"Überall hin, ich wäre dir gefolgt. Es tut mir leid, dass ich dich nicht erreichen konnte. Sag was, damit ich bei dir bleiben kann.", sagte er bevor er sprang.

"Ich kann nicht. Es tut mir leid.", flüsterte ich, als sein Schrei verstummte.

Seine Selbstzweifel waren zu stark. Er musste das beenden was er hatte.

Jedes Leben nimmt mal eine Wendung, ich war nur zu dumm um es zu erkennen.

˙Das hier ist die Überarbeitung von Hinterland.˙

©talisastyles 

Hinterland |hs|Lies diese Geschichte KOSTENLOS!