17.- Josh hat seine Tage

1.1K 48 10

•Jennifers Sicht•

~„Möge der saubere gewinnen."~

Ich guckte Josh noch schnell in die Augen und ließ dann schließlich seine Hand los.

„Let's go." Sagte ich und rannte so schnell ich konnte von ihm weg. Schließlich will ich ja gewinnen.
STOP!
Für was haben wir eigentlich gewettet?
Oh nein! Wie kann man eine Wette eingehen, ohne einen Wetteinsatz?!

Ich griff schnell in meine Hosentasche, um mein Handy rauszuholen.
Es ist nicht da..
Na toll. Ich habe es zu Hause vergessen. Dann muss ich jetzt wohl wieder zurück.
Aber.. Bevor wir aus dem Haus gegangen sind, habe ich geguckt wie viel Uhr es ist.. Das bedeutet, dass ich es entweder verloren habe, oder Josh hat es mir absichtlich weggenommen, damit ich nur denke, dass es zu Hause ist und wieder zurück laufe.. UND DANN MACHT ER MICH DRECKIG!

Oh nein Joshy! Nicht mit mir solche Spielchen!

Ich bewegte mich Richtung Baumarkt und kaufte mir auf dem Weg noch einen Lolli. Ja ich weiß, sehr erwachsen.

Im Baumarkt angekommen ging ich ins Abteil, wo die Farben sind und suchte mir ein blutrot. Das wird ein Spaß..
Ich bezahlte noch schnell für die Farbe, die in einem kleinen Eimer, der so groß wie eine Hand war, und machte mich Richtung mein Haus.

Angekommen ließ ich den jetzt verkrüppelten Lollipop Stiel auf die Erde fallen und ging mit dem kleinen Einer hinter dem Rücken versteckt um das Haus rum, um in den Gärten zu kommen.
Und siehe da.. Josh stand mit einer Pizza versteckt (oder eher geduckt) neben der Gartentür. Wollte er mich etwa mit einer wertvollen, perfekten, großen und leckeren Pizza abwerfen?!
Oh nein Freundchen! Das geht eindeutig zu weit!

Ich schlich mich leise an Josh ran. Er hatte seine Augen nur zu der Gartentür. Er dachte im ernst, dass ich auf seinen Handy-Trick reinfalle..
Hah! Dass ich nicht lache.

Ich kam ihm immer näher. Je näher ich kam, desto mehr konnte ich sein Gekicher hören. Er freut sich schon auf meine Farbendusche, die ich ihm verpasse, wie es aussieht.
Und dann stand ich genau hinter ihm.

„Was hast du mit der Pizza vor?" Fragte ich und er schreckte auf, drehte sich blitzschnell um und ließ die Pizza fallen.
Ich grinste nur und öffnete so schnell ich konnte den Farbeimer.

„Also ich habe mit dem kleinen Eimerchen genau das vor!" Sagte ich und schon war der Inhalt des Eimers auf Josh's Hose.
Ich konnte mich nicht mehr halten vor lachen und krümmte mich auf dem Boden zusammen.

„Oooh..! Hat der Josh etwa seine Tage?!" Lachte ich noch mehr. Sein immer noch geschocktes Gesicht brachte mich noch mehr zum lachen.
Doch er löste sich wieder von dem kleinen Schock und ehe ich mich versah, lag ich auf seiner Schulter.

„Was machst du da, du verrückter?!" Schrie ich und schlug ihm gegen den Rücken.

„Genau das!" Ahmte er mich nach und schmiss mich in dem Pool, der nur drei Meter weiter vom Haus entfernt war. Doch ehe er sich versah, griff ich schon nach seiner Hand und er viel mit mir in den Pool.

„Spinnst du?!" Schrie er und ich lachte mir am Rand nur einen ab.

„Oh mein Gott, Josh! Du hättest dein Gesicht sehen sollen!" Lachte ich noch mehr.
Plötzlich wurde das Wasser pink..
Schnell realisierte ich, dass das von Josh kam.

„Ach du armes Teil! Ist dir etwas ausgelaufen?" Ich glaube, dass ist der Lachflash meines Lebens..

„Ich glaube, ich bin nicht der jenige, der Arm ist Jen.." Sagte er und ich hörte nur sehr schwer auf zu lachen.

Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson - Beste Freunde? - JoshiferLies diese Geschichte KOSTENLOS!