Kapitel 10

723 53 29

Days POV:

"Daylina kommst du jetzt mal bitte?" Hörte ich Rafaela aus dem Wohnzimmer rufen. "Rafaela ich decke gerade den Tisch falls es dir nicht aufgefallen ist. Du kannst dir ja von mir aus die ganzen Auftritte angucken."

Ich legte alle Teller an ihren Platz. "Hast du dich denn schon angezogen wenn wir nachher Shoppen fahren?" Rief ich noch mal in die Richtung des Wohnzimmers. "Bis dahin ist doch noch etwas Zeit." Antwortete sie.

Ich richtete mich auf und stützte meine Hände an meiner Hüfte ab. "Natürlich... ist ja nur noch einanhalb Stunden." Murmelte ich leise sodass es sich schon so anhörte als würde ich mit mir selber reden. Marcella schmunzelte und rührte weiter in der Pfanne um. "Soll ich die Terrassentür auf machen?" Sie nickte mir zu und ich machte mich auf den Weg in das Wohnzimmer.
Ich öffnete die Terrassentür und ließ daraufhin die Hunde nach draußen. "Daylina! Komm mal!" Hörte ich sie von drinnen wieder rufen als ich den Wassernapf der Hunde füllte. "Rafaela ich habe was zutun ich kann gerade nicht, außerdem muss ich gleich Davi abholen!"

"Meine Güte komm doch jetzt einfach mal! Diese paar Minuten muss du Zeit haben!" Schon ziemlich genervt kam ich wieder zurück ins Wohnzimmer getrottet. "Was ist denn?" Ich stand vor ihr und sah sie genervt an. Doch sie zeigte nur auf die Leinwand. "Da, für dich bestimmt." Ich zog meine Augenbrauen zusammen. "Was? Wieso für mich?" Ich ging nun zu Rafaela um mir das anzuschauen. Da ertönte Shawns Stimme. "Ich brauche eure hilfe um das mit euch zu singen, okay?" Mich durchfuhr eine Art Schock. "Ehm..." Mehr brachte ich nicht heraus. "Setz dich doch für einen Moment hin." Rafaela fasste mir am Arm und zog mich zu sich auf die Couch.

"I'm on my way. Driving at ninety down those country lanes. Singing to 'Tiny Dancer'. And I miss the way, you make me feel. We watched the sunset over the Castle on the hill."

Ungläubig sah ich zur Leinwand. Ich bekam eine Gewaltige Gänsehaut und spürte einen festen Kloß im Hals. Ich sah zu Boden.
Ich wusste noch ganz genau als wir es aufgenommen haben und in Lissabon, an meinem Geburtstag, als wir es gemeinsam gesungen haben.
Ich spürte wie sich eine einzelne Träne von meinem Auge löste und über meine Wange floss.

Rafaela nahm mich in ihre Arme. "Hey, hör auf Süße! Dein Makeup verschmiert sonst." Versuchte mich Rafaela zu trösten. "Es war doch deine Schuld!" Warf ich ihr vor.

Shawn spielte eine Melodie und schien vollkommen in Gedanken zu sein. Ich vergoss nicht noch eine Träne, ich schaute ihm einfach zu. Meine Gänsehaut verstärkte sich. Ich hatte all die Bilder nicht mehr angerührt um ihn nicht mehr in meinem Leben lassen und nun stolperte er wieder in meinem Leben hinein und verwüstete meine Gedanken. Ihn dort zu sehen ließ in mir den Wunsch hochkommen ihn zu umarmen. Ich kuschelte mich weiter auf die Couch, Rafaela hatte mich inzwischen wieder losgelassen. Jetzt fing Shawn an 'Treat you better' zu singen.

"Er ist echt mega gut!" Lobte Rafaela ihn, ich konnte nur nicken, da Rafaela völlig recht hatte. Jetzt ging er zurück und nahm die Gitarre entgegen... meine Gitarre. "Das ist meine!" Rafaela zog eine Augenbraue fragend hoch. "Was?" Ich zeigte auf die Gitarre. "Ich hab sie ihm geschenkt, zu Weihnachten." Rafaelas Augen wurden immer größer. "Was? Die war doch sicherlich mega teuer!" Ich zuckte mit den Schultern. "Naja, ein Schnäppchen war sie nicht." "Das glaube ich dir."

Als Shawn direkt in die Kamera sah, fing Rafaela an zu grinsen. "Der ist schon extrem süß." Mein Blick wanderte zu ihr. Er schien ziemlich durchdringend zu sein, da sie sofort antwortete.
Sie griff nach meine Schultern. "Ich schon gut! Er gehört ja ganz dir! Von mir würde er sowieso nichts wollen, wenn er dich haben kann!" Wir beide schmunzeln.

"Eure Zeit muss echt schön gewesen sein." Ich nickte. "Es war die schönste Zeit meines Lebens." Sie stellte ihren Kopf schief. "Neben dieser natürlich." Rafaelas breites herzliches Grinsen kam wieder zum Vorschein. "War doch nur ein spaß, ich kann schon verstehen warum sie deine schönste Zeit war." Ich sah wieder nach vorne zu Shawn, der gerade die letzten Töne sang. "Die Philippinen, Japan, die ganze Zeit in Toronto und vorallem die Nacht in Barcelona. Es war..." Ich schaute wie hypnotisiert zu Shawn, der gerade fertig war mit singen und in die Kamera grinste. "Ich finde dafür keine Worte so schön wie es war..."

Rafaela strich mit ihrer Hand über meinen Rücken. "Du bist halt in ihn verliebt und ich kann es gut nachvollziehen. Vielleicht solltest du dich bei ihm Melden?" Ich schüttelte den Kopf. "Ich denke es ist zu spät, es ist zu viel passiert." Rafaela griff nach meinen Händen. "Daylina, ich weiß nicht ob du noch was merkst, oder eher nicht... aber dieser Auftritt war sicherlich an dich gerichtet! Er versucht immer noch alles um dich wieder zu bekommen. Es liegt nur noch an dir." Ich atmete schwer aus. "Denk drüber nach, du hast genug Zeit, lass dir aber trotzdem nicht zu viel Zeit." Ich nickte.

Rafaela stand auf und zog mich mit sich. "So und du gehst jetzt erstmal den kleinen Davi abholen und danach fahren wir beide mit Nadine und Davi ein wunderschönes sexy Kleid kaufen... und für mich natürlich auch." Ich verdrehte gespielt die Augen. "Weil du ja auch noch nicht genug sexy Kleider hast." Sie ob ihren Finger an. "Merke dir eins Daylina! Eine Frau kann nie genug Kleider haben." Ich konnte praktisch nichts anderes machen als ihr zuzustimmen.

Ich holte also daraufhin Davi von der Sprachschule ab und fuhr wieder zurück nach Hause um dann mit dem gesamten Haushalt zu Mittag zu essen.
Rafaela und ich quatschten mit Nadine schon darüber was wir nur für Kleider kaufen wollen, da wir für Nadine auch eins brauchen.

"Könnte ich auch mitkommen? Vielleicht braucht Day ja hilfe" hörte man es nur von Gil kommen. "Ich kann gerne helfen." Neymar zog eine Augenbraue hoch. "Ich wusste gar nicht dass du so hilfsbereit bist." Gil nickte. "Daylina helfe ich gerne." Ich musst grinsen, dass er es wirklich immer wieder versucht, genauso wie Jota und Gabriel, nur dass die anderen beiden es nie so auffällig machten.

"Sehr nett von dir Gil, doch ich habe schon Rafaela und Nadine die mir sicher sehr gerne helfen werden." Jetzt sah Jota von seinem Teller auf. "Doch du brauchst sicherlich auch eine Männliche Meinung." Argumentierte dieser, nicht wirklich gut. "Dafür habe ich doch Davi, oder Davi?" Dieser Schaute überrascht zu uns rüber. Er hatte sich gerade die Gabel in den Mund gesteckt und war anscheinend überrascht davon, dass wir nun von ihm reden. "Du hilfst mir doch bestimmt gerne ein Kleid auszusuchen, genauso wie für deine Oma und deine Tante, oder?" Wiederholte ich meine Frage.

Er nahm die Gabel wieder aus seinem Mund und schluckte einmal und sagte dann. "Oh ja!"
Ich drehte mich wieder in die Richtung der Drei Fragezeichen. "Seht ihr, sehr nett von euch, doch ich habe schon genug Helfer." Und schon war dieser Anmachversuch wieder vom Tisch.

"Kommt ihr danach noch zum Training, zugucken? Es ist heute ja gegen Abend, weil wir morgen ein Spiel haben." Nadine sah zu Rafaela und mir. "Kommt drauf an, wie lange die beiden Grazien brauchen." Jetzt mischte sich auch noch kurz Rafaela ein. "Warte mal, du hast dich selber vergessen dazuzuzählen! Vergiss dich nicht. Du wirst sowieso wieder am längsten brauchen, weil du dich nicht entscheiden kannst."

Ich sah amüsiert zwischen beiden hin und her und schnitt einfach mein Fleisch weiter.

Ich mochte diese Stimmung die hier immer in der Luft lag. Es war nichts erzwungenes. Es war lebhaft und herzlich. Es war so, als würde ich schon immer hier leben. Es war einfach locker und familiär und so ging es nach dem Familienmittagessen für Rafaela, Nadine, Davi und mich auf zum Shoppen.

Und das war wirklich, der lustigste Shoppingtrip den ich je hatte, da hat wirklich nur noch Teddy und Olga gefehlt!


Heia 🐨

Ich bin heute sehr kreativ was diese Geschichte angeht, also bitte lasst mich schreiben 😭

Im nächsten Kapitel kommt der lustige Shoppingtrip und ich hoffe sehr dass euch dieses Kapitel und das neue Kapitel euch gefallen wird 😘

Also dann bis zum nächsten mal meine Schnuggis 💞

Eure Kiana 🌹

P.s
Das Konzert Capital Summertime Ball war in der Geschichte etwas später, ich muss jetzt sowieso ein paar dinge Zeitlich verändern weil es sonst alles nicht passen würde, hoffe ihr seid mir deswegen nicht böse!

Letters [Shawn Mendes FF]Lies diese Geschichte KOSTENLOS!