Lily PoV:

"Tee time, Dad. Tee time.", antworte ich ihm lächelnd und hole zwei Tassen auf den Küchen Sims, worauf noch Zucker, Zitronensaft, Salz und noch mehr Zucker folgen. Und ja, das Salz zum Verstärken des Geschmacks.
Niall setzt sich auf einen Küchen Stuhl und begutachtet zweifelnd die Zutaten.
Das sind Die, die ich in meinen Pfefferminz Tee tue.
Ich versuche jetzt einfach mal ihn aus zu quetschen...

"Sag mal, was hast du denn geträumt?", frage ich neugierig und Niall schaut müde zu mir.

"Ist nichts Weltbewegendes... Vergiss es einfach.", antwortet er und wischt sich einmal durch's Gesicht.

"Du bist zu mir gekommen. Hast mich um fünf Uhr, wenn auch ungewollt, geweckt und jetzt willst du mir noch nicht mal den Grund dafür nennen? Ist das nicht ein bisschen unfair?", frage ich ihn und ziehe eine Augenbraue hoch.

"Dann ist es also nicht unfair, dass du uns nicht sagen willst, was mit dir los ist?", fragt er zurück und zieht ebenfalls eine Braue in die Höh.

"Touché", erwidere ich und widme mich wieder der Zubereitung von dem Tee.

Es herrscht eine angenehme Stille in der Küche und keiner hält es für nötig, zu sprechen.
So war es auch immer bei mir und Nick...
Und jetzt ist nur noch eine Erinnerung.
Eine alte, vergangene Erinnerung, die nur noch in meinem Kopf existiert.

"Wofür brauchst du denn Zitronensaft?", fragt plötzlich Niall und ich schaue ihn über die Schulter hinweg an.

Er schaut zweifelnd auf den kleinen Flakon, indem sich die saure Flüssigkeit befindet, die ich nun auch zur Hälfte in die große Kanne gebe, wo sich schon der Tee, Zucker, etwas kälteres Wasser, und nun auch der Zitronensaft befinden.

"Okay, ich sag's dir, wenn du es Niemandem weiter sagst. Versprochen?", frage ich und drehe mich zu ihm um.

Er soll mir einfach von seinem Traum erzählen. Ich merke doch, dass es ihn schlimmer trifft, als er es behauptet.
Ich kenne mich mit Träumen besser aus, als manch andere...

"Ich schwöre es sogar. Bei Nandos", erwidert er versichernd und legt die rechte Hand auf seine Brust, wobei die Linke hochgehoben ist.

"Gut. Ich zeige dir jetzt, was mein Geheim Rezept für den Pfefferminz Tee ist. Du musst es aber für dich behalten", bekräftige ich noch einmal und erzähle ihm von den Zutaten...

*EINE STUNDE SPÄTER*

Mittlerweile sind Niall und ich ins Wohnzimmer gewandert und futtern gerade alles Mögliche auf der Couch.
Seien es Kekse, Schokolade, Bonbons, Chips, Nachos oder Knabberzeugs. Alles Mögliche ist dabei.
Meine heiß geliebten Karamell Bonbons und auch Schokoladen Drops sind auch dabei und versammeln sich in einer großen Schale, die ich mir unter den Nagel gerissen habe.
Niall hat sich, ebenfalls, eine große Schale mit Chips und Brezeln genommen und mampft diese genüsslich.

Es ist sehr entspannend und erinnert mich an die Wochenenden zusammen mit Jay. Wir haben uns dann immer irgendwelches Zeugs von der Tanke geholt und die dann über die Woche gehortet.
Dann, am Freitag, sind wir in den kleinen Nebenraum von Jays Zimmer verschwunden und haben uns da voll gestopft.
Das ging aber nur so lange gut, bis uns Miss Rosewood erwischt hat und uns das nur hat durchgehen lassen (ihr müsst wissen: Süßigkeiten und sowas waren im Heim eigentlich verboten), weil wir ihre Lieblings Schokolade da, und sie quasi damit bestochen hatten.

WHAT HAPPENED?- Adopted by One Direction #Wattys2017Read this story for FREE!