DIE ENTSCHEIDUNG

615 25 3

"Wir haben da eine Lösung..." , sagt Louis und schaut mich mit einem Lächeln an.

"Und die wäre?", frage ich gespannt und ziehe die Augenbrauen hoch. Jetzt bin ich doch mal gespannt...

"Also, wir werden, wieder wenn das für euch okay ist, euch beide adoptieren", sagt Niall nach gefühlten Stunden und ich reiße die Augen auf.

"Was?!", frage ich sie über glücklich und hüpfe ein wenig auf der Stelle, "Ist das euer ernst?"

"Jap...", antwortet Niall und ich kann nicht anders, als ihnen um den Hals zu fallen.

"Danke, danke, danke, danke, danke!", nuschele ich renne schon fast wieder zu Jay. Dort wieder angekommen steht er mit irgendeiner Frau und unterhält sich mit ihr.

"JAY!", rufe ich aufgeregt und springe ihm auf den Rücken, "Wir werden adoptiert!"

"Wie jetzt wir ?", fragt er irritiert und lässt mich wieder runter.

"Ja, ich hab mit den Männern da hinten gesprochen, sie wollen uns beide adoptieren!", erkläre ich begeistert und zeige in Richtung One Direction, doch seine Miene verändert sich nicht, "Was ist?"

"Naja, Mrs. Fletcher hat mich auch angesprochen, und sie will mich auch adoptieren. Sie wohnt hier in London und hat noch drei Kinder!", erzählt er ebenso begeistert wie ich noch vor ein paar Sekunden war.

"Was sollen wir jetzt machen?", frage ich ein bisschen enttäuscht.

"Naja, wo wohnen denn deine... Väter?", fragt er. Das habe ich total vergessen!

"Moment...", sage ich schnell und laufe wieder zurück zu den anderen.

"Ähm, wo wohnt ihr eigentlich?", frage ich und die vier schauen mich belustigt an.

"So gut wie überall, wieso? Gibt's ein Problem?", antwortet Louis und schaut mich besorgt an.

"Also, Jay hat anscheinend schon eine Familie gefunden, die ihn adoptieren möchte...", antworte ich und schaue zu meinem besten Freund rüber. Er unterhält sich mit dieser Frau und sie lachen. Ich meine, ich liebe es, wenn er glücklich ist, aber es schmerzt auch ein Bisschen, weshalb ich mich wieder schnell umdrehe.

"Das tut uns leid...", sagt Harry und schaut mich entschuldigend an.

"Nicht schlimm. Hauptsache, er ist glücklich. Und das ist er anscheinend...", sage ich und bemerke, dass viel Trauer in meiner Stimme mit klingt, "Also... Wo ist denn euer Hauptsitz? Also wo ihr eigentlich wohnt?"

"Hier in London", antwortet Liam und nickt mir aufmunternd zu.

"Okay, wartet ich bin gleich wieder da", sage ich schnell und gehe dann wieder zu Jay, "Also, offenbar auch hier in London."

"Das ist doch toll! Dann können wir uns sehen!", sagt er und grinst mich an. Stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht. Es ist ja nicht so, dass er ans Ende der Welt zieht, nein, nur ein Bisschen weiter weg von mir.

"Stimmt...", sage ich trotzdem traurig, was er bemerkt.

"Hey, alles gut", sagt er und umarmt mich.

"Ich werde dich vermissen...", sage ich in die Umarmung und drücke ihn ganz doll an mich.

"Ich dich auch, Lil...", sagt er und drückt mich noch fester als ich ihn an sich. Wir lösen uns und jetzt kommen auch die Jungs zu uns. Als Jay sie erkennt, schaut er sie ungläubig an, "Seid ihr die, für die ich euch halte?"

"Ähm... Ja", antwortet Harry und nickt.

"Wirst du von denen adoptiert, Lil?" "Ja, sieht so aus", antworte ich und nicke zufrieden.

"Was ist denn hier los?", fragt plötzlich Miss Rosewood und schaut sich die aktuelle Situation an.

"Ah, gut, dass wir sie treffen, Miss Rosewood. Wir sollten uns mal unterhalten", sagt Liam und schüttelt die Hand der völlig verwirrten Miss Rosewood.

"Ähm, natürlich. Worum geht es denn?", fragt sie immer noch verwirrt.

"Wir würden gerne Lily hier adoptieren. Wenn es geht, so schnell wie möglich", sagt Louis.

"Oh natürlich! Ich würde mich sehr freuen! Wir gehen am besten sofort in meine Büro, wenn das in Ordnung ist! Lily, willst du das denn?"

"Klar!", antworte ich schnell und nicke eifrig.

WHAT HAPPENED?- Adopted by One Direction #Wattys2017Read this story for FREE!