Ich nickte nur und Justin führte uns so wie wir waren langsam ins bett.

Justin und ich kuschelten uns nah aneinander und schliefen wieder ein nur diesmal in unserem hotelbett. Als ich wach wurde war es schon später Nachmittag weshalb ich Justin auch weckte.

'Justin.' Flüsterte ich jetzt schon zum gefühlten hundert mal und endlich rührte er sich mal und seufzte.

'Was ist?' Sagte er ziemlich verschlafen.

'Lass uns zum Strand.' Sagte ich bis mir eine bessere Idee einfiel.

'Nein, lass uns shoppen gehen!' Schrie ich schon beinahe.

Justin stöhnte nur und drehte sich auf seinen bauch.

Ich setzte mich auf seinen rücken und sagte immer wieder 'bitte' doch anscheinend half nichts denn er stimmte nicht zu.

'Wir machen das anders ,wir gehen heute zum Strand und morgen wenn wir Lust haben gehen wir den ganzen Tag shoppen ok?' Ich nickte und sprang von seinem rücken und lief ins Bad.

Nach einer Stunde waren wir dann beide fertig und betraten gerade denn ziemlich heißen Sand und hatten einen wunderschönen Ausblick aufs meer und auf einen atemberaubenden blauen Himmel.

So einen Ausblick möchte ich gerne jeden Tag haben.

Aber man kann nun mal nicht alles haben und deswegen sollte ich jede Sekunde hier genießen -Mit Justin.

Justin legte unsere Handtücher auf unsere liegen und zog sich sein Shirt aus.

Ich frage mich jedesmal wie er so einen guten Körper haben kann wenn er rein gar nichts dafür tut?

Nachdem ich nun auch nur noch in meinem bikini auf meinet liege lag genossen Justin und ich einfach nur sie Sonne und Sprachen kein Wort.

-

Hallo:)

Das Kapitel ist mies aber das ist nur ein Übergangs Kapitel. bieberismyboy versucht morgen schon ein neues rein zu stellen, bitte seid nicht sauer. Im moment ist echt stressig sry

Und jetzt habe ich eine frage an euch!!

Bald haben wir die 10k Leser und wollt ihr ein special also villt könnt ihr uns fragen stellen und wir beantworten sie? Bitte gib mir bzw uns eine Antwort wir würden uns freuen ehrlich. Ihr könnt  uns auch Vorschläge machen oderso. Ich hoffe es machen mehr als drei mit und ja.

Bye und bis zum nächsten Kapitel

ann_kathrien

Watch | | j.b.Lies diese Geschichte KOSTENLOS!