Harry POV 

"Was um Himmel's Willen?", fluchte ich, als ich Zayn und Louis dabei beobachtete wie sie einen Joint herumreichten und über die Polizei ablästerten.

Das würde unser Image anknacksen und uns in ein falsches Licht stellen. Warum mussten sie sich auch dabei filmen? Vollidioten. Es ist so unfair. Gerade jetzt ist doch die Woche, wo wir eine unserer Höchstleistungen erziehlten und sie mussten das alles zu Nichte machen. Ich spürte wie das Blut in meinen Adern sich erhitzte und mein Puls anfing zu rasen. Mein Telefon klingelte und der Name von Louis erschien auf dem Display. Warum musste ich so oft ein Telefonat führen? Ein Wochenende Ruhe war doch nicht zu viel verlangt, oder?

"Harry, lass es mich erklären.", stammelte Louis in den Hörer.

"Was gibt es denn da bitte noch zu erklären? Ich sehe, dass ihr beiden verdammt nochmal am kiffen seit und euch total daneben verhaltet. Wollt ihr mich verarschen? Scheiße!", schrie ich und haute auf meinen Schreibtisch.

"Entschuldigung. Wir wussten echt nicht, warum wir das gemacht haben.", flüsterte er.

"Ach ja? Du kleines Arschloch filmst es dann auch noch, heh? Du weißt doch, dass unsere Fans alles leaken, das weißt du doch!", rief ich laut und trampelte im Raum herum.

"Au. Ich werde mich dafür rechtfertigen, genauso wie Zayn es tun wird. Ich wurde ja schon bei den Doncaster Rovern rausgeschmissen. T'schuldigung.", erklärte Louis.

"Das ist richtig scheiße. Warum hast du gekifft?", zischte ich.

"Siehst du es nicht, Harry? Anscheinend hast du ja nur noch dich im Blick. Uns allen geht es nicht mehr wirklich gut und uns allen wird das 'One Direction'-Ding viel zu stressig aber nein unser kleiner Harold, bemitleidet sich selber. Hast du es nicht gemerkt? Harry hab mal ein Auge für andere, verdammt nochmal. Deshalb habe ich es gemacht. Sollte meinen Stress abbauen. Scheiße, vor dir muss ich mich echt nicht rechtfertigen, verdammt.", schrie Louis und ich ballte meine Fäuste dann legte ich auf.

"Fuck!", schrie ich, als ich gegen die Wand trat und rückwerts taumelnd auf den Boden klatschte.

Ich hasste Louis und Zayn dafür. Man war ich wütend auf die beiden. Nein, ich war nicht nur auf mich fixiert. Das dachte ich zu mindestens. Kiffen war doch keine Lösung für das alles. Sie ritten sich damit in den Abgrund. Ich vergrub meinen Kopf in meinen Händen und weinte. Als ich auf Twitter ging, sah ich einen Tweet, den Liam verfasst hatte. Er hatte sich tatsächlich dafür gerechtfertigt, obwohl es nicht sein Mist war. Liam ist zu gut für diese Welt. Ein Engel.

"Harry?", fragte Gemma mit einem Handtuch um den Körper gewickelt.

Ich wollte jetzt mit niemandem reden. Es brachte doch eh nichts.

"Also hast du es mitbekommen.", sagte sie und kauerte sich zu mir auf den Boden.

"Sie haben unser Image zerstört.", weinte ich.

Gemma seufzte und streichelte meinen Rücken: "Das ist nicht deine Schuld, okay? Harry du musst die Schuld nicht auf dich laden, weil es nicht deine ist. Es wird euer Image nicht zerstören. Keine Sorge."

Ich schüttelte meinen Kopf und wischte mit dem Handrücken die Tränen weg. Vielleicht sollte ich einfach meinen Koffer zu Ende packen. Es war ja nicht nur die Image-Sache, nein, ich hatte auch extremen Streit mit meinem besten Freund. Der mich auf's Tiefste erniedrigt hatte und beleidigt hatte. Der Schmerz in meiner Brust war höllisch. Gemma ging und ich versuchte die Sache zu verstauen. Meine Sicht war verschwommen und ich musste mich durch das Klamottendurcheinander quälen. Fertig legte ich mich auf den Rücken und schlief ein. Dieses Wochenende war für die Tonne. 

Hinterland |hs|Lies diese Geschichte KOSTENLOS!