Seite 56

250 44 15

56. Eintrag

Weißt du, irgendwie tut es nicht mehr weh, wenn meine "beste Freundin" mich schlecht behandelt. Es tut nicht mehr weh im Herzen, wenn sie sich einen Dreck um mich schert. Es tut nicht weh, wenn sie ein Treffen absagt, bevor wir überhaupt eins vereinbart haben. Es tut nicht mehr weh, dass sie mir nicht mehr schreibt. Es tut nicht mehr weh, weil ich es akzeptiert habe. Es tut nicht mehr weh, wenn wir keinen Kontakt haben. Wenn sie mich einfach links liegen lässt. Wenn sie keinen einzigen Gedanken an mich verschwendet. Dabei hab ich alles für sie getan. Jedes verdammte mal war ich da für sie. Weißt du, als mir Mum eine Ohrfeige gegeben hat und ich ihr das erzählt habe, hat sie gesagt, dass ich nicht nerven soll. Und ich habe ihr verziehen, als sie sich entschuldigt hat. Im Endeffekt weiß ich nicht, ob ihr 'es tut mir leid.' heute soviel Wert sein würde. Ich habe um sie gekämpft wie ein Knecht und sie hat nicht einmal den Finger gekrümmt für mich. Ich habe für sie ganze Ozeane überquert und sie ist nicht einmal über ein Pfütze für mich gesprungen.
Dann habe ich eben keine Freunde, interessiert mich nicht mehr. Irgendwie interessiere ich mich auch nicht mehr für meine "beste Freundin". Weißt du, ich würde mein Leben für sie hergeben, aber jetzt, verschwende ich keinen einzigen Gedanken mehr an sie. Irgendwie fehlt da nichts mehr. Dieses Loch hat sich geschlossen.
Ich habe das Gefühl, dass ich nie eine gesunde Freundschaft erleben werde. Entweder liegt es an mir oder wirklich an den anderen. Was mache ich bloß falsch? Was ist nur so scheiße an mir? Warum zeigt mir einfach jeder verdammte Mensch, wie unwichtig ich bin? Warum nur?

Dear melancholy Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt