PTBS

255 11 6

"Das ist alles meine Schuld...", nuschele ich in Nialls Umarmung.

"Quatsch", erwidert er und streicht mir über die Haare.

Ich weiß einfach nicht mehr, was ich glauben soll.
Ich bin schließlich offensichtlich der Grund für Berthas Entführung.
Aber warum?
Was hab ich denn bitte gemacht?

"Miss Horan? Benötigen Sie notärztliche Versorgung?", fragt mich einer der Polizisten und ich luke vorsichtig über Nialls Schulter zu diesem.

"Nein, danke. Mir geht es gut", antworte ich und hoffe inständig, dass er es darauf beruhen lässt.

"Mister Horan? Sie tragen hier die Verantwortung und deswegen frage ich Sie jetzt: Braucht ihre... Tochter ärztliche Versorgung, ja? Oder nein? Sollte das der Fall sein bitte ich Sie sofort zu einem Krankenhaus zu fahren. Denn, entschuldigen Sie meine Ausdrucksweise, aber das gerade eben war schon nicht mehr normal", wiederholt er schließlich doch und Niall scheint kurz zu überlegen, ehe er bejaht.

"Wäre besser, Lily", begründet er und führt mich zu den Anderen, "Leute? Ich fahr mit Lily ins Krankenhaus und schaue, was eben los war."

"Ähm... Niall? Ich muss mal mit dir reden...", sagt Liam und zieht Besagten beiseite.

Niall PoV:

Liam zieht mich beiseite und somit auch weg von Lily.

"Was ist denn?", frage ich und schaue ihn fragend an.

"Ich war ja eben bei Miss Rosewood und die hat mir etwas sehr Interessantes erzählt", antwortet er und ich schaue ihn nur verwirrt an, jedoch gebe ich ihn zu verstehen, dass er weiter reden soll, "Sie ist krank, Niall. Sie hat PTBS."

"Und das heißt?", frage ich immer noch verwirrt und Liam seufzt nur, ehe er mir antwortet.

"Eine Posttraumatische Belastungsstörung, Niall.", antwortet Liam und meine Augen weiten sich, "Diese Panikattake gestern. Die ist die Folge von PTBS."

"Ach du scheiße...", hauche ich und fahre mir durch die Haare. Jetzt ergibt das alles auch mehr Sinn. Sie hat PTBS. Sie ist deswegen auch so verschlossen da drüber, "Li? Was weißt du aber PTBS?"

"Dann hat man manchmal Visionen, Halluzinationen oder Träume von dem Traumata. Man hat verschieden Symptome. Man kann entweder wie ein wirklich Verrückter reagieren, oder man verschließt sich einem gewissen Thema. Das ist immer unterschiedlich, ist ja klar.", antwortet Liam und gibt mir dann noch gefühlte dreißig Wikipedia Artikel über PTBS wieder.

"Leute? Was ist los?", fragt Harry, der jetzt neben uns steht und mich besorgt anschaut.

"Sie hat PTBS", antworte ich schlicht und raufe mir die Haare.

"PTBS?", fragt Harry und Liam antwortet ihm mit dem gleichen Artikeln von eben. Nach etwa dem Vierundzwanzigsten, oder so, scheint es Harry verstanden zu haben und schaut mit großen Augen zu Lily, die sich gerade mit El und Louis vor's Haus gesetzt hat.

"Ach du scheiße", entfährt es ihm und auch er rauft sich die Haare.

"Das hab ich auch gesagt", teile ich ihm mit und schaue zu meiner Adoptivtochter, die sich gerade lachend mit Louis und El unterhält.

Lily PoV:

"Wieso versucht man denn eine Torte an zu zünden?", frage ich und El lacht nur noch lauter los, als sowieso schon und hält sich an Lou's Schulter fest, damit sie nicht umkippt.

"Ich hab halt gedacht, dass man sich dann eben diese blöden Kerzen sparen kann!", verteidigt sich Louis und auch ich lache lauthals los und habe teils Schwierigkeiten, nicht umzufallen.

"Aber dann Harry's Torte zu sprengen-"
"Redet ihr schon wieder über meinen Geburtstag?", fragt Harry und setzt sich neben mich.

"Jap", antwortet Louis und El und ich lachen nochmal laut los.

"Die Story geht doch nie wieder aus euren Gehirnen, stimmt's?", fragt er leise lachend und bindet sich seine Haare zu einem kleinem Zopf.

"Nope", lächelt El und schüttelt nochmal ihren Kopf, "So lange ich lebe werde ich diesen Tag nicht vergessen, Harold."

"Naja, ich-", fange ich an, werde jedoch von einem Videoanruf unterbrochen, "Einen Moment. Jay ruft an."

Ich hebe ab und halte mein Handy etwas von mit weg, damit er nicht in meine Nasenlöcher sehen muss.
Das muss ja nicht sein.

"Lily! Oh mein Gott dir geht es gut! Im Fernsehen kommt der Bericht, dass bei euch eingebrochen wurde und-"
"Atmen, Jay", erinnere ich ihn und sehe aus dem Augenwinkel, dass sich Harry immer mehr in den Bildschirm schleicht.

"Also dir geht es gut?", fragt Jay und auch sein Blick verharrt auf Harry neben mir.

"Ja, uns geht es gut", antworte ich und drehe meinen Kopf nun zu Harry, der erst noch kurz auf dem Handy fixiert bleibt, bis er mir ein lächelnden Blick schenkt.

"Ist was?", frage ich übertriebend lächelnd und Harry schüttelt nur den Kopf, ehe er sich wieder meinem Gespräch mit meinem besten Freund widmet.

"Es geht ihnen gut!", ruft Jay in eine andere Richtung und ich höre Gemurmel. Sowas wie 'Zum Glück' und 'Okay gut'.

"Macht ihr euch alle etwa Sorgen um uns?", frage ich gerührt und Jay nickt, als wäre es das Normalste der Welt.

"Natürlich. Lily, du bist meine beste Freundin und dein einer Vater da scheint mich irgendwie sprengen zu wollen. Ist was, Sir?", fragt Jay an Harry gerichtet, der Jay wirklich grummig anschaut.

"Harry!", ruft Liam von hinten und Harry steht tatsächlich auf und geht wortlos zu ihm.

"Was ist denn mit dem los, Lou?", frage ich, jedoch hat auch Louis keine Antwort.

"Keine Ahnung... Ich frag ihn mal, warte", sagt er und steht ebenfalls auf, um mit Harry, sowie Liam und Niall zu reden, die sich alle irgendwie in einen Kreis aufgestellt haben und etwas besprechen.

"Was reden die da?", frage ich mehr an mich selbst gerichtet, aber El scheint drauf zu reagieren und schaut mich Schulter zuckend an.

"Ich habe keine Ahnung und das nervt mich. Warte kurz", antwortet sie und steht wie Louis gerade auf, um zu den vier Stehenden da Hinten zu gehen.

"Was ist' n das los, Lil?", fragt mich Jay und versucht um die Ecke zu schauen, was ziemlich bescheuert ist, da er ja in einem Display ist.

"Jay, du kannst weiter versuchen, aus meinem Handy zu springen, aber das wird nicht funktionieren", lache ich und auch Jay stimmt mir dabei ein.

"Vielleicht bereden sie was wegen dem Einbruch?", schlägt Jay vor und hebt die Augenbrauen.

"Ja, wahrscheinlich", stimme ich zu und werfe den Gedanken wieder aus meinem Kopf.

"Und was macht ihr jetzt?", fragt Jay und schaut mich überlegend an.

"Ich hab keine Ahnung", gebe ich ehrlich zu und versuche mir ein Lächeln auf zu zwingen.

Das könnte noch heiter werden...

WHAT HAPPENED?- Adopted by One Direction #Wattys2017Read this story for FREE!