Shawn POV:

*Flashback*

"Ich denke ich bin die Falsche" Ich sah sie fassungslos an. Ich verstand nicht warum sie mit ihren beiden Koffern nun vor mir stand und es nichts mals schaffte mir in die Augen zu sehen und warum denkt sie, sie wäre die Falsche? Ich liebe sie und hatte das beste Jahr meines Lebens. Ich wollte diese letzten Wochen mit ihr genießen, bevor ich sie erstmal für eine lange Zeit nicht mehr sehen werde und plötzlich scheint es so, als wolle sie früher gehen. Sie nahm ihren Koffer und drehte sich um. "Wie kommst du darauf? Ich habe mit dir die gesamte Welt bereist! Ich kann mir sowas mit niemand anderen als mit dir vorstellen. Wieso willst du mich jetzt verlassen?" Sie schaute mich nun endlich an. Sie hatte Tränen in ihren Augen. Ich verstand gar nichts mehr. "Shawn... es war nur ein Jahr. Ich war nur das Au Pair Mädchen, nicht mehr und nicht weniger!" Ich schüttelte meinen Kopf und ging einige Schritte näher auf sie zu. "Du weißt dass du mehr warst als 'nur' das Au Pair Mädchen..."

Sie richtete ihren Kopf erneut auf zu Boden und ich ging wieder auf sie zu. "Nach all dem was wir hatten... wieso gehst du jetzt?" Doch sie antwortete mir nicht und sah mich auch nicht an.
Sie hatte immer noch Angst.

"Du hast Angst." Warf ich ihr schon fast vor. Doch nun bewegte sie sich endlich wieder und richtete ihren Blick auf. "Ia! Ich habe verdammt viel Angst." Ich sah verzweifelt an, wieso zweifelte sie an mir? "Warum?" Als ich dies fragte, verließ die erste Träne ihr Auge. "Ich will nicht mehr verletzt werden."

Immer mehr Tränen lösten sich von ihren Augen und rollten ihre Wangen hinunter, doch sie wimmerte nicht oder gab irgend einen Laut von sich. Ihre Stimme zitterte und bebte zugleich und man merkte das sie die folgenden Worte nur schwer über ihre Lippen brachte. "Ich habe Angst dass sich das mit dir wiederholt..."
Meine ganzen Emotionen fielen aus meinem Gesicht. Ich fasste an ihr Handgelenk und zog sie an mich ran. "Ich verspreche es dir." Versprach ich ihr, doch sie schüttelte ihren Kopf. "Du weißt nicht was noch kommen wird." Ich legte meinen Finger unter ihrem Kinn und hob somit ihren Kopf an, damit sie mich ansehen muss. "Wie meinst du das?"

Man merkte das sie mit ihren Tränen kämpfte. "Was ist.. wenn jemand anderes kommt... wenn jemand anderes kommt und es kaputt macht? Sag nicht sowas passiert nicht, ich weiß das sowas oft genug passiert... Du bist ein Star und ich irgendein Mädchen aus Deutschland. Du könntest Models haben, Schauspielerinnen oder andere Sängerinnen, die mit dir auf einer Augenhöhe sind." "Und was ist mit dir?" Fragte ich sie traurig. "Du hast Fans, du bist ein Social-Media-Star..." Sie unterbrach mich. "Ist dir klar dass ich das wegen dir getan habe? Das alles? Ich wollte es nur wegen dir. Ich habe Angst davor das du mir irgendwann mal sagen könntest, dass du jemand anderen gefunden hast. Das du mich nicht mehr liebst, dass du mich verlässt und in stich lässt. Ich habe Angst das ich bald einfach nicht mehr genug bin, oder ich dir nicht mehr reiche... Ich habe Angst vor diesem Schmerz! Weil ich ihn kenne und ich will ihn nie wieder spüren.."

Ich schüttelte den Kopf, sie darf daran nicht zweifeln, sie soll nicht an sich selber zweifeln und ihr Selbstbewusstsein verlieren. Ellie hat ihr dies vorgeworfen, anscheinend hatte Day schon vorher solche Gedanken und der Streit mit Ellie hat es noch schlimmer gemacht. "Für Gefühle kann man nichts! Man kann sein Herz nicht zwingen! Ich weiß... egal in wen ich mich verliebe, das kann passieren. Doch ich hatte noch nie soviel Angst davor jemanden soviel Macht, über mich und meinen Gefühlen zu geben, wie bei dir. Das mit dir ist anders, es ist stark und zugleich doch so Zerbrechlich und ich könnte heulen weil ich nicht will das es zerbricht. Du könntest soviel haben, doch ich... ich kann dir nichts geben. Ich denke nicht das ich dir jemals das geben könnte was du suchst. Du brauchst mehr, du brauchst was besseres und ich kann dir das einfach nicht bieten. Es tut mir leid Shawn... aber ich bin nicht die richtige für dich."

Letters [Shawn Mendes FF]Lies diese Geschichte KOSTENLOS!