T W E N T Y - T W O

50.3K 2K 626
                                    

Nur wer war wer in der Geschichte?

Hoppla! Dieses Bild entspricht nicht unseren inhaltlichen Richtlinien. Um mit dem Veröffentlichen fortfahren zu können, entferne es bitte oder lade ein anderes Bild hoch.

Nur wer war wer in der Geschichte?

Am meisten Sinn würde es machen, wenn Ramirez der Geldgierige war, was sehr wahrscheinlich auch stimmte.

"Alexis?" Ich hob meinen brummenden Kopf und sah zu, wie Damian sich langsam vor mich hinkniete. "Alles okay? Was ist los?"

Ich kam einfach nicht darauf klar. Nicht nur die Gutenachtgeschichte ergab jetzt Sinn.

Nein, auch Dads konstante Angst konnte ich mir nun erklären. Jeden Abend schloss er das Haus dreimal ab, um sicherzustellen, dass ja niemand einbrechen konnte.

Die Geschichte erklärte aber nicht, warum das hier alles geschah und warum es zwischen Ramirez und Diamini immer noch einen Konflikt gab. Wahrscheinlich glaubte Ramirez, dass Matteo das Geld hatte.

"Payne..." Ich flüsterte meinen Nachnamen leise vor mich hin. Damian setzte sich nun neben mich. "Was?"

"Damian... Mein Name ist Alexis Payne." Der Blauäugige neben mir blieb ruhig. Als würde er zuerst selbst alles einordnen müssen. "Natürlich", er stand wieder auf und fuhr sich durchs Haar. "Warum würde Ramirez sonst solch Interesse an dir haben."

Ich musste die ganze Story wissen. Ich wollte wissen, wer wen fallen gelassen hat und vor allem auch warum.

Matteo meinte, dass das Geld weder ihm, noch Ramirez gehört, also ist es unser. Aber warum wollte Ramirez das Geld so dringend? Was konnte man mit einer Menge an Geld schlimmes vorhaben? Wollte er in weitere Geschäfte eintauchen?

Wusste Matteo, dass ich eine Payne war oder war das hier alles reiner Zufall?

Irgendwie ergab alles Sinn, aber doch gar nicht. "Okay..."

Damian kniete sich wieder vor mich hin und hielt sich an meinem Knie fest, um das Gleichgewicht zu halten. "Hör mir zu!" Ich sah ihn an. "Dir wird nichts passieren, okay?"

Stellte er fest, als würde er mich um mein Einverständnis bitten. "Ja, du bist eine Payne, aber das heißt nicht, dass du mit all dem etwas zu tun hast. Das hier ist wegen der Vergangenheit. Du, du bist hier in der Gegenwart und du kannst nichts für die Vergangenheit. Genauso wie dein Vater, mein Vater und wir alle. Das alles basiert auf einem Streit, eine Generation vor uns."

Er musterte mich, als ich mich aber immer noch nicht rührte, packte er meine Hände und verschloss seine Finger mit meinen. "Alles wird gut." Er musste bei seinen eigenen Worten schlucken.

Ich fixierte unsere Hände und gab ihnen ebenfalls einen kleinen Druck, als ich spürte, wie Damian dasselbe tat. "Vertraust du mir?", nickend zog ich ihn ein wenig näher an mich heran. "Ich vertraue dir, aber es macht mich einfach wahnsinnig nichts zu verstehen. Ich habe gerade so viel Neues herausgefunden, so viele Fragen beantworten können, aber jetzt habe ich umso mehr. Umso schwerere."

"Damian!", wir beide drehten unsere Köpfe zu Milo, der völlig aufgelöst auf uns zu kam. "Es ist Mom!"

Was war mit Aurora? Damian faxte nicht lange und ließ meine Hände los. Die Brüder liefen zusammen wieder zurück und ich sprang auf. Mit Mühe konnte ich sie einholen, kämpfte aber trotzdem mit ihnen mithalten zu können. Ein Schritt der Jungs war für mich 2 oder 3 Schritte. Ich kam also wirklich ins Schwitzen.

Hostage - He Saved Me #IceSplinters19 #WinterAward18 #SkyAward19Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt