Seite 92

179 24 1

92. Eintrag

Vorgestern Abend legte ich mich ins Bett, schlug die Decke über meinen Körper und starrte an die dunkle Decke. Ein Klos bildete sich in meinem Hals, meine Mund wurde ganz trocken. Dann fielen sie. Tränen wegen der Wut, Scham und Verzweiflung. Also lag ich dort, die flache Hand fest auf mein Gesicht gepresst und heulte vor mich hin. Dabei fragte ich mich immer wieder, warum ich so war, wie ich war. Das konnte doch nicht normal sein. Wieso wurde jeder geliebt, nur ich nicht? Echt jetzt, ich meine es ernst. Ich will mich nicht selbst bemitleiden oder so, aber ist das nicht ein wenig übertrieben Welt? Warum gibst du mir nicht das einzige Heilmittel, das ich brauche? Das kann doch nicht wahr sein verdammt.

Dear melancholy Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt