18.- Das 'Ding'

922 49 10

•Jennifers Sicht•

Nachdem Josh gegangen war, um seine Sachen zu holen, duschte ich schnell, damit der ganze Dreck und vor allem dass Mehl in meinem Haaren verschwand.

Nach der schnellen aber sorgfältigen Dusche, legte ich mich in die Badewanne, bei der ich schon das heiße Wasser, von dem die Spiegel schon ganz verschlagen waren eingelassen hatte.
Manchmal ist es echt praktisch, so ein großes Bad zu haben, wo eine Dusche und eine Badewanne drin sind..
Als ich drinnen war, entspannte ich mich sofort und schloss für einen kurzen Augenblick meine Augen.

Von einem Lauten knallen wurde ich sofort wachsam und schreckte auf. Ich hörte Krach, der von unten kam. Schnell stand ich auf, umwickelte meinen Körper mit dem großen blauen Handtuch und ging mit zügigen Schritten aus der Badezimmer Tür.

Noch ein krachen.

Langsam bekam ich es echt mit de Angst zu tun..
Mit der Angst, dass jemand vielleicht meine Tiefkühl' Pizza klauen wollte.. Nein, okay. Spaß bei Seite. Diese Situation war ernst. Sehr ernst!
Aber vielleicht war es ja nur Josh..

Mit langsamen Schritten ging ich die erste, dann nach ein paar Sekunden Suchdienst zweite Stufe runter.
Phuu! Noch lebe ich.
Dann ging es wieder los.

Dritte, vierte und fünfte Stufe. Und schon wieder schaute ich mich um.

Ich hätte echt einen Bademantel anziehen sollen..

Dann war ich schließlich so mutig, dass ich den Rest der Treppen in einem Gang runterging.

Und schon wieder dieser Krach..

Okay. Ich habe in ein paar Horrorfilmen mitgespielt, dass hier kann doch nicht so schlimm werden, oder? Ich meine, dass hier ist die Realität..

Ich ging langsam in die Richtung, von wo dieser Krach kam und blieb schließlich in der Küche stehen.

Ich schaute mich kurz um und entdeckte, den Verbrächer!
Und mit dem Verbrächer meine ich eine aufgerissene Steckdose, von der die ganze Zeit ein lautes Zischen kam und immer wieder ein kleines blaues Licht, welches wie ein Mini- Blitz aussah..
Ich ging zu dem Lichtschalter, um das Licht anzuschalten, weil ich mir langsam wirklich, wie in einem dieser Horrorfilme vorkam, wo die Personen immer so blöd waren, dass Licht einzuschalten.

Schließlich war das Licht an und ich fühlte mich gleich etwas sicherer.

Langsam Schritt ich einen Schritt näher auf die Steckdose zu. Dann noch einen und noch einen.. Und dann schließlich so weiter, bis ich davor stand. Ich kniete mich nach unten, damit ich mir das näher ansehen konnte.

Kein wunder, dass sie solche Geräusche macht. Schließlich ist sie echt kaputt und fast ganz aus der Wand gerissen.

Warte..

Aus der Wand gerissen? Wie kommt denn das, bitte?!

Bevor meine Familie nachhause kommen würde, müsste ich das schleunigst repa..

Und dann ging das Licht aus.

Ich stand hastig auf und marschierte wieder zum Lichtschalter. Drückte auf den Knopf und..

„Schit.." Murmelte ich und knipste denSchalter immer wieder nach oben, nach unten, nach oben, nach unten..

Oh Gott, ich könnte echt vor Aufregung schreien!

Ich drehte mich um, um zu dem Sicherheitskasten zu gehen und knallte plötzlich volle Kanne in etwas rein.

Warte..

Das ist kein etwas! Das ist ein Mensch!
Ich er erschreckte und taumelte nach hinten, gegen die Wand und den Lichtschalter.
Und plötzlich ging das Licht wie durch ein Wunder an. Im ernst jetzt?!

Jennifer Lawrence und Josh Hutcherson - Beste Freunde? - JoshiferLies diese Geschichte KOSTENLOS!