31.- Shades of Grey

803 40 15


•Josh's Sicht•

Schwanger?

Ich starre sie mit großen Augen an.
Sie kann nicht schwanger sein..

Aber in meinen Augen liegt nicht die Wut, oder Besorgnis, was diese Sache angeht. Nein, ich bin einerseits glücklich. Aber andererseits ist es zu früh.

Trotzdem bin ich glücklich diese Nachricht zu hören.

„Was?" Sage ich sicherheitshalber, um mich zu versichern, dass ich nichts falsch verstanden habe.
Mein Was ist allerdings etwas zu schroff gekommen.
Sie starrt mich ebenfalls an, als würde ich mit einem Bus jonglieren.
Super. Jetzt habe ich sie bestimmt erschrocken.

„Ehm.." Stottert sie. Sie sucht nach den richtigen Worten.
„Ich meinte das nicht so."

„Wie meintest du es dann?"

„Josh, ich bin nicht schwanger! Keine Sorge." Sie sieht schnell weg.

„Aber ich ma..-"

„Ist gut." Unterbricht sie mich.
„Ist gut." Murmelt sie noch mal, bevor sie sich zu mir beugt und ihre Lippen auf meine legt. Ich erwidere sofort und lege meine Hand auf ihre Wange, um besseren halt zu haben. Ich habe sie lange nicht mehr so gefühlvoll geküsst.

Das wars mit gefühlvoll.

Ich platziere meine andere Hand auf ihre zweite Wange und bitte mir meiner Zunge um Einlass, den sie mir sofort gewährt.

Nennen wir es kraftvoll und nicht gefühlvoll.

Ich lege meine rechte Hand auf ihre Hüfte und will sie gerade zu mir auf den Schoß ziehen, als ich merke, wo wir uns gerade befinden.

Flugzeug.

Menschen.

Kinder.

Fotos.

Reporter.

FOTOS IM INTERNET.

Ich löse mich sofort von ihr und bekomme zu sehen, wie sie sich mit geschlossenen Augen mit der Zunge über die Lippen fährt, doch sofort aufhört, als ihr klar wird, dass ich sie nicht mehr aufesse.

„Du sahst gerade aus, wie ein erregter Pudel." Platzt es aus mir raus.
Sie mustert mich einen Moment lang beleidigt, bis sie mich kontert.

„Und du siehst aus, wie ein Viereck!"

„Hey! Mein knochiges und kurviges Gesicht ist sexy." Sage ich und streiche mit der Hand über mein Kinn.

„Allerdings." Meint sie und bückt sich wieder nach vorne, um mir wie ich dachte einen kurzen Kuss zu geben, was sich aber sofort in ein Wettessen verwandelt.
Das Problem dabei ist allerdings, dass ich das Gericht und sie der Esser ist.

Sie packt mich am Kragen und zieht mich halb auf sich.
Fensterplatz.
Ich drücke sie kurz ein bisschen nach oben, um sie auf meinen Schoß zu setzten, was sie sofort erlaubt.
Ein wimmern kommt aus ihrem Mund, als ich sie am Schenkel zwicke.

Meine Chance.
Bevor sich das noch weiter entwickelt, schubse ich sie auf davor meinen Platz. Nicht am Fenster.
Sie sieht mich luftholend an und fängt plötzlich an zu kreischen, was die Aufmerksamkeit der anderen Fluggäste ertrrägt.

„Halt die Klappe!" Zische ich und drücke meine Hand auf ihren Mund. Sie beißt allerdings sofort in meinen Finger und schlägt meine Hand weg.

„Das ist meine Platz!"

„Es war deiner, du Pizzafresser."

„Du bist so gemein, Josh! Ich habe Bilder von dir, die niemand je zu Gesicht bekommen sollte! Und wenn du nicht willst, dass diese auf mysteriöse Weise von einem Mysterium bei der Presse ein mal hallo sagen, dann gib mir meinen Platz zurück!" Was zum Teufel! Welche Bilder!? Sie schaut mich provozierend und so gar nicht, wie Jennifer Lawrence an.

„Na schön." Grummle ich und stehe auf, damit sie sich umsetzten kann.
Als sie sich schließlich grinsend hingesetzt hat, und ich mich auf meinen Platz plumpsen lasse, fängt sie an zu kichern. Und das ist keineswegs eine süßes Kichern! Das ist ein verschwörerisches Kichern, welches Menschen Angst macht. (katniss_everdeen_16 Ja, dass Kichern meine ich :D)

„Ich habe gar keine Bilder von dir."
Sie hat.. Wie leicht ich drauf reingefallen bin. Ihre Schauspielkünste sind nicht zu bezweifeln.

„Du bist ein mieses Stück Pizza, Jennifer Lawrence." Sage ich und ihr kichern wird schlimmer.

„Wenigstens ein süßes Stück Pizza." Meint sie stolz.

„Süße Pizza ist aber ekelhaft."
Und schon prügelt sie auf mich ein.

~~~

„Ich glaube echt, dass wir uns ein Haus in Kentucky kaufen sollten, um nicht immer bei unseren Eltern zu sein." Meine ich, als Jennifer um die Tür im Haus ihrer Eltern zu mir gebogen kommt.

„Ich weiß, Joshy."
Joshy?

„Was ist passiert?"

„Wieso soll etwas passiert sein?" Fragt sie.

„Weil du mich Joshy nennst, um mich aufzumuntern. Und im Moment gibt es nicht wirklich etwas, was mir die Laune verdirbt." Sie schaut mich mit geweiteten Augen an. Ja, richtig gehört. Ich habe dich durchschaut!

Ich muss morgen früh los."
Sagt sie und lässt sich auf dem Sofa nieder. Zum Glück sind wir in der oberen Etage in ihrem Zimmer.

„Du meinst wegen der Milch, die deine Eltern wollten, dass du kauft. Ich kann mit dir kommen, wenn du willst."
Dass ihr eine Milch so die Laune verdirbt..

„Ich meine doch nicht Milch holen, Josh! Ich meine die Dreharbeiten zu Serena."

„Dann bin ich dich schneller los?" Kommt es mir sofort in den Sinn. Und aus dem Mund..
Sie verdreht die Augen.

„Ja, dann bist du mich schneller los."
Grinst sie und legt einen Haufen Blätter vor mich.

„Was ist das?" Frage ich und nehme es in die Hand.

„Das Script - es ist so romantisch und traurig." Murmelt sie am Ende.
Ich schlage es ungefähr in der Mitte auf und bereue es auch sofort, als ich die ersten Sätze lese.

Nackt, Hand zwischen Schenkeln, Badewanne, Stöhnen. ROMANTIK?!

„Also wenn du das hier als romantisch siehst, ist Fifty Shades of Grey wohl ein Romantik spuckender Film." Ich gebe ihr das Script zurück.

„Ich wollte dich eigentlich noch fragen, ob du mit mir Schades of Grey schaust. Doch wie es aussieht, hast du es schon.." Stille breitet sich aus. „Übst du mit mir?" Durchbricht sie die Stille schließlich.

„Du meinst aber nicht die Szenen von Fifty Shades of Grey?" Versichere ich mich und sie lacht.

„Fifty Shades of Grey ist süß und nein, ich meine mein Script." Grinst sie und schlägt eine Seite im perversen Script auf. „Ah! Das passt doch." Sagt sie und setzt sich auf dem Sofa in meine Richtung aufrecht auf, um mit mir das Script durchzugehen. „Bereit?" Fragt sie.

„Eigentlich nicht. Ich habe keinen Erotik Streifen in der Hand."

„Josh!" Mahnt sie mich. „Improvisier einfach."
Was soll's..
Schlimmer als die Seite, die ich aufgeschlagen hatte kann es doch nicht werden.

„Ich trage dein Kind in mir."

„Was?!"

----------------------------------------------------------------

Danke fürs lesen und auch vielen vielen Dank an devilishsoul für ihr tolles Cover!! *-* Das Kapitel ist für dich!
Ich habe eigentlich schon gestern geupdatet. Dacht ich..
Doch es ist ein kleiner Fehler aufgetreten und dann war alles weg.
Ich hoffe, dass euch das Kapitel trotzdem gefällt und AW MA GAHT!! 15K READS!! ❤️❤️
Ja, dass Bild da oben musste von Fifty Shades of Grey sein hehe :D

Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson - Beste Freunde? - JoshiferLies diese Geschichte KOSTENLOS!