DAS NEUE ZUHAUSE

629 23 5

Nach dem Essen sind wir schnell wieder ins Auto, weil die Jungs von einem Fan erkannt wurden und dann sind immer mehr angekommen. Deswegen mussten wir flüchten. Wir sitzen wieder in der gleichen Sitzordung im Auto. Liam ist ziemlich angepisst, da Niall ihm seine ganzen Kartoffeln geklaut hat.

Es herrscht ziemlich dicke Luft, weshalb ich kurzer Hand anfange zu singen.
Ich singe Let it Go von Idina Menzel. Ich bin bei dem zweiten Teil der ersten Strophe, als Harry mit singt. Im Refrain kommen dann noch Louis und Niall dazu. Nur Liam singt noch nicht, weshalb ich ihn mit einem Hunde Blick anflehe, doch auch mit zu singen. In der zweiten Strophe singt er dann auch mit und so sitzen wir alle im Auto und singen lauthals. Die Laune ist auf jeden Fall aufgebessert.

Als das Lied endet, sind wir auch schon angekommen. Harry parkt vor einer riesen Villa (Bild). Ich starre ungläubig aus dem Fenster und dann öffnet sich das Tor wie von Zauber Hand und wir fahren knirschend den Kieselweg zum Haus hoch. Ich kann gar nicht glauben, dass das jetzt mein neues Zuhause sein soll!

"Harry, sicher, dass du nicht irgendwo falsch abgebogen bist?"

"Nein Darling, ich bin mir ziemlich sicher, dass wir hier richtig sind!", antwortet er glucksend.

Die anderen lachen ebenfalls und ich strafe sie nur mit einem bösen Blick, welchen ich aber nicht lange aushalte und auch in Gelächter verfalle. Harry bleibt vor der riesigen Tür stehen und steigt aus. Die anderen machen es ihm gleich, genau wie ich. Ich nehme meine Sachen aus dem Kofferraum und gehe langsam den Jungs hinterher.
Immer noch staunend betrete ich die Villa, die von Innen noch schöner ist. Die Wände sind alle weiß und der Boden ist aus Marmor. Die Decken sind mindesten drei Meter hoch und ein Kronleuchter ziert den Empfangsbereich. In der Mitte des Raumes steht ein kleiner Tisch mit Blumen, ich glaube es sind Lilien.

"Wow...", flüstere ich und schreite weiter in den Raum.

"Gefällt's dir?", fragt mich Niall.

"Naja, ich weiß nicht...", sage ich gespielt arrogant und inspektiere weiter den Raum.

"Wie jetzt?", fragt er geschockt und sieht mich verwirrt an.

"Hast du mir das echt abgekauft?", frage ich und ziehe ne Augenbraue hoch.

"Jap...", erwidert er ein bisschen peinlich berührt und macht ein paar Schritte auf mich zu, "Soll ich dir den Rest zeigen? Nicht das du die Küche nicht findest, oder das Klo..."

Natürlich hat er die Küche zuerst erwähnt.

"Klar, gerne!", sage ich und er grinst mich über beide Ohren an.

"Okay das ist-" "Das mach ich, Nialler!", unterbricht ihn Liam und zieht mich von ihm weg, "Das ist die Rache der Kartoffeln!"

Ich schaue Niall nur entschuldigend an und lächele noch schief, bevor ich von Liam durch einen Türbogen gezerrt werde.

"Also, das ist das Wohnzimmer", sagt er und deutet mit seiner Hand durch den Raum. In ihm eine große, graue Couch auf der mindestens fünfzehn weiße Kuschelkissen liegen. Außerdem steht da noch der wahrscheinlich größte Fernseher der Welt auf einem kleinem Schränkchen. Davor steht noch ein Beistelltisch und der ist anscheinend aus schwarzem Glas. Auf ihm liegen anstatt einer Schale Obst oder so, eine riesen Menge an Süßigkeiten. Als ich diese bemerke höre ich hastige Schritte hinter mir und es sind die von Niall.

"Yay! Bertha hat die Schale aufgefüllt!", ruft er und schmeißt sich über dem Sofa auf die Schale zu.

"Niall!", ruft Liam, doch es ist schon zu spät. Niall hat sich die gesamte Schale unter den Nagel gerissen und verschlingt schon fröhlich einen Keks. Mit der Schale im Arm kommt er wieder zu uns bietet mir doch tatsächlich auch was an.

"Schwillscht du?", nuschelt er und hält mir die Schale hin. Ich nehme einen kleinen Karamell Bonbon und lächele ihn an.

"Danke...", sage ich und werfe mir den Bonbon ein. Ich glaube, ich hab noch nie in meinem Leben so gutes Karamell gegessen!

"Hm!" stelle ich fest und reiße Niall die Schale aus dem Arm.

"Hey!", sagt er und schmollt, "Liam, sie hat mir die Süßigkeiten geklaut!"

"Tja, jetzt siehst du mal, wie das ist", erwidert Liam und nickt mir anerkennend zu.

"Okay weiter!", fordere ich ihn auf und er geht in das Nächste Zimmer, welches die Küche ist.

"Mein Lieblings Ort!", kommentiert Niall und schnappt sich eine Tafel Schokolade aus der Schale, die ich immer noch umkralle. Ich hab in der kurzen Zeit schon mindestens zehn Bonbons gegessen!

"Das weiß sie, Niall!", sagt Harry, der hinter uns aufgetaucht ist.

"Oh, Bertha hat die Schale aufgefüllt!", sagt er begeistert und will sich eins meiner heiß geliebten Karamell Bonbons nehmen, welches ich aber durch ein wegziehen der Schale verhindern kann.

"Sie ist genau wie du...", sagt Harry gespielt beleidigt zu Niall und ich strecke ihm die Zunge raus. Das nutzt Niall und reißt sich wieder die Schale unter den Nagel.

"HEY!", schreie ich und renn hinter ihm her, da er gerade am weg rennen ist. Ich rase hinter ihm her und hole ihn so ein. Ich springe auf seinen Rücken und versuche an diese verdammte Schale dran zu kommen, was von seinen Rücken aus sehr schwer ist. Die anderen Jungs beobachten das Spektakel und lachen sich schlapp.

"Niall Horan! Gib mir verdammt noch mal die Schale!", sage ich und er denkt noch nicht mal im Traum daran.

"Lily Horan, du gehst jetzt sofort auf Abstand von MEINER Süßigkeitenschale!", giftet er zurück und er hat anscheinend auch nicht wirklich gecheckt, dass er mich gerade Lily Horan genannt hat, denn er stoppt und ist für eine Sekunde unkonzentriert, das nutzt Louis, schnappt sich die Schale und düst ab. Niall und ich schauen uns an.

WHAT HAPPENED?- Adopted by One Direction #Wattys2017Read this story for FREE!