16.- Die Wette gilt

1K 48 15

•Jennifers Sicht•

Wir gingen erst zu mir nachhause, da ich noch meine Sachen abstellen musste.
Zu Hause angekommen staune ich nicht schlecht. Das ganze Haus wurde neu renoviert und sieht nun von innen eher wie der Eingang einer Riesen Villa aus. Die meisten würde sich denken: 'Omg ist das schön'
Aber mir gefällt es ehrlich gesagt nicht. Na ja.. Eigentlich schon. Ach keine Ahnung. Ich fand, wie es davor aussah, sah es besser aus. Jetzt habe ich das Gefühl, als hätte ich keine schöne Kindheitserinnerung mehr.

„Gehen wir?" Fragte mich Josh, als er endlich meinen Koffer reingetragen hatte, da ich so getan hatte, als wäre es das schwerste auf der Welt.

„Wohin?"

„Bist du eigentlich immer so vergesslich? Vor zwei Minuten hast du mich gefragt, ob wir ein Eis essen und jetzt vergisst du es." Oh, ja. Die neue Typ Veränderung unseres Hauses hat mich wohl ein bisschen mitgenommen..

„Tut mir ja leid." Murmelte ich und Josh hielt mir die Tür auf.

„Ladies first." Sagte er und ich musste schmunzeln.

„Mann voran." Sagte ich und er grinste.

„Wenn du es so willst." Meinte er, lief aus der Tür und machte sie, bevor ich überhaupt einen Schritt gehen konnte zu.

„Musste das sein?" Brüllte ich durch die geschlossene Tür und öffnete sie wieder.
Nach 5 Minuten unnötigen Streitereien, die wir eigentlich immer hatten, waren wir endlich an der kleinen Eisdiele angekommen.
Josh stellte sich vor den Tresen und der Mann lächelte uns an.
Das mag ich am meisten an Kentucky. Nicht nur, dass es meine Heimatstadt ist, sondern auch, dass die Leute hier nicht sofort ausrasten oder um kippen wenn sie uns sehen. Hier kennst eigentlich jeder jeden und es herrscht eine nette Atmosphäre.

„Einmal ein Eis mit einer Kugel Schokolade und Vanille und.." Josh stoppte und schaute zu mir.

„Zwei Kugeln Vanille." Sagte ich zu Josh, da ich wusste, dass er immer das Eis bestellen möchte.

„Und ein Eis mit einer Kugel Erdbeere und einer Zitrone." Wie bitte?

„Ehm.. Ich habe Vanille gesagt." Sagte ich an Josh gerichtet und er fing an zu grinsen.

„Ich weiß." Und er grinst noch mehr.

„Ich hasse Zitrone und Erdbeere vermischt."

„Ich weiß." Sagt er noch besserwisserischer.

„Ja..Und wieso nimmst du dann nicht Vanille?"

„Weil ich weiß, dass du Erdbeere und Zitrone nicht magst." Was soll das denn jetzt bitte bedeuten?!

„Josh, versuchst du mich wieder zu provozieren?" Fragte ich mit gerunzelter Stirn.

„Neeein.." Sagte er mit kein bisschen Ironie. *hust* voller Ironie *hust*..

„Das ist jetzt nicht dein ernst!" Schrie ich. Er lachte nur und nahm das Eis, nachdem er es bezahlt hatte.

„Du regst dich ja auf.." Sagte er noch provozierender und leckte am seinem Eis.
„Und jetzt nimm das Eis." Er steckte seinen Arm, um mir das Eis zu überreichen.

„Ich nehme das nicht an."

„Doch. Jetzt nimm."

„Nein. Du weißt ganz genau, dass ich das nicht nehmen werde."

„Bist du dir da wirklich sicher?"

„Ja! Ganz sicher.

„Jennifer, mach jetzt kein Drama draus und nimm das Eis! Es schmilzt."
Na schön! Er will das ich das Eis nehme? Na gut. Dann nehme ich es!
Ich nahm das Eis in meine Hand und Josh grinste triumphierend.

Ich fing auch an wie ein Teufel zu grinsen und er hörte dann auf.
Er wischte sich mit der Hand über seinen Mund und ich grinste noch mehr.

„Was ist? Habe ich was im Gesicht?" Fragte er irritiert.

„Nein." Sagte ich und grinste noch mehr. „Aber auf deinem T-Shirt ne ganze Menge." Und schon war mein Eis auf seinem T-Shirt.

„AH!" Schrie er „Scheiße ist das kalt!" Der Mann an der Eisdiele konnte sich nicht mehr halten vor lachen. Er hatte das Geschehen wohl beobachtet.

„Das hast du verdient." Lachte ich und hielt mir schon den Bauch.

„Mit einem Eis kannst du mich nicht unterkriegen!" Schrie er und ich lachte noch mehr.

„Meinst du?" Fragte ich provozierend.

„Ja, das meine ich."

„Ach ja? Dann lass uns doch einen Wettbewerb machen." Beschloss ich.

„Wettbewerb?" Fragte er.

„Ja. Wettbewerb. Wer am Ende des Tages dreckiger ist, hat verloren."
Josh überlegte kurz und reichte mir dann die Hand.

„Möge der saubere gewinnen." Sagte er und ich ergriff seine Hand.

„Möge der saubere gewinnen." Bestätigte ich.

-------------------------------------------------------------

Tut mir leid, dass ihr so lange warten musstet, aber ich kann leider nicht jede zwei Tage updaten..
Und
OMG FAST 4.000 READS!!!
DANKE!!❤️❤️❤️❤️

Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson - Beste Freunde? - JoshiferLies diese Geschichte KOSTENLOS!