6.-Das Video

1.1K 69 2

•Jennifers Sicht•

Ich wachte bei dem Lärm, den ich von der Tür aus hörte auf und sah sie da. Alle. Wirklich alle, die mir aus der Filmcrew wichtig geworden waren, standen dort. In meiner Hotelzimmer Tür. Mit einem Kuchen. Einem riesigen Kuchen. Und ich? Ich lag da, auf meinem Bett.. Neben Josh. In seinen Armen.
Wenn sie alle erstmal die Fotos, welche gestern vor dem Hotel von den Reportern gestern geschossen wurden, sehen würden.. Dazu hätte ich dann keine gute Erklärung.
Wenn sie wenigstens nicht ins Zimmer gekommen währen, würden sie alle nur die Fotos sehen und ich könnte mich irgendwie rausreden. Und jetzt? Jetzt bin ich wieder die, die sofort nach dem es mit dem einen Aus ist, sich den nächsten krallt.
Neben mir spürte ich eine Bewegung und schon war Josh wach.
„Morgen.." Sagte er noch mit verschlafener Stimme und geschlossenen Augen. „Josh.." Sagte ich warnend. Er hob seinen Kopf und sah von der Seite in mein Gesicht. Er musste bemerkt haben, dass ich auf die Tür oder eher gesagt, auf alle die in ihr standen starrte, denn er setzte sich auf und schaute sie ebenfalls wie ich an. Dann nahm es schnell seine Hand von meiner Hüfte. Er musste mich wohl in der Nacht umarmt haben, denn wir waren eng aneinander gedrückt.
„Stören wir?" Fragte Francis.
„Eh.. Nein, wir haben einen Film geguckt und dann.." Wollte ich gerade sagen, doch Francis unterbrach mich.
„Jen.. Du schuldest uns doch keine Erklärung! Aber könntest du dich bitte schnell fertig machen, denn ich muss noch mit dir reden. Danach müssen wir einen Plan für Mockingjay Teil.2 machen und am Abend haben wir eine kleine Überraschung für dich."
„Ja.. Ich.. Ich komme dann gleich raus und.. Ja.. dann können wir reden." Sagte ich. Francis nickt und machte die Tür zu. Was machen die jetzt wohl mit der Riesentorte?
Ich blickte zu Josh, der gerade aufstand und anfing zu reden: „Ich..ich geh dann mal.." Sagte er, während er aufstand und auf die Tür zusteuerte.
„Josh!" Rief ich ihm nach und er drehte sich zu mir um.
„Ja?"
„Egal was jetzt in den Zeitungen stehen wir, es wird nichts an unserer Freundschaft ändern. Oder?"
„Keine Angst. Du bleibst für immer eine Schwester für mich!" Sagte er, während er aus der Tür ging.
Ich musste ein wenig lächeln, doch irgendwie versetzte es mir auch einen kleinen Stich in meine Brust. 'Für immer eine Schwester'.. Was denke ich denn jetzt?! Natürlich werde ich für immer mit ihm befreundet sein! Ich habe ja Gefühle für ihn, nur sind es keine in der Art, sondern eher sowas, wie Schwesterliche Gefühle ..
Ich ging stand auf, ging ins Bad und nahm rasch eine kalte Dusche, um wach zu werden. Danach putzte ich meine Zähne und zog mich schnell an. Noch ein mal in den Spiegel schauen, bevor ich wieder wie eine Hexe aus dem Zimmer gehe und ja natürlich! Ich habe mir vergessen die Haare zu Bürsten, die in alle möglichen Richtungen abstanden. Danach ging ich aber raus.
Als ich vor Francis Zimmer stand, klopfte ich an und er machte sofort auf.
„Jennifer! Komm sofort rein! Ich muss die etwas zeigen und ich glaube, dass es dir nicht gefallen wird!" Meinte er und zog mich ins Zimmer, vor seinen Fernseher.
Dort sah ich mein und Josh's Bild, welches wohl das von gestern Nacht sein musste und dadrüber eine Fette Überschrift: 'MEHR ALS NUR EINE BRUDER-SCHWESTER BEZIEHUNG?'
Und dann kam etwas, wovon ich sogar keine Ahnung hatte. Ein Video.
„Nicholas.." Flüsterte Francis und ließ sich auf einen Sessel fallen.

---------------------------------------------------
Yey, ein neues Kapitel :D
Ich hoffe, dass es euch gefällt :)

Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson - Beste Freunde? - JoshiferLies diese Geschichte KOSTENLOS!